Kontakt

Das Konzept

Die Qualifizierung von Trainerinnen und Trainern dient dem Projektantrag folgend der Transfersicherung ausgewählter Qualifizierungsangebote des Gesamtprojektes. Dies insoweit, als dass die Qualifizierungsangebote der ausgebildeten Trainerinnen und Trainern ein verbindliches, auf erfolgskritische Kernkompetenzen gerichtetes Einarbeitungscurriculums bilden werden.

Die unten stehende Abbildung zeigt die Schritte von der Personalauswahl bis zum Ausbildungsabschluss der Trainerinnen und Trainer.

Potenzialanalyse und -förderung

Potenzialanalysefoerderung

Im Zentrum des Konzeptes stand die Potenzialförderung bzw. die Qualifizierung der Trainerinnen und Trainer. Voraussetzungsvoll waren vier integrale Prozessbestandteile:

  1. Die Nominierung der Potenzialträgerinnen und -träger konnte durch freiwillige Meldungen der Mitarbeitenden oder durch deren Führungskräfte erfolgen.
  2. Motivationsschreiben
  3. Die obligtorische Teilnahme an einem strukturierten Interview (Potenzialanalyse I).
  4. Die fakultative Teilnahme an dem Assessment Center (Potenzialanalyse II).

Die Kompetenzentwicklung im Rahmen des Konzeptes besteht aus den folgenden vier Personalentwicklungsinstrumenten:

  1. Train-the-Trainer-Ausbildung
  2. Mentoring
  3. Trainerinnen- und Trainerzirkel
  4. Projektarbeit "1tes Seminar/Workhshop"
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/personalentwicklung_asd/trainerausbildung.html>