Kontakt

Leuchtturmprojekte zum Anfassen oder Anschauen

Energieeffiziente Gebäudesanierung bei der WBG

Die WBG besitzt ca. 18.000 Mietwohnungen mit einer Wohnfläche, die ungefähr 10 % der Nürnberger Wohnfläche entspricht. Von den 18.000 Wohnungen waren 2011 bereits 8.000 energetisch modernisiert oder teilsaniert. Die WBG hat von 2008 bis 2011 bereits ca. 71.000 qm Wohnfläche ihres Bestandes durch Abbruch/ Neubau, Umbau und Modernisierung energetisch saniert, wodurch zukünftig rund 960.000 Liter Heizöl pro Jahr eingespart werden und der CO2-Ausstoß des Gesamtbestandes um fast 2.900 t pro Jahr reduziert wird. Bei der Energieversorgung der Gebäude wird möglichst der Anschluss an die Fernwärme weiterverfolgt. Außerdem wurde in Kooperation mit der impleaPlus GmbH der Ausbau der Photovoltaikanlagen auf WBG-Dächern fortgesetzt.

Bis Ende 2011 wurden insgesamt 68 Anlagen mit einer Leistung von fast 1.300 kWp installiert. Mit den ca. 9.400 qm Kollektorfläche können fast 600 t CO2 jährlich eingespart werden.

Der südpunkt – Stadtteilzentrum im Passivhausstandard

Der „südpunkt“ ist als multifunktionelles Stadtteilzentrum interkultureller Treffpunkt, Ort der Integration und der Weiterbildung gleichermaßen. Das innovative und bundesweit einmalige Passivhaus spart gleichzeitig Heizenergie und Strom.

Mit diesem Projekt war die Stadt Nürnberg Preisträger beim Wettbewerb „Kommunaler Klimaschutz 2010“ und beim Bayerischen Energiepreis 2010.

Bildungszentrum Untere Talgasse: Herrenschießhaus – Energetische Sanierung eines denkmalgeschützten Gebäudes

Das Gebäude ist ein Renaissance-Sandsteinbau aus dem Jahr 1583 und wurde vom Hochbauamt der Stadt Nürnberg mit denkmalgerechten Innendämmmaßnahmen energetisch saniert. Dies führt zu einer Halbierung der Heizungsverbräuche gegenüber dem Zustand vor der Sanierung. Für die Sanierung erhielt die Stadt Nürnberg im Jahr 2012 den bayerischen Denkmalpflegepreis in Bronze.

Das Gebäude wurde vom Hochbauamt der Stadt Nürnberg mit denkmalgerechten Innendämmmaßnahmen energetisch saniert,was zu einer Halbierung der Heizungsverbräuche gegenüber dem Zustand vor der Sanierung entspricht.

Energiesparprogramm KEiM für Nürnberger Schulen

Das Programm KEiM (Keep Energy in Mind) ist das Energie- und Wassersparprogramm für Nürnberger Schulen. Durch das Programm werden Schulen dazu motiviert, sich aktiv für den Klimaschutz einzusetzen, indem sie Energie und Wasser im Schulgebäude sparen.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/klimaschutz/leuchtturmprojekte.html>