Kontakt

Schulgeschichte und Ehemalige

Namenspatron

Johannes Scharrer wurde am 30. Mai 1785 in Hersbruck geboren. Noch heute ist dort sein Geburtshaus zu sehen. Von seiner Jugend ist soviel bekannt, dass er durch "lebhaften Geist, schnelle Auffassungsgabe und großen Wissensdurst" auffiel. Deshalb ließen ihn seine Eltern eine Lateinschule besuchen, die er hervorragend meisterte. Ungewöhnlich war jedoch, dass Johannes Scharrer kein Studium anstrebte, sondern zu einem Kaufmann in die Lehre wollte. Während seiner Lehre erlernte er die englische, französische, spanische und italienische Sprache und eignete sich eine umfassende Bildung an, die ihm später in seiner kaufmännischen und öffentlichen Tätigkeit eine solide Grundlage bot.

Nach seiner Lehre zog er in die freie Reichsstadt Nürnberg und gründete mit seinem Schwager das Hopfenhandelshaus Scharrer und Amberger, was seiner Herkunft durchaus gemäß war: Sohn eines Brauers aus der Hopfenstadt Hersbruck (das Hopfenhandelshaus Scharrer und Amberger besteht heute noch unter dem Namen HOPUNION). Mit seiner Firma war Scharrer sehr erfolgreich: Bis nach London und Gent in Flandern wurde der Hopfen verkauft.

1818 wurde Johannes Scharrer Magistratsrat. Sein Amt als zweiter Bürgermeister übte er von 1821-1829 aus. Ab jetzt beschäftigte er sich hauptsächlich mit dem Finanz- und Schulwesen. Er gründete die städtische Sparkasse, die Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule und schließlich 1834 die Handelsgewerbeschule, das heutige Johannes-Scharrer-Gymnasium (u. a.). Außerdem gründete er die "Ludwigsbahn", die Dampfeisenbahn, welche zwischen Nürnberg und Fürth fuhr. Seine anstrengende und pausenlose Arbeit forderte jedoch schließlich ihren Tribut: Am 30. März 1844 verstarb Johannes Scharrer nach einem Schlaganfall im Beisein seiner Söhne.

Chronik der Schule

1834

Eröffnung einer "Handelsgewerbeschule" im ehemaligen Augustinerkloster, angeregt und gefördert von Johannes Scharrer. Eine langjährige Forderung des Nürnberger Handelsstandes wird erfüllt.

1918

Umbenennung der Schule in "Städtische Höhere Handelsschule für Knaben". Sie wird als höhere Lehranstalt anerkannt.

1934

Zum Hundertjährigen: Die Höhere Handelsschule wird Wirtschaftsoberschule. Von 1939 an berechtigt die Abschlussprüfung zum Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.

1942

Zerstörung des Schulhauses an der Goethestraße durch Bomben. Umzug in das Schulhaus am Webersplatz.

1945

Das Schulhaus am Webersplatz wird durch Bomben schwer beschädigt. Der Unterricht muss eingestellt werden.

1946

Wiederaufnahme des Unterrichts im Gebäude am Webersplatz. Elf Klassen werden in vier Räumen unterrichtet.

1947

Die ersten Mädchen werden in die Schule aufgenommen.

1950

Die Schule heißt nun "Wirtschaftsoberrealschule mit Höherer Handelsschule für Jungen".

1957

Das Abitur der Wirtschaftsoberrealschule wird dem an anderen Gymnasien gleichgestellt (allgemeine Hochschulreife).

1965

Die Schule erhält den Namen "Städtisches Johannes-Scharrer-Gymnasium – Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium".

1969

Die Schule erhält als weiteren Zweig ein "Sozialwissenschaftliches Gymnasium“.

1974

Fertigstellung des Erweiterungsbaus an der Tetzelgasse. Damit sind die Voraussetzungen für eine zeitgerechte, praxisnahe Bildung und Erziehung geschaffen.

2008

Fertigstellung des IZBB Erweiterungsbaus.

2009

175-Jahr-Feier.

2010

Einführung der Offenen Ganztagesschule.

2014

Auszeichnung "i.s.i Innere Schulentwicklung Innovationspreis"

Direktoren unserer Schule

NameAmtszeitInfoInfo
Dr. Wilhelm Mönnich1834 - 1847Mathematiker,
Leiter der Kreisgewerbeschule
und der Handelsschule
Wissenschaftl. Lehrauftrag in der Schweiz,
Ehrenbürger der Stadt Nürnberg
Dr. Georg Hopf1847 - 1883Studienlehrer am Nürnberger Gymnasium,
Reorganisator der Handelsschule
Verleihung des Königl. Verdienstordens durch Ludwig II.
Dr. Rudolf Hagen1883 - 1891Evangelischer Theologe, ReligionslehrerGeistlicher
Adolf Volck1891 - 1910Evangelischer Theologe,
Religionslehrer
Prof. Dr. Hanns Dorn1913 - 1914Nationalökonom, TH München, Leiter der HandelshochschulkurseReferent der dt. Zivilverwaltung in Brüssel
Hans Müller1914 - 1944ReallehrerStellvertreter Prof. Dr. Dorns
Dr. Heinrich Stoll1945 - 1956GermanistAnglist,
Historiker
Wilhelm Späth1956 - 1964WirtschaftswissenschaftlerGeograph
Dr. Fritz Pöhlau1964 - 1974GermanistHistoriker,
Geograph
Hans Georg Müller1974 - 1988GermanistAnglist
Herbert Götz1989 - 2002MathematikerPhysiker,
Mitautor mehrerer Schulbücher
Heinz Hock2002 - 2012Mathematiker,
Physiker
ehem. Leiter Sternwarte und Planetarium Nürnberg
Inge Spies2012 - 2018Mathematikerin,
Physikerin
erste Schulleiterin
Dr. Michael Schminkeseit 2018BiologeChemiker

Ehemalige

Die Verbindung der Ehemaligen zum JSG ist uns wichtig und wir versuchen daher, unser Alumni-Netzwerk weiter auszubauen.

Ehemalige

In regelmäßigen Abständen finden Ehemaligentreffen statt. Das Einladungsschreiben zum nächsten Treffen wird hier veröffentlicht.

Das diesjährige Ehemaligen- und Absolvententreffen 2021 findet am 16.10. statt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Einladungsschreiben:

Organisationsteam Ehemaligentreffen: Estrid Kaiser-Nussel, Alexandra Lutz, Dr. Michael Veeh, Marcus Krellner

Zur Planung künftiger Ehemaligen-Treffen sind wir auf der Suche nach aktuellen Anschriften und Kontaktdaten früherer AbsolventInnen, um diese persönlich einladen zu können. Über Ihre Mithilfe würden wir uns sehr freuen. Bitte schreiben Sie uns:

Johannes-Scharrer-Gymnasium Nürnberg

Organisation Ehemaligentreffen


Marcus Krellner

Telefon: 09 11 / 2 31-3931

Telefax: 09 11 / 2 31-9073

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=37490>

Sie organisieren selbst ein Klassentreffen für Ihren Jahrgang? Gerne stellen wir die Einladung dazu hier ein. Nutzen Sie dazu folgendes Kontaktformular:

Johannes-Scharrer-Gymnasium

Online-Redaktion


Christian Rieger

Telefon: 09 11 / 2 31-3931

Telefax: 09 11 / 2 31-9073

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=85899>

Nürnberger Gilde

Der 1955 gegründete Verband ehemaliger Angehöriger des Johannes-Scharrer-Gymnasiums, Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium der Stadt Nürnberg e.V. , bildet ein Netzwerk unter ehemaligen Schüelerinnen und Schülern sowie Lehrern der Schule. Weitere Informationen finden Sie auf der Verbands-Homepage:

Vertretungsplan

  • Logo WebUntis<https://nessa.webuntis.com/WebUntis/?school=joh-scharrer-gym#/basic/main>
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/johannes_scharrer_gymnasium/schulgeschichte.html>