Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 692 / 09.07.2021

Stadtteilbezogene Gesundheitsförderung startet wieder

Die stadtteilbezogene Gesundheitsförderung wird wieder aktiv. Die Gesundheitskoordinatorinnen, die in Stadtteilen Angebote zur Gesundheitsförderung planen und koordinieren, starten in ein weiteres Projektjahr. Die kostenfreien Angebote können helfen, Folgeerscheinungen der Corona-Krise entgegenzuwirken, wie zum Beispiel Bewegungsmangel, Niedergeschlagenheit oder Gewichtszunahme. Nicht nur in Corona-Zeiten ist ein guter körperlicher Allgemeinzustand vorteilhaft zur Stärkung des Immunsystems.

Für die Angebote gelten die Abstands- und Verhaltensregeln des Hygienekonzepts. Die Angebote sind für Sporteinsteigerinnen und Sporteinsteiger gut geeignet und können von Bürgerinnen und Bürgern mitgestaltet werden. Diesen Sommer und Herbst werden vor allem Bewegungs- und Entspannungsangebote im Freien stattfinden, zum Beispiel Gymnastik, Sturzprophylaxe für Seniorinnen und Senioren oder Interkulturelle Angebote zum Stressabbau im Alltag.

Das Projekt „Gesundheit für alle im Stadtteil“ bietet Gesundheitsförderung in den Stadtteilen Gostenhof, Langwasser, Röthenbach, St. Leonhard/Schweinau sowie im Nürnberger Westen an. Außerdem ist geplant über das Coronavirus, Impfungen, die Stärkung der eigenen Gesundheit und über Infektionsschutz zu informieren.

Im vergangenen halben Jahr hat das Gesundheitsamt alle zur Verfügung stehenden Ressourcen zur Pandemiebekämpfung gebündelt. Durch die saisonal-bedingte positive Entwicklung der Neuinfektionen auf sehr niedrigem Niveau können nun wieder andere Aufgaben des Gesundheitsamts aufgenommen werden.

Durch die Corona-Krise waren in Nürnberg, ebenso wie in anderen Städten, Menschen in Stadtgebieten unterschiedlichen Infektionsrisiken ausgesetzt. Seit vielen Jahren ist bekannt, dass grundsätzlich die verschiedenen sozialen und wirtschaftlichen Lebenslagen mit niedrigeren und höheren gesundheitlichen Risiken einhergehen. Daher soll die Gesundheitsförderung dort vor Ort stattfinden, wo Menschen durch höhere Risiken belastetet sind und besonders von Präventionsangeboten profitieren können. Die Corona-Krise hat in den letzten Monaten gezeigt, in welchen Stadtteilen Menschen erhöhten gesundheitliche Risiken ausgesetzt waren, aber auch unabhängig von der Pandemie seit langem sind.

Das Projekt „Gesundheit für alle im Stadtteil“ wird durch die AOK Bayern gefördert und verfolgt einen niedrigschwelligen Ansatz zur Förderung der Gesundheit vor Ort, um die Lebensbedingungen so mitzugestalten, dass die Menschen dort gesund bleiben und sich in ihrem Stadtteil wohlfühlen. Gute Prävention besteht nicht nur aus der Förderung gesunden Verhaltens, sondern auch aus der Weitergabe von Wissen darüber, wie Gesundheit entsteht und erhalten bleibt. Durch die Vernetzung und Kooperation des Gesundheitsamts mit den lokalen Akteurinnen und Akteuren werden bedarfsgerechte Angebote entwickelt und Gesundheitsinformationen an die Menschen vor Ort weitergegeben.

Angebote in den Stadtteilen
Gostenhof: Bewegungstreff im Park, donnerstags am 22. und 29. Juli, am 5., 12., 19., 26. August sowie am 2., 9., 16., 23. und 30. September 2021, jeweils von 17.30 bis 18.30 Uhr. Treffpunkt ist die Grünfläche Willstraße/Ecke Roonstraße.

Gostenhof: Qi Gong im Freien, montags am 19. und 26. Juli, am 2., 9. und 16. August sowie mittwochs am 21. und 28. Juli, am 4., 11. und 18. August, jeweils von 9 bis 10 Uhr. Der Treffpunkt ist im Veit-Stoß-Platz.

St. Leohnhard/Schweinau: Qi Gong im Marie-Juchacz-Park in Kooperation mit dem Seniorennetzwerk St. Leonhard/Schweinau, dienstags am 27. Juli, am 3. und 10. August, jeweils um 14.30 Uhr und dienstags 17., 24. August sowie am 7. September 2021, jeweils um 10.30 Uhr. Der Treffpunkt ist im Marie-Juchacz-Park.

St. Leonhard/Schweinau: Bewegungstreff im Freien, mittwochs am 21. und 28. Juli, am 4., 11., 18. und 25. August sowie am 1., 8., 15., 22. September 2021, jeweils von 17.30 bis 18.30 Uhr. Der Treffpunkt ist im Marie-Juchacz-Park.

Eberhardshof: Bewegungstreff im Freien, dienstags am 20. und 27. Juli, am 3., 10., 17., 24. und 31. August sowie am 7., 14., 21., 28. September 2021, jeweils von 17 bis 18 Uhr. Der Treffpunkt ist im Quellepark im Stadtteil Eberhardshof.

Langwasser: Walking für Alle mit Schwunghanteln, funktionales Training mit Schwunghantel-Geräten, Walkingstöcken oder ohne Geräte. Schwunghanteln werden von der Kursleitung gestellt, Walkingstöcke können selbst mitgebracht werden, montags am 12., 19. und 26. Juli. Nach einer Pause im August geht es dienstags weiter, am 7., 14., 21. und 8. September sowie am 5., 12., 19. und 26. Oktober 2021, jeweils von 16 bis 17 Uhr. Der Treffpunkt ist beim Parkplatz Edeka Fern & Nah Eckerlein, Imbuschstraße 60.

Langwasser: Walking-Fit für Frauen mit Fitnessübungen. Wenn vorhanden, können eigene Walkingstöcke mitgebracht werden montags, am 12., 19. und 26. Juli. Nach einer Pause im August geht es weiter dienstags 7., 14., 21. und 28. September sowie am 5., 12., 19. und 26. Oktober 2021, jeweils von 17.30 bis 18.30 Uhr. Treffpunkt ist das Haus für Kinder Franz-Reichel-Ring 60, Zollhaus.

Entspannt in den (Feier-) Abend für Frauen. Entspannungsübungen und Stressabbau bei einem leichten Spaziergang im Wald, montags am 12., 19., und 26. Juli. Nach einer Pause im August geht es weiter dienstags 7., 14., 21. und 28. September 2021, jeweils von 18.45 bis 19.45 Uhr. Treffpunkt ist das Haus für Kinder Franz-Reichel-Ring 60, Zollhaus.

Röthenbach: Walking für Alle mit Schwunghanteln. Funktionales Training mit Schwunghanteln, Walkingstöcken oder ohne Geräte. Schwunghanteln werden von der Kursleitung gestellt, Walkingstöcke können selbst mitgebracht werden, mittwochs am 14., 21 und28. Juli. Nach einer Pause im August geht es weiter mittwochs am 1., 8., 15., 22. und 29., September sowie am 6., 13., 20., 27. Oktober 2021, jeweils von 17 bis 18 Uhr. Treffpunkt ist der Faberwald, Eingang Ecke Rednitzstraße/Rotbuchenstraße.

Entspannung im Wald für Alle. Entspannungsübungen und Stressabbau bei einem leichten Spaziergang im Wald, samstags am 24. Juli, am 25. September und am 23. Oktober 2021, jeweils von 10.30 bis 12 Uhr. Treffpunkt ist im Faberwald, Eingang Ecke Rednitzstraße / Rotbuchenstraße. Es wird empfohlen, ein Handtuch als Sitzunterlage mitnehmen.

Weitere Informationen über das Projekt und die Angebote im Stadtteil sind zu finden unter www.gesundheitimstadtteil.nuernberg.de. Bei Fragen oder Ideen für Angebote im Stadtteil können sich Interessierte an die Gesundheitskoordinatorinnen per E-Mail an gesundheitimstadtteil@stadt.nuernberg.de wenden. let

Stadt Nürnberg

Amt für Kommunikation und Stadtmarketing

Leitung:
Andreas Franke

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de