Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 312 / 01.04.2021

Baumfällungen nach Ostern

Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) fällt von Dienstag bis Freitag, 6. bis 9. April 2021, an folgenden Stellen im Stadtgebiet Bäume:  
 
Auf dem Gelände der Mittelschule St. Leonhard wird ein abgestorbener Spitz-Ahorn mit einem Stammdurchmesser von 20 Zentimetern entfernt. Aufgrund des umgebenden Baumbestands wird von einer Ersatzpflanzung vorerst abgesehen.  
 
Am Sankt-Gallen-Ring muss eine Linde mit einem Stammdurchmesser von 55 Zentimetern entfernt werden. Der Baum ist im Stamm morsch, nicht mehr verkehrssicher und kann damit nicht erhalten werden. Eine Ersatzpflanzung ist am gleichen Standort vorgesehen.
 
In der Jülicher Straße werden zwei Birken mit einem Stammdurchmesser von jeweils 14 Zentimetern sowie zwei Spitz-Ahorne mit einem Stammdurchmesser von jeweils neun Zentimetern entfernt, weil sie abgestorben und nicht mehr verkehrssicher sind. Aufgrund des vorhandenen Bestands erfolgt vorerst keine Nachpflanzung.
 
Im Pegnitztal-Ost werden eine Fichte mit einem Stammdurchmesser von 25 Zentimetern, eine Robinie mit einem Stammdurchmesser von ebenfalls 25 Zentimetern und eine Linde mit einem Stammdurchmesser von 40 Zentimetern gefällt. Außerdem werden drei Eichen mit Stammdurchmessern von jeweils 26 Zentimetern, zwei Birken mit Stammdurchmessern von 15 und 24 Zentimetern, eine Kiefer mit einem Stammdurchmesser von 30 Zentimetern, zwei Spitz-Ahorne mit Stammdurchmessern von 24 Zentimetern und eine Weide mit einem Stammdurchmesser von 24 Zentimetern entfernt. Die allesamt abgestorbenen Bäume stehen entlang vielbegangener Fuß- und Radwege und müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Ersatzpflanzungen sind wegen des umgebenden dichten Baumbestands derzeit nicht möglich.
 
Nachmeldung aus der vergangenen Woche
Entlang der Erlanger Straße mussten zwei Spitz-Ahorne mit Stammdurchmessern von jeweils 38 Zentimetern entfernt werden. Die Bäume waren bereits abgestorben. Sie können aufgrund der beengten Platzverhältnisse und damit einhergehenden geringen Entwicklungschancen nicht ersetzt werden.
 
Sör führt Baumpflanzungen überwiegend im Frühjahr und im Herbst durch. Nur während der Hitzeperioden im Sommer und bei Frostperioden im Winter finden keine Nachpflanzungen oder Großbaumverpflanzungen statt. Sör hat sich zum Ziel gesetzt, jährlich 500 Bäume im Stadtgebiet zu pflanzen.
 
An den von Baumpflegemaßnahmen und Baumfällungen betroffenen Straßen und Parkplätzen werden mindestens 72 Stunden vor den Arbeiten Halteverbotsschilder aufgestellt. Sör bittet darum, die Halteverbote zu beachten, damit die ausführenden Firmen ihre Arbeit wie vorgesehen erledigen können.    alf

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Andreas Franke

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de