Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Projektinfo

Steigende Energiepreise und eine alarmierende Zahl von Stromsperren in Nürnberger Haushalten gaben im Jahr 2007 den Anstoß zur Entwicklung des EnergieSparProjekts (ESP).

Das oberste Ziel des im Januar 2008 gestarteten und zunächst auf drei Jahre angelegten Projekts lautet: „Hilfe zur Selbsthilfe“. Durch eine intensive, persönliche Beratung durch sozial geschulte, professionelle Energieberater/innen sollen einkommensschwache Haushalte selbst zu einer nachhaltigen Senkung ihres Energieverbrauchs befähigt werden.

Durch die Einbeziehung des Themas Gebäudesubstanz in die Beratung beabsichtigt das Projekt daneben eine Sensibilisierung von Vermietern für die Energieeffizienz ihrer Wohngebäude. Weitere Projektziele sind die Entlastung des kommunalen Haushalts über die durch die Beratungen erzielten Heizkosteneinsparungen sowie eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes der Stadt Nürnberg.

Als Ansatzpunkte für eine dauerhafte und nachhaltige Energieeinsparung wurden folgende Schwerpunktbereiche definiert:

  • Verbraucherverhalten
  • Verbrauchserfassung und Abrechnung
  • Geräteausstattung in Haushalten
  • Zustand der Bausubstanz
  • Nachhaltigkeit der Beratungen
  • Hilfevermittlung z.B. an soziale Dienste

Im November 2010 wurde das Projekt mit dem Label „Good Practice Energieeffizienz“ der Deutschen Energie-Agentur (dena) in der Kategorie Information und Motivation ausgezeichnet.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/esp/projektinfo.html>