Kontakt

Sommerausgabe 2018: "Nürnberg Heute" 104


Modelabel für Lokalpatrioten

Kunstvolle Dekolleté eines Kleids von Gudrun Klembt.

Bild vergrößern

Spitze ist, was abseits von Modekettenläden in Nürnberger Modeateliers entsteht.

Von der strapazierfähigen Kinderkleidung bis zur eleganten Stola zum Abendkleid reicht die schöpferische Bandbreite Nürnberger Modemacher. So gegensätzlich die Produkte und Produktionen, so unterschiedlich gestalten vier ausgesuchte Akteure die lokale Modeszene: Einer will klein bleiben, eine ist im Kleinen groß, einer wächst in kleinen Schritten und eine zielt nicht nur auf kleine Damengrößen.


Online-Extra: Bildergalerie


Weitere Themen der Ausgabe

Klassenzimmer mit Köpfchen

Stillsitzen war gestern. Schule verändert sich im Lernen und Lehren. Die Stadt investiert in Gebäude und Technik, aber auch in neue Konzepte. An der Michael-Ende-Schule funktioniert Unterricht sogar ohne Hausaufgaben.

Herzenssache

Nürnberg will sich der Welt präsentieren – 2025 sollen Gäste aus ganz Europa die Stadt und ihre Menschen als Kulturhauptstadt erleben. Der Bewerbungsprozess
ist in vollem Gange. Acht Nürnbergerinnen und Nürnberger über ihre Ideen und Visionen.

Der Bauer und das liebe Vieh

Rinder, Schafe, Hühner – auch in einer Halbmillionenstadt fühlen sie sich pudelwohl. Zwar nimmt die Zahl der Landwirte mit Nutztierhaltung stark ab, aber einige wenige können sich ein Leben ohne ihre Tiere einfach nicht vorstellen.


Online-Extra: Bildergalerie


Gemeinsam statt einsam

Zusammen ist man weniger allein – in Netzwerken treffen sich Senioren zum Fitnesstraining, Kochen und Pop-up-Chor. Die beliebten Treffpunkte sind ein wichtiger Baustein der städtischen Seniorenpolitik, die auf wohnortnahe Angebote setzt.

Brennen für die Sicherheit

Teddys in Flammen und malträtierte Puppen: Wenn es um die Sicherheit im Kinderzimmer geht, kennt der TÜV Rheinland LGA kein Pardon. Das renommierte Prüfinstitut quält nicht nur Spielgefährten, sondern ist auch beim U-Bahnbau ein gefragter Experte.

Unternehmer mit Haltung

Als Herausgeber und Verleger setzte er Maßstäbe. Soziale Verantwortung bestimmte über Jahrzehnte sein Handeln. In seiner Heimatstadt Nürnberg hinterließ er als Mäzen und Kunstförderer viele Spuren. Am 27. Januar 2018 ist Ehrenbürger Bruno Schnell gestorben.

Damals und heute

Jede Stadt verändert sich, dies zeigt sich besonders augenfällig im öffentlichen Raum. Was ging verloren, was hat die Stadt gewonnen? Eine kleine Bildergeschichte mit sechs Altstadt-Ansichten von Nürnberg damals und heute.


Rubriken

Panorama

„Reitzendes“ Wiedersehen / Neuer Platz für alte Bäume / Voll die Sause / Club wieder erstklassig / Wo Hummeln heimisch werden / Himmlische Grüße

Profil

Sie sind Helden – auch ohne Superman-Kostüm. Als Heroes lernen junge Männer mit
Migrationshintergrund traditionelle Ehrvorstellungen in Frage zu stellen. Im Gespräch
mit anderen Jugendlichen kassieren sie dafür auch mal krasse Sprüche.

Menschen

Junges Regietalent / Neuer OLG-Chef / Note 1 für Lehrer am Dürer / Olympiahelden / Söder ist Ministerpräsident / Journalistin im Exil / Erfolgreich in Fernost

Report

Unter Strom / Aus einem Guss / 100 Jahre Freistaat / Museales Bahnen-Zweierlei / Barocke Pracht / Spear ist zurück / Sirenenwarnung / Immer eine Reise wert / Volle Flasche / Ein besonderes Örtchen / Platz für die Sonne / Einkaufsmeile mit Sogwirkung

Blickpunkt

Parität im Stadtrat / Jubiläum für Straße der Menschenrechte / Konzerthaus von „zeitloser Eleganz“ / Blick in die Zukunft / Ort der Zeitgeschichte / Pack die Badehose ein / Unsterbliche Grabkultur / Freies Netz auch unterwegs / Austausch von Hafenbrücken

Bücher & Mehr

Vier Kilometer geballte Historie / Zum Hochadel in Franken / Fränkische Mundart im Dreierpack / Ab nach draußen! / Standardwerk über NS-Parteitage / Aufstieg einer Patrizierfamilie / In der Unterwelt / Wasser ist Leben / Kesten in Franken / Frisch, fränkisch, fleischlos / Heiß geliebte Ice Tigers / Ein Leben für die Kunst / Wohnraum schaffen / Hörenswert


Gedruckte Ausgabe

Die Zeitschrift „Nürnberg Heute“ erscheint zweimal jährlich im Mai und im November in einer Auflage von 35.000 Exemplaren. Wer das aufwändig gestaltete, hochwertige Magazin gerne in der gedruckten Fassung in Händen halten möchte, kann es sich – so lange die Auflage nicht vergriffen ist – kostenlos an folgenden Stellen abholen:

  • BIZ im Rathaus Hauptmarkt 18
  • KulturInformation im K4, Königstraße 93
  • Rathäuser Rathausplatz 2, Fünferplatz 1 und 2

In anderen städtischen Dienststellen und Einrichtungen mit Publikumsverkehr liegt „Nürnberg Heute“ ebenfalls zur Mitnahme aus, etwa in der Zentralbibliothek am Gewerbemuseumsplatz und im Einwohneramt in der Äußeren Laufer Gasse. Auch der Lesezirkel Dörsch hat die aktuelle Ausgabe von „Nürnberg Heute“ im Angebot.

Mehr zum Thema

Interner Link: Kulturhauptstadt Europas 2025. Wir bewerben uns!

Gesamtausgabe

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/nuernberg_heute.html>