Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 542 / 17.05.2022

Dr. Hartmut Frommer gestorben

Die Stadt Nürnberg trauert um den berufsmäßigen Stadtrat a. D. Dr. Hartmut Frommer. Der Kommunaljurist ist am Freitag, 13. Mai 2022, im Alter von 81 Jahren gestorben. Er stand 38 Jahre in Diensten der Stadt. Von 1997 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im Mai 2008 leitete er als Stadtrechtsdirektor das Direktorium für Recht und Sicherheit.

„Hartmut Frommer war fast sein halbes Leben für die Stadt tätig. Er war dabei fast 17 Jahre lang der oberste Jurist der Stadt Nürnberg und setzte sich unter anderem für eine starke Kommune ein, war einer der juristischen Gründungsväter der Europäischen Metropolregion Nürnberg und des Zweckverbands Gewerbepark Nürnberg-Feucht-Wendelstein und engagierte sich für den Herkunftsschutz der Nürnberger Rostbratwurst“, sagt Oberbürgermeister Marcus König.

Hartmut Frommer wurde 1941 in Saulgau (Württemberg) geboren. Er studierte Jura in Erlangen, legte dort die 1. und 2. Juristische Staatsprüfung ab und promoviert mit der Bestnote „summa cum laude“. 1970 begann der Jurist seinen Dienst als Rechtsassessor zur Probe zunächst im Bereich Baurecht. Später war er als Justitiar für verschiedene Dienststellen zuständig. 20 Jahre nach seinem Arbeitsbeginn bei der Kommune wurde Frommer Leiter des Rechtsamts, am 1. Oktober 1991 schließlich Rechtsreferent. Sechs Jahre später wurde das Referat aufgelöst und der Geschäftsbereich als „Stadtrechtsdirektorium“ mit Frommer an der Spitze unmittelbar dem Oberbürgermeister zugeordnet. Frommer diente mit Peter Schönlein, Ludwig Scholz und Ulrich Maly drei Oberbürgermeistern.

Die Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung lag ihm besonders am Herzen. Mit der Polizei gründete er einen Sicherheitspakt und schuf damit eine neue Form der vertrauensvollen Zusammenarbeit, die inzwischen bundesweit Vorbildcharakter hat. Wahrscheinlich ist Frommer vielen Menschen wegen seines unermüdlichen Einsatzes für die Nürnberger Bratwurst im Gedächtnis geblieben. Seit August 2003 genießt die heimische Spezialität auf Frommers nachhaltiges Betreiben hin regionalen Herkunftsschutz der EU.

Frommer widmete sich den Stadt-Umland-Beziehungen, etwa im Planungsverband Industrieregion Mittelfranken oder im Naherholungsverein Lorenzer Reichswald. Er betrieb mit Entschlossenheit die Anerkennung der Metropolregion Nürnberg. Fragen des Öffentlichen Personennahverkehrs und des Verkehrsverbunds Großraum Nürnberg beschäftigten ihn. Die Integration der Zuwanderer, die Verständigung mit den Kirchen und Religionsgemeinschaften lagen ihm am Herzen. In zahlreichen Gremien und Verbänden vertrat er die Stadt. Er lehrte unter anderem an der Universität Erlangen-Nürnberg, der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie und an der Bayerischen Beamtenfachhochschule. Frommer war ein exzellenter Rechtskundiger, historisch und theologisch bewandert, in der Kultur- und Geistesgeschichte zu Hause. Ausführlich hat er sich der Bedeutung der Nürnberger Prozesse für das internationale Völkerrecht gewidmet.

Stadt Nürnberg

Amt für Kommunikation und Stadtmarketing

Leitung:
Andreas Franke

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de