Kontakt

Für Interessierte


Energie wird immer teurer

Gerade Bürgerinnen und Bürger die nur wenig finanziellen Spielraum haben, müssen auch beim Thema Energie straff kalkulieren. Ein falsch angegebener Abschlag nach dem Einzug in eine Wohnung, und schon folgt ein halbes Jahr später eine saftige Nachzahlung.

Um hier Aufklärungsarbeit zu leisten und drohende Stromsperren verhindern zu können, wurde 2008 das `EnergieSparProjekt´ ins Leben gerufen. Auch als Reaktion auf zahlreiche Stromsperren in den Jahren 2005 - 2007, von denen vor allem Leistungsempfangende und Geringverdienende betroffen waren.

Mit einem gut durchdachten Konzept und Fachleuten aus dem Bereich Bau, Umwelt
und Technik, wurden die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Beratungsangebot geschaffen. Dank einer Zuwendung der N-ERGIE in Höhe von 50.000,- € sowie kommunalen Mitteln konnte das kostenlose Beratungsangebot seither als fester Bestandteil der Hilfsangebote für Leistungsempfangende und Geringverdienende etabliert werden.

Die Anmeldung, der Zugang zum Angebot erfolgt niedrigschwellig und mit geringem bürokratischen Aufwand. Die Energieberatung erfolgt in den eigenen vier Wänden der interessierten Haushalte.

Ziel ist es die Haushalte zu motivieren ihren Umgang mit Energie, also Strom, Heizung und Warmwasser, bewusster zu gestalten und so Kosten einzusparen. Geld das dann anderen Dingen zu Gute kommen kann.


Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/esp/1seite.html>