Nachrichten aus dem Rathaus

Nr. 78 / 28.01.2020

Coronavirus: Vorsichtsmaßnahmen ausgebaut

Das öffentliche Gesundheitswesen und zahlreiche weitere Beteiligte haben unter Federführung von Umweltreferent Dr. Peter Pluschke in Nürnberg die Vorsichtsmaßnahmen angesichts des neuartigen Coronavirus 2019-nCoV aus Wuhan (China) weiter ausgebaut. 
 
Die Spielwarenmesse (29. Januar bis 2. Februar 2020) wird wieder zehntausende Ausstellerinnen und Aussteller sowie Besucherinnen und Besucher aus aller Welt nach Nürnberg bringen. Da China bereits sehr umfassende Quarantänemaßnahmen zur Vermeidung einer weiteren Ausbreitung der Krankheit ergriffen hat, ist damit zu rechnen, dass Personen aus den Gebieten mit zahlreichen Erkrankungsfällen, vor allem aus der Provinz Hubei mit der Metropole Wuhan, gar nicht mehr ausreisen können. Zwischen China und Nürnberg besteht keine Direktflugverbindung. Mögliche Verdachtsfälle würden bereits vor der Ausreise oder bei der Ankunft an einem anderen deutschen Flughafen festgestellt. 
 
Trotzdem ist auch der Flughafen Nürnberg gerüstet, mögliche Risikofälle abzuklären. Die Mitarbeiter der Flughafen-Feuerwehr sind entsprechend geschult und vorbereitet. Das Bayerische Rote Kreuz ist mit drei Wachen während der Spielwarenmesse in den Ausstellungshallen präsent. Das Personal wurde aufgestockt. Es stehen durchgehend Ärzte vor Ort zur Verfügung. Mögliche Patienten würden im weiteren Verlauf vom Klinikum Nürnberg behandelt. In den Messehallen wurden zusätzliche Händedesinfektionsständer aufgestellt. Ihre Nutzung empfiehlt sich angesichts der aktuellen Influenza ohnedies.
 
Auch nach dem ersten in Deutschland (im Landkreis Starnberg) bestätigten Coronavirus-Fall schätzt das Robert Koch-Institut (RKI) die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland durch die neue Atemwegserkrankung aus China derzeit weiterhin als gering ein. Das RKI ist die zentrale Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und -prävention. sz 

 

Weitere Informationen unter https://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/coronavirus.html#18 

Stadt Nürnberg

Presse- und Informationsamt

Leitung:
Dr. Siegfried Zelnhefer

Fünferplatz 2
90403 Nürnberg
www.presse.nuernberg.de