Kontakt

Informationen zum Coronavirus


Fallzahlen in Nürnberg

Fälle gesamt: 10.138 (+361)
Verstorben: 102 (+13)
Sieben-Tage-Inzidenz: 372,5
(Stand: 3. Dezember. Quelle: RKI)

Covid-19 Patienten auf Intensivstationen: 38 (+3)
Covid-19 Patienten auf Normalstationen: 186 (+17)
(Stand: 3. Dezember, Quelle: Stadt Nürnberg)

Wir veröffentlichen die Fallzahlen des Robert Koch-Instituts (RKI) sowie die Patientenzahlen täglich von Montag bis Freitag. In Klammern ist jeweils die Veränderung zum Vortag beziehungsweise zur letzten Meldung der Vorwoche angezeigt.


Aktuelle Informationen


Häufig gestellte Fragen

Wo finde ich die Allgemeinverfügung mit den aktuellen Maßnahmen?

Die Allgemeinverfügung der Stadt Nürnberg vom 1. Dezember 2020 finden Sie hier:

In welchem Zeitraum gelten diese Maßnahmen?

Die Maßnahmen traten zum 1. Dezember in Kraft und gelten vorerst bis 20. Dezember.

Was ist an Weihnachten und Silvester?

Für die Weihnachtsfeiertage und Silvester gibt es noch keine eigenen Maßnahmen der Stadt Nürnberg. Hier gelten die von Bund und Länder festgelegten Regeln, die bis 10. Januar 2021 verlängert wurden. Die entsprechende Verordnung finden Sie auf der Website der bayerischen Staatsregierung.

Mit wem darf ich mich draußen treffen?

Sie dürfen im öffentlichen Raum und auf privaten Grundstücken nur Angehörige Ihres eigenen Hausstands und eines weiteren Hausstands treffen. Insgesamt dürfen es maximal fünf Personen sein. Kinder unter 14 Jahren sind hiervon ausgenommen. Trotzdem sollten Sie Ihre Kontakte auf ein Minimum reduzieren und darauf achten, dass der Personenkreis möglichst immer gleichbleibt. Wo immer möglich, sollten Sie den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten.

Wen darf ich besuchen? Wer darf mich besuchen?

Sie dürfen in privat genutzten Räumen nur Angehörige ihres eigenen Hausstands und eines weiteren Hausstands treffen. Insgesamt dürfen es maximal fünf Personen sein. Kinder im Alter von unter 14 Jahren sind hiervon ausgenommen. Trotzdem sollten Sie Ihre Kontakte auf ein Minimum reduzieren und dabei darauf achten, dass der Personenkreis möglichst immer gleichbleibt. Wo immer möglich, sollten Sie den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten.

Muss ich beim Verlassen des Hauses eine Maske tragen?

Nein, Sie müssen beim Verlassen des Hauses keine Maske tragen. Es gibt allerdings Plätze in Nürnberg, an denen eine Maskenpflicht besteht.

Wo muss ich in Nürnberg eine Maske tragen?

Eine Maskenpflicht gibt es überall dort, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Deshalb müssen Sie in der Innenstadt vom Bahnhofsplatz über die Königstormauer und Lorenzer Straße bis zum Hauptmarkt und Rathausplatz, sowie am Sebalder Platz, in der Kaiserstraße, am Josephsplatz, Jakobsplatz, in der Ludwigsstraße und der Frauentormauer eine Maske tragen.

Auch am Plärrer, in Gostenhof und am Aufseßplatz besteht in einigen Bereichen eine Maskenpflicht. Schauen Sie sich dazu die markierten Bereiche auf der Karte an.

Zudem müssen Sie in Geschäften und dem öffentlichen Nahverkehr eine Maske tragen. Auch am Bahnsteig, in den Passagen, dem Bahnhof und direkt vor den einzelnen Geschäften und auf ihren Parkplätzen ist dies verpflichtend. Detaillierte Informationen finden Sie dazu auf unserer Seite zur Maskenpflicht.

Gilt die Maskenpflicht in der Innenstadt ganztägig?

Nein, zwischen 22 und 6 Uhr müssen Sie in den markierten Zonen in der Innenstadt keine Maske tragen.

Gilt die Maskenpflicht auch für Kinder?

Ja, allerdings sind Kinder bis zu ihrem sechsten Geburtstag von der Maskenpflicht befreit.

Müssen Straßenmusiker eine Maske tragen?

Ja, Straßenmusiker müssen eine Maske tragen und untereinander und zu anderen Personen den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten. Sollten Blasinstrumente gespielt werden, muss keine Maske getragen, aber ein Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden.

Wann darf ich meine Wohnung verlassen?

Ja, allerdings dürfen Sie Ihre Wohnung nur aus triftigen Gründen verlassen. Für Nürnberg gelten derzeit allgemeine Ausgangsbeschränkungen. Nähere Informationen dazu enthält auch unsere Seite „Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen“.

Was sind triftige Gründe?

Sie dürfen jederzeit zur Arbeit, in die Schule, zum Arzt oder Tierarzt gehen. Auch Beerdigungen, die Begleitung Sterbender, der Besuch von Gottesdiensten sowie Ämtergänge sind triftige Gründe. Auch Sport und Bewegung an der frischen Luft und Einkaufen ist erlaubt. Eine Auflistung aller triftigen Gründe finden sie auf unserer Seite „Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen“.

Darf ich Weihnachtsgeschenke einkaufen gehen?

Ja, das dürfen Sie. Allerdings sollten Sie sich nicht mit einem Einkaufsbummel in der Innenstadt aufhalten, sondern zügig Ihre Geschenke einkaufen und wieder nach Hause gehen.

Welche Maßnahmen gelten in den Geschäften?

Alle Geschäfte haben Einlasskontrollen, viele bieten zudem Desinfektionsmittel am Eingang an. Bis zu einer Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern ist ein Kunde pro zehn Quadratmeter erlaubt. Für die Fläche, die diese 800 Quadratmeter übersteigt, gilt eine Beschränkung auf einen Kunden pro 20 Quadratmeter. Für Einkaufszentren ist die jeweilige Gesamtfläche anzusetzen. Mitarbeiter und Kunden müssen außerdem nicht nur in den Läden, sondern auch davor und auf den dazugehörigen Parkplätzen eine Maske tragen.

Sind die Wochenmärkte in Nürnberg geöffnet?

Ja, regelmäßig stattfindende Wochenmärkte auf dem Hauptmarkt und in den Stadtteilen finden weiterhin statt. Dort dürfen aber nur Lebensmittel verkauft werden. Alle anderen Märkte zum Warenverkauf sind untersagt.

Kann ich in der Innenstadt Glühwein trinken?

Innerhalb der Innenstadt gilt eine Maskenpflicht. In diesem Bereich dürfen Sie keinen Alkohol konsumieren und können auch keinen Glühwein oder andere alkoholische Getränke für den Konsum auf der Straße kaufen. Die Vorschrift gilt für den gesamten Bereich, in dem eine Maske getragen werden muss. Schauen Sie sich dazu die markierten Bereiche auf der Karte an.

Gilt das Alkoholverbot in der Innenstadt auch tagsüber?

Ja, das Alkoholverbot gilt ganztägig.

Bleiben Restaurants, Café und Kneipen geschlossen?

Ja, Gastronomiebetriebe jeglicher Art bleiben geschlossen. Erlaubt ist lediglich die Abgabe und Abholung von Speisen und Getränken. Diese dürfen Sie aber nicht vor Ort verzehren. Bitte nehmen Sie Ihre Speisen und Getränke mit nach Hause. Nicht öffentlich zugängliche Betriebskantinen dürfen öffnen. Auch Clubs und Diskotheken bleiben weiterhin geschlossen.

Kann ich zum Friseur?

Friseursalons dürfen unter den bestehenden Hygieneauflagen weiterarbeiten.

Kann ich zum Kosmetikstudio?

Kosmetikstudios, Fitnesseinrichtungen, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe werden geschlossen.

Kann ich zur Fußpflege, Logopädie, Ergo- oder Physiotherapie?

Körpernahe Dienstleistungen wie Fußpflege oder Physio- und Ergotherapie oder Logopädie bleiben geöffnet. Die entsprechenden Einrichtungen dürfen Sie bei medizinscher Notwendigkeit besuchen.

Welchen Sport darf ich noch ausüben?

Erlaubt sind derzeit nur Individualsportarten. Sie dürfen alleine, zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Hausstands Sport treiben. Ausnahmen gelten nur für den Wettkampf- und Trainingsbetrieb der Berufssportler sowie Leistungssportler der Bundes- und Landeskader. Profisportveranstaltungen dürfen nur ohne Publikum stattfinden.

Darf ich für meinen Sport zum Beispiel in die Fränkische Schweiz fahren?

Sport und Bewegung an der frischen Luft ist erlaubt. Allerdings sollten Sie dabei auf private Reisen und überregionale tagestouristische Ausflüge verzichten.

Darf ich für meinen Sport ins Ausland reisen?

Eintägige Auslandsaufenthalte für sportliche oder touristische Zwecke in ausländische Risikogebiete sind untersagt.

Darf mein Kind mit Freunden auf den Bolzplatz oder die Skateranlage?

Ihr Kind darf auf Bolzplätzen, Skateanlagen und Basketballplätzen spielen. Allerdings gilt auch hier die Kontaktbeschränkung. Sie dürfen diese Freizeiteinrichtungen nur allein, zu zweit oder mit Angehörigen des eigenen Hausstands nutzen.

Darf mein Kind auf den Spielplatz?

Kinder dürfen Spielplätze unter freiem Himmel nur in Begleitung von Erwachsenen nutzen. Sie sollten darauf achten, dass die Kinder ausreichenden Abstand untereinander haben. Indoorspielplätze bleiben geschlossen.

Was ist mit Kultur- und Freizeiteinrichtungen?

Alle Kultur- und Freizeiteinrichtungen haben geschlossen. Auch Bibliotheken und Archive müssen schließen. Ausgenommen sind Hochschulbibliotheken.

Wie kann ich Bücher in der Stadtbibliothek abgeben oder verlängern?

Die ausgeliehenen Medien der Stadtbibliothek werden automatisch verlängert. Bei Bedarf können Sie Medien in der Stadtbibliothek Zentrum an der 24-Stunden-Rückgabe abgeben.

Finden Veranstaltungen statt?

Nein, Veranstaltungen aller Art sind untersagt. Davon ausgenommen sind lediglich verfassungsrechtlich geschützte Bereiche, zum Beispiel Gottesdienste und Demonstrationen.

Darf ich in den Gottesdienst gehen?

Ja, Gottesdienste und Zusammenkünfte von Glaubensgemeinschaften zählen zu den triftigen Gründen, aus denen Sie Ihre Wohnung verlassen dürfen. Bitte informieren Sie sich über geltende Hygienekonzepte in Ihrer Kirchengemeinde, Synagoge oder Moschee.

Finden Weihnachtsgottesdienste statt?

Ja, Gottesdienste dürfen weiterhin abgehalten werden. Viele Kirchengemeinden möchten eine vorherige Anmeldung zu den Weihnachtsgottesdiensten oder bieten Online-Übertragungen an. Bitte informieren Sie sich über die Angebote bei Ihrer Kirchengemeinde.

Kann ich zu meinem Kurs im Bildungszentrum?

Das Bildungszentrum und ähnliche Angebote der Erwachsenenbildung haben geschlossen. Digitale Angebote finden weiterhin statt und auch die berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung mit zugehörigen Prüfungen sowie Erste-Hilfe-Kurse und die Ausbildung von ehrenamtlichen Angehörigen der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und des Technischen Hilfswerks werden weiterhin angeboten.

Findet der Unterricht an Musikschulen oder in Fahrschulen statt?

Der Unterricht an Musikschulen und Fahrschulen ist in Präsenzform untersagt.

Welche Maßnahmen gelten derzeit an Schulen und in Kitas?

Schulen und Kitas bleiben unter bestimmten Voraussetzungen geöffnet. Detaillierte Informationen zum Schul- und Kitabetrieb in Nürnberg finden Sie auf unserer Sonderseite „Schule und Kita“.

Muss ich mich als Besucher in einer Pflegeineinrichtung testen lassen?

Viele Einrichtungen wie Pflegeheime, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, Intensivpflege-WGs, Altenheime oder Seniorenresidenzen testen Sie vor dem Besuch vor Ort mit einem Corona-Schnelltest. Erst wenn ein negatives Ergebnis vorliegt, dürfen Sie zu Ihren Angehörigen. Alternativ können Sie sich am Testzentrum am Flughafen testen lassen und so ein negatives Ergebnis nachweisen. Dieses sollte nicht älter als 48 Stunden sein.

Muss ich als Besucher in einer Pflegeeinrichtung eine FFP2-Maske tragen?

Einzelzimmer dürfen Sie nur betreten, wenn Sie eine FFP2-Maske tragen. Sollten Sie jemanden besuchen, der in einem Gemeinschaftszimmer mit Plexiglasscheibe zwischen den Anwesenden wohnt, so dürfen sie eine einfache Maske tragen.

Muss ich mich als Mitarbeiter einer Pflegeeinrichtung testen lassen?

Jeder Mitarbeiter einer Pflegeeinrichtung, einer Einrichtung für Menschen mit Behinderung, einer Intensivpflege-WG, von Altenheimen oder Seniorenresidenzen ist dazu verpflichtet, einmal pro Kalenderwoche einen Antigen-Test, einen Corona-Schnelltest, zu machen.

Muss ein sogenannter Familienheimfahrer getestet werden?

Familienheimfahrer mit Übernachtung müssen einen negativen Test vorlegen oder in Zimmerquarantäne bleiben bis ein negatives Testergebnis da ist.

Darf ich Angehörige oder Freunde im Krankenhaus besuchen?

In den meisten Krankenhäusern in Nürnberg sind bis auf wenige Ausnahmen aufgrund der hohen Fallzahlen keine Besuche mehr erlaubt. Bitte erkundigen Sie sich vorab bei den Krankenhäusern nach den Maßnahmen vor Ort.

Welche Einschränkungen gelten bei Versammlungen?

Für alle anwesenden Personen müssen bei einer Versammlung gilt Maskenpflicht. Ausnahmen gibt es nur für den Versammlungsleiter und die Redner während Durchsagen und Redebeiträgen.

Dürfen auf Versammlungen Trillerpfeifen verwendet werden?

Nein. Alle Tätigkeiten, für die die Maske abgenommen werden müsste, sind untersagt. Dazu zählt auch Essen und Trinken, Rauchen und das Benutzen von Blasinstrumenten oder Trillerpfeifen.

Wie lange darf die Versammlung dauern?

Die Dauer ist auf 60 Minuten beschränkt.

Darf eine Demonstration durch die Innenstadt laufen?

Nein. Die Versammlung findet ausschließlich an einem Ort statt.

Finden Tagungen und Kongresse statt?

Nein. Messen, Tagungen und Kongresse dürfen in diesem Zeitraum nicht stattfinden.

Was gilt derzeit für Urlauber? Darf ich zu meinen Verwandten reisen?

Auf nicht notwendige private Reisen sowie auf Besuche – auch von Verwandten – sollten Sie verzichten. Das bezieht sich auch auf Reisen im Inland und für überregionale tagestouristische Ausflüge. Beherbergungsbetriebe dürfen nur noch Geschäftsreisende aufnehmen, keine Touristen. Eintägige Auslandsaufenthalte für sportliche oder touristische Zwecke in ausländische Risikogebiete sind untersagt. Detaillierte Informationen finden Sie auf unserer Seite „Reisende und Pendler“.


Karte: Maskenpflicht und Alkoholverbot

In den rot markierten Zonen auf der Karte gilt in der Zeit von 6 bis 22 Uhr eine Maskenpflicht. Der Konsum von Alkohol sowie die Abgabe von offenen alkoholischen Getränken zur Mitnahme ist in diesen Zonen ganztägig untersagt.

Karte Maskenpflicht und Alkoholverbot im Stadtgebiet

Liste der Straßen und Plätze

Die erweiterte Maskenpflicht erstreckt sich auf den gesamten öffentlich zugänglichen Raum einschließlich der Gehsteige bis zu den Hauswänden. Sie gilt für Fußgänger ebenso wie für Radfahrer. An den festgelegten Orten wird erfahrungsgemäß der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht durchgehend eingehalten, da es dort viele Läden und Gaststätten gibt und daher viele Menschen unterwegs sind. Die festgelegten Bereiche laden außerdem zum Verweilen ein. Die erweiterte Maskepflicht gilt auf folgenden Straßen und Plätzen:

- Adlerstraße
- Am Gräslein
- Am Plärrer, östlich bis einschließlich Fußgängerüberweg zwischen Hausnummer 21 und Spittlertorzwinger 4
- An der Fleischbrücke
- An der Mauthalle
- An der Sparkasse
- Bahnhofsplatz bis Beginn Celtistunnel
- Bahnhofstraße, östlich bis Hausnummern 5 und 9
- Bankgasse
- Bauhof
- Beim Tiergärtnertor zwischen Neutormauer 23, Obere Schmiedgasse 64, Obere Schmiedgasse 28, Bergstraße 30, Bergstraße 27 und Albrecht-Dürer-Straße 39
- Breite Gasse
- Brunnengasse
- Dr.-Kurt-Schumacher-Straße
- Ebracher Gäßchen
- Engelhardsgasse
- Entengasse
- Färberplatz
- Färberstraße
- Findelgasse
- Frauengasse
- Frauentormauer
- Gostenhofer Hauptstraße zwischen Elsnerstraße und Am Plärrer
- Grasersgasse
- Hallplatz
- Hauptmarkt
- Hefnersplatz
- Heldengäßchen
- Hintere Sterngasse
- Jakobsplatz
- Jakobstraße
- Johannesgasse
- Josephsplatz
- Kaiserstraße
- Kannengäßchen
- Karolinenstraße
- Kartäusergasse
- Klaragasse
- Klarissenplatz
- Kolpinggasse
- Königs- und Frauentorzwinger
- Königstormauer
- Königstraße
- Köpfleinsberg
- Kornmarkt
- Krebsgasse
- Lorenzer Platz
- Lorenzer Straße
- Ludwigsplatz
- Ludwigstor
- Luitpoltstraße
- Magnus-Hirschfeld-Platz
- Maiengasse
- Museumsbrücke
- Ottostraße
- Pfannenschmiedsgasse
- Pfeiffergasse
- Plobenhofstraße
- Peuntgasse
- Rathausplatz
- Schottengasse
- Sebalder Platz
- Spitalgasse zwischen Hausnummern 1, 2, 3 und 8
- Stangengäßchen
- Theatergasse
- Vordere Sterngasse
- Weikertsgäßchen
- Wollengäßchen
- Zentraler Busbahnhof
- Zirkelschmiedsgasse

Im Bereich der Südstadt:
- Aufseßplatz
- Breitscheidstraße zwischen Aufseßplatz und Pillenreuther Straße
- Kopernikusplatz bis Humboldtstraße
- Nelson-Mandela-Platz bis Hinterm Bahnhof Hausnummern 28, 33, 35
- Pillenreuther Straße zwischen Breitscheidstraße und Wölckernstraße
- Wölckernstraße zwischen Pillenreuther Straße und Verbindung Aufseßplatz und Kopernikusplatz (einschließlich Fußgängerüberweg)


Bürgertelefone und Hotlines

Bürgertelefon zum Coronavirus

09 11 / 2 31-1 06 44

Von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr können Sie sich mit Ihren Fragen rund um das Coronavirus an die Mitarbeiter des Gesundheitsamts wenden. Sollte es in Stoßzeiten zur Überlastung kommen, rufen Sie bitte die Telefonnummer zeitversetzt mehrmals an.

Zusätzlich ist die Telefon-Hotline in den nächsten Woche wie folgt erreicbar:
- Samstage im Advent: 5., 12. und 19. Dezember von 8 bis 14 Uhr
- Heiligabend und Weihnachtstage: 24. bis 26. Dezember von 8 bis 14 Uhr
- Sonntag, 27. Dezember, von 8 bis 14 Uhr
- Silvester: 31. Dezember von 8 bis 14 Uhr
- Neujahr: 1. Januar 2021 von 8 bis 14 Uhr
- Samstag und Sonntag, 2. und 3. Januar, von 8 bis 14 Uhr

Corona-Hotline der Staatsregierung

0 89 / 12 22 20
Von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr sowie am Samstag von 10 bis 15 Uhr können Sie sich mit allen Fragen zum Thema Corona an die Hotline der bayerischen Staatsregierung wenden. Von gesundheitlichen Themen über Kontaktbeschränkungen, Kita und Schule, Soforthilfen bis hin zur Unterstützung für Kleinunternehmen und Freiberufler werden wesentliche Lebensbereiche abgedeckt.

Bürgertelefon zu Corona-Tests für Reiserückkehrer

0 91 31 / 68 08 51 01
Von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr sowie am Samstag von 10 bis 15 Uhr können Sie sich beim Bürgertelefon des bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit zu Tests für Reiserückkehrer informieren.

Für ehrenamtliche Hilfsangebote

09 11 / 2 31-23 44
Von Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr können Sie bei der Hotline für ehrenamtliche Hilfsangebote Ihre Hilfsgesuche aufgeben oder Ihre Hilfe für Ältere und Hilfesuchende anbieten.

Für finanzielle Hilfen

09 11 /2 31-1 49 99
Wann und von wem gibt es finanzielle Hilfen? Für diese Fragen hat das Sozialreferat eine Hotline für Privatpersonen, Selbständige und Unternehmen als Vermittlungshilfe eingerichtet. Die Bandansage der Hotline ist rund um die Uhr erreichbar und erläutert die Erreichbarkeit der zuständigen Stellen.

Für Pflege-Fragen

09 11 / 5 39 89 53
Der Pflegestützpunkt Nürnberg berät in allen Pflege-Fragen und ist am Montag, Dienstag und Donnerstag von 8.30 bis 15.30 Uhr, Mittwoch von 8.30 bis 18 Uhr und Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr erreichbar.

Für Kunst- und Kulturschaffende

09 11 / 2 31-3 12 86
Das Bildungszentrum bietet lokalen Kunst- und Kulturschaffenden einen Lotsen-Service zu Corona-Hilfsmöglichkeiten und ist von Montag bis Donnerstag von 9 bis 13 Uhr erreichbar.

Stadt Nürnberg

Gesundheitsamt

Burgstr. 4

90403 Nürnberg

Telefon: 09 11 / 2 31-10 666

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=36750>

Informationen in anderen Sprachen


Informationen in leichter Sprache


Aktuelle Pressemitteilungen

Meldungen 1 bis 20

Datum 

Titel 

02.12.2020

01.12.2020

29.11.2020

27.11.2020

24.11.2020

20.11.2020

20.11.2020

19.11.2020

18.11.2020

18.11.2020

13.11.2020

13.11.2020

13.11.2020

12.11.2020

12.11.2020

12.11.2020

10.11.2020

31.10.2020

30.10.2020

29.10.2020


Alle Infos direkt aufs Smartphone

Auf nuernberg.de versorgen wir Sie täglich mit Informationen zum aktuellen Sachstand. Noch schneller ist unser Twitter-Kanal. Über die Messenger-Dienste Telegram und Notify erhalten Sie täglich bis zu zwei Meldungen. Ein wöchentliches Update liefert unser E-Mail-Newsletter.


Mehr zum Thema

Aktualisiert am 03.12.2020, 15:25 Uhr

URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/coronavirus.html>