Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Pädagogik und Schulentwicklung

Blick in ein leeres Klassenzimmer

Pädagogik

Die in diesem Bereich angebotenen Seminare und Workshops beschäftigen sich mit grundsätzlichen pädagogischen Fragen, spiegeln die aktuelle pädagogische und schulpolitische Diskussion wider, informieren über neue Erkenntnisse der wissenschaftlichen Forschung, die für die Schule und alle an der Schule Beteiligten von Interesse sind, und überprüfen ihre Relevanz für den Schulalltag.

Die Fortbildungen im Bereich Pädagogik sind folgenden Schwerpunkten zugeordnet: Bildung und Teilhabe, Chancengerechtigkeit, Demokratiebildung, Inklusion, interkulturelle Bildung sowie Umweltbildung/BNE (s.a. Energie- und Umweltstation).

Neben fächer- und schulartübergreifenden Angeboten in diesen Bereichen – z.B. Umgang mit Vielfalt, Partizipation von Schüler/innen oder Radikalisierungsprävention – bieten wir auch Fachfortbildungen zum kompetenzorientierten Unterrichten an.

Dr. Elisabeth Demleitner

Telefon 09 11 / 2 31-25 51

Telefax 09 11 / 2 31-41 46

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular

Schulentwicklung

Schulentwicklung bedeutet, die Lernmöglichkeiten an der eigenen Schule immer wieder zu hinterfragen und daraus gemeinsam konkrete Konsequenzen abzuleiten: Was brauchen unsere Schülerinnen und Schüler um erfolgreich lernen zu können? Passen unsere Lernangebote zu ihren Bedürfnissen und Voraussetzungen? Müssen wir etwas neu oder anders machen?
Hierfür bieten wir Fortbildungen in den Bereichen Personalentwicklung, Qualitätsmanagement und Unterrichtsentwicklung an. Richtschnur ist die Frage, wie Schule heute gestaltet sein muss, damit Kinder und Jugendliche in ihr Selbstwirksamkeit, Gemeinschaftssinn, Selbstvertrauen und Initiativkraft erfahren und erwerben können.

Prozessbegleitung für systematische Schulentwicklung

Jede Schule geht angesichts der zahlreichen aktuellen Herausforderungen ihren individuellen Weg in Sachen Schulentwicklung – aber kein Kollegium muss das Rad völlig neu erfinden und kann vor allem von bereits in der Praxis bewährten Konzepten und Erfahrungen profitieren. Unser Angebot zur Prozessbegleitung verstehen wir als Hilfe zur Selbsthilfe, als Unterstützung bei der Gestaltung eines zur jeweiligen Schule passenden und machbaren Weges.

Die Prozessbegleiter/innen
• unterstützen bei Klärungsprozessen
• bringen fachliches Knowhow über Schulentwicklung ein
• beraten bei der konzeptionellen Planung
• moderieren Sitzungen und Pädagogische Tage im Zuge der Umsetzung
• und unterstützen bei regelmäßigen Reflexionen und Evaluationen

Tragende Bezugskonzepte sind die Schule als lernende Organisation sowie das QM-System Q2E (in Nürnberg NQS).

Je nachdem welches Thema anliegt, wird auf der Basis einer gemeinsamen Standortanalyse eine passende Planung entwickelt, die mit Instrumenten des Projektmanagements umgesetzt und evaluiert wird. Bei Bedarf werden weitere Referent/inn/en für schulinterne Fortbildungsmodule hinzugezogen.

Susanna Endler

Telefon 09 11 / 2 31-34 83

Telefax 09 11 / 2 31-41 46

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/paedagogisches_institut/paedundse.html>