Kontakt

Veranstaltungen auf Anfrage


Schulentwicklung- und Unterrichtsentwicklung

Sie planen eine Pädagogische Konferenz, einen Pädagogischen Tag oder eine Fortbildung für ein Schulteam. Für SCHILFs (Schulinterne Lehrer-Fortbildung) kommen wir gerne an Ihre Schule. Untenstehende Themen sind eine Themenauswahl. Bitte fragen Sie uns auch bei einem darüberhinausgehenden Themenwunsch an. Für alle schulischen Qualitätskomponenten z.B. von Q2E, QmbS und NQS können wir Beratung und Qualifikationen anbieten. Qualifizierung in Moderation, Kommunikation, Zielvereinbarungen und Prozesssteuerung für das schulische Qualitätsmanagement bieten wir spezifisch für Führungsteams an.
Termin, Dauer und Schwerpunktsetzung der Angebote je nach Absprache.
Kosten: Für die städtischen Schulen der Stadt Nürnberg kostenfrei, für andere Nürnberger Schulen werden 35,00€/Stunde erhoben, für Schulen außerhalb Nürnbergs 70,00 €/Stunde.

Themenangebote

  • WELL-Methoden- Wechselseitiges Lehren und Lernen (VA-Nr. 7132)
    Mit Methoden wie Lerntempoduett, Multi-Interview und Sturkuturlegetechnik (nach Prof. Wahl) werden die Schülerinnen und Schüler in eine aktive und tiefgründige Auseinandersetzung mit fachlichen Inhalten verwickelt.
  • Die Hattie-Studie- Konsequenzen für die Unterrichts-Praxis? (VA-Nr. 7133)
    Ausgewählte Ergebnisse zu einem Fokusbereich der umfangreichen Studie werden dargestellt und gemeinsam reflektiert: Inwieweit ist die eigene Praxis bereits entsprechend ausgestaltet? Wie können Anregungen aufgenommen und umgesetzt werden?
  • Sprachsensibler Fachunterricht (VA-Nr. 7134)
    Vor allem in den naturwissenschaftlichen Fächern brauchen viele Schüler/innen Unterstützung z.B. beim Erschließen von Fachtexten und Verfassen eigener schriftlicher Lernprodukte, um ihr Potential zeigen zu können.
  • Review day für Steuergruppen (VA-Nr. 7137)
    Einen Tag lang in Klausur gehen, gemeinsam reflektieren, bilanzieren und für das kommende Schuljahr Strategien und Meilensteine für die weitere Schulentwicklung erarbeiten.
  • Classroom-Management (VA-Nr. 7130)
    Classroom-Management ist ein Hauptmerkmal für guten Unterricht und den Lernerfolg der Schüler/innen. Klare Regeln, schüleraktivierende Lernarrangements uvm. schaffen eine gute Beziehung zwischen Lehrenden und Lernenden.
  • Kollegiale Hospitation (VA-Nr. 7135)
    Im Rahmen von Q2E bzw. NQS stellt die kollegiale Hospitation eine Möglichkeit des Individualfeedbacks dar: Lehrpersonen besuchen sich mit einem zuvor vereinbarten Beobachtungsfokus und werten das Wahrgenommene in einem anschließenden Gespräch gemeinsam aus. In diesem Seminar werden Voraussetzungen und Verfahrensweisen thematisiert, die für das Gelingen wichtig sind.
  • Kollegiale Beratung (VA-Nr. 7136)
    Die Kollegiale Beratung stellt ein bewährtes Konzept für eine schulinterne Unterstützungsrunde in einem kleineren Kolleg/innen-Kreis dar. Was kann ein solcher Kreis leisten, welche Voraussetzungen sollten gegeben sein? Anhand eines konkreten Fallbeispiels aus dem Kreis der Teilnehmer/innen wird ein praktischer Eindruck des Ablaufs vermittelt und reflektiert.

Susanna Endler


Telefon: 09 11 / 2 31 - 34 83

Telefax: 09 11 / 2 31 - 41 46


Medienpädagogik und Informatik

Auch im Bereich Medienkompetenz bieten wir - neben unseren Seminarangeboten -maßgeschneiderte schulinterne Fortbildungen an. Kommen Sie auf uns zu, wenn Sie eine entsprechende Veranstaltung planen wollen, z.B. zum Einsatz von interaktiven Whiteboards, tablets, oder die Nutzung von mebis. Gerne entwickeln wir ein Angebot oder vermitteln geeignete Referent/innen. Ihre Schule möchte einen anderen Schwerpunkt setzen, eine Kombination aus verschiedenen der genannten Aspekte oder sucht Unterstützung für ein ganz spezielles Vorhaben, das Sie mit mebis verwirklichen wollen? Bitte sprechen Sie uns an, auch hier sind wir Ihnen gerne behilflich.
Speziell zum Einsatz von mebis - Landesmedienzentrum Bayern, der neuen Lernplattform für die bayerischen Schulen, bieten wir beispielweise folgende Schwerpunktsetzungen an:

Modul für Einsteiger zum Angebot der Mediathek und des Prüfungsarchivs

  • Effektive Suche in der Mediathek und im Prüfungsarchiv sowie die effiziente Verwaltung der mebis-Mediensammlung für den Unterricht

Module zur Nutzung der Lernplattform - des Herzstücks von mebis

  • Erste Schritte zum eigenen Kurs: Was ist ein Kurs? Wie sieht ein Kurs aus der Sicht von Schülerinnen und Schülern aus? Wie baue und gestalte ich selbst meine eigenen Kurse?
  • Kurserstellung für Fortgeschrittene: Welche Aktivitäten und Materialien umfasst mebis? Welches Tool eignet sich für welchen Zweck? Welche besonderen didaktischen Aspekte sind bei Kursen mittels einer Lernplattform zu berücksichtigen?
  • Einsatz der Lernplattform für Steuerungsgruppen: Gestaltung und Durchführung von Abfragen, Evaluationen und Lehrer-/Schüler-Feedbacks
  • mebis als Assistent für Projektarbeit: Wie kann mebis die Planung, Organisation, Durchführung und Evaluation von Projektarbeit unterstützen?
  • Leistungserhebung und -messung mit Hilfe der Lernplattform: Wie konzipiere ich Tests?
  • E-Learning und mebis: Was ist bei dem Entwurf und der Umsetzung einer Lektion, d. h. einer klassischen E-Learning-Einheit, im Hinblick auf das Kursdesign besonders zu beachten?

Daniela Schieder


Telefon: 09 11 / 2 31 - 90 50

Telefax: 09 11 / 2 31 - 41 46


Medienseminartage

Für die Aus- und Fortbildung von Lehrkräften bieten die für Nürnberg und Fürth zuständigen Medienpädagogisch-informationstechnischen Beratungslehrkräfte (MiBs) Medienseminartage an. Bitte nehmen Sie bei Interesse mit den für Ihre Schulart zuständigen Personen Kontakt auf.


Exemplarische Themenangebote

  • Einsatz neuer Medien im Unterricht
    Eine Pflichtveranstaltung für alle Lehrkräfte, vor allem auch LAAs. Sie bietet in geraffter Form Wichtiges über modernen Medieneinsatz: Medienrecherche im aktuellen MZ-Katalog mit Online-Bestellung und -reservierung, didaktische Online-DVDs mit Modultechnik, rechtliche Aspekte, hilfreiche Tools und Links.
  • Unterrichten am Whiteboard
    Basis-Einführung für Smartboard, Interaktiven Epson-Beamer sowie weitere auf Anfrage.
    Mit dem Board und der dazugehörigen Software können Inhalte visualisiert und bearbeitet werden. Welche Werkzeuge gibt es und wozu wendet man diese an? Wie kann interaktiv am Board gearbeitet werden. Woher bekommt man fertige Dateien?
  • Learning Apps – Interaktive Übungen selbst erstellen
    So geht‘s nachhaltig und einfach. Mit diesem Tool können Sie verschiedene Spiele und Übungsformen für Computer, Tablet oder Whiteboard selbst erstellen und für Ihren Unterricht verwenden. Auch eine Einbindung der Learning Apps in Mebiskurse wird gezeigt.

Wolfgang Hillitzer


Telefon: 09 11 / 2 31 - 90 47

Telefax: 09 11 / 2 31 - 41 46


Schulpsychologie

Über die Einzelfallberatung hinaus hat die Fortbildung für Lehrkräfte und alle anderen Mitglieder der Schulfamilie in den letzten Jahren für die Abteilung Schulpsychologie zunehmend an Bedeutung gewonnen. (Schul-) psychologische Themen werden für Schulinterne Lehrerfortbildungen (SCHILF), Pädagogische Tage und Konferenzen verstärkt nachgefragt, genauso wie i. R. von Angeboten für Schülerinnen und Schüler und von Elternabenden. Die folgenden Themen stellen eine Auswahl unseres Angebots dar, bitte sprechen Sie uns an!
Termin, Dauer und Schwerpunkt nach Absprache.
Kosten: Für die städtischen Schulen der Stadt Nürnberg kostenlos, andere Schulen auf Anfrage.

Themenangebote

  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitsprobleme/AD(H)S (VA-Nr. 7551)
    Vermittlung des aktuellen Forschungsstands und Informationen zu Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen, Möglichkeiten und Grenzen des pädagogischen Umgangs mit den entstehenden Problemen in der Schule, Diskussion konkreter Fallbeispiele.
  • Gegensteuern (VA-Nr. 7552)
    Informationen zu und Einführung in das Motivationsseminar „Gegensteuern“ für versetzungsgefährdete Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe.
  • Prävention und Intervention bei Mobbing (VA-Nr. 7553)
    Informationen zur Implementierung nachhaltiger Prävention, Einführung in spezielle Konzepte bei (Cyber-)Mobbing, z.B. „Fairplayer.manual“ und „Surf-Fair“, sowie in Möglichkeiten der Intervention in eskalierenden Konfliktsituationen. Mit Schülerinnen und Schülern können auch Präventionsprogramme zu den Themen Cybermobbing und zum Aufbau sozialer Kompetenzen und Zivilcourage durchgeführt werden.
  • Krisenintervention und -prävention (VA-Nr. 7554)
    Gravierende Krisen (Bedrohung, Tod, schwere Unfälle, Suizid, Missbrauch ...) erfordern ein professionelles schulisches Krisenmanagement: Themen sind dabei beispielsweise: Aufgaben eines schulischen Krisenteams, psychologische Grundlagen der Krisenintervention und vorhandene Unterstützungssysteme. Ein Probehandeln anhand verschiedener Szenarien ist möglich.
    Es bestehen sowohl Angebote für schulische Krisenteams als auch zur Thematisierung im gesamten Kollegium (z.B. Päd. Tag).
  • Psychische Störungen des Jugendalters (VA-Nr. 7556)
    Vermittelt werden der aktuelle Forschungsstand und Informationen zu psychischen Störungen von Kindern und Jugendlichen (Symptome, Ursachen, Behandlungsmöglichkeiten). Für Signale und Warnzeichen im Verhalten der betroffenen Person wird sensibilisiert. Möglichkeiten im Umgang mit dem Einzelnen und Aufgaben im Umgang mit der Klasse werden thematisiert (Prävention und Intervention). Zusätzlich kann eine Fortbildung zum Thema Flucht und Trauma bei Jugendlichen angefragt werden.
  • Stressprävention & Supervision (VA-Nr. 7557)
    Erfolgreiches Unterrichten kann sehr fordernd sein. Es kann zu konflikthaften kräfteraubenden Situationen kommen. Die Abteilung Schulpsychologie bietet (Gruppen-)Supervision oder auch Workshops zum Thema Stressprävention an.
  • Angebote für Eltern (VA-Nr. 7558)
    Veranstaltungen für Eltern zu den oben genannten Themen oder auch weiteren Inhalten (auf Anfrage) sind möglich.

Elka Stradtner


Telefon: 09 11 / 2 31 - 90 51

Telefax: 09 11 / 2 31 - 90 57

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/paedagogisches_institut/vaanfrage.html>