Kontakt

Großweidenmühlstraße: Haus für Frauen

Das Haus für Frauen ist eine Einrichtung des Sozialamtes der Stadt Nürnberg.

Bei uns sind Sie richtig, wenn

  • Sie Ihre Wohnung verloren haben oder diese verlassen müssen.
  • Sie es bei Ihrem Partner oder Ehemann in der gemeinsamen Wohnung nicht mehr aushalten.
  • Sie von Gewalt bedroht werden und das Frauenhaus Sie nicht aufnehmen kann.
  • Sie in schwierigen oder unzumutbaren Wohnverhältnissen leben.
  • Sie ohne eigenen Mietvertrag bei Freunden, Bekannten oder Verwandten wohnen.
  • Sie persönliche oder soziale Schwierigkeiten haben und einen Weg suchen diese zu lösen.

Wir bieten Ihnen

  • einen geschützten Wohnraum mit separatem Mutter-Kind-Bereich
  • frauenspezifische Beratung und individuelle Hilfsangebote
  • Hilfe bei der Wohnungssuche und Unterstützung bei Behördenangelegenheiten
  • Hilfen zur Tagesstrukturierung, Gruppen- und Freizeitangebote die Möglichkeit im hauseigenen Garten, in der Hauswirtschaft, in der industriellen Fertigung, der Schreinerei oder im Kreativbereich mitzuarbeiten.

Ambulanter Bereich

Als vorübergehende Unterkunft für wohnungslose Frauen, die ihren Alltag weitgehend selbstständig gestalten können und keine stationären Hilfen benötigen, verfügt die Einrichtung über:

  • 11 Plätze in Ein- und Zweibettzimmern
  • 3 Plätze für Mütter mit Kindern (Jungen können nur bis zur Vollendung des 13. Lebensjahres aufgenommen werden)

Stationärer Bereich

Das Haus für Frauen bietet wohnungslosen Frauen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten im Rahmen der §§ 67 ff SGB XII Unterkunft, Beratung und persönliche Unterstützung entsprechend dem persönlichen Hilfebedarf.

Die Hilfe umfasst:

  • Unterkunft
  • Verpflegung durch die heimeigene Küche an sieben Tagen in der Woche
  • Kleidung
  • Reinigung der Wäsche und bei Bedarf der Zimmer
  • sozialpädagogische Beratung und persönliche Unterstützung, insbesondere zur Gestaltung und Bewältigung des Alltags (tagesstrukturierende Maßnahmen) sowie zur Beschaffung einer Wohnung und Erlangung eines Arbeitsplatzes
  • arbeits- und beschäftigungstherapeutische Maßnahmen
  • Gruppen- und Freizeitangebote

Es stehen 10 Plätze in Einzelzimmern zur Verfügung.

Voraussetzung für die Aufnahme in der stationären Einrichtung ist grundsätzlich die Vollendung des 21. Lebensjahres und die Kostenübernahme durch den überörtlichen Träger der Sozialhilfe, in diesem Fall der Bezirk Mittelfranken.

Beschäftigungsbereiche

Bewohnerinnen können in den heimeigenen Werkstätten (Schreinerei, Schlosserei, Montage- und Verpackungsarbeiten), in der Kreativgruppe, im Garten und im hauswirtschaftlichen Bereich (Küche, Gebäudereinigung, Wäscherei) mitarbeiten.

Aufnahmebedingungen

Aufgrund der baulichen Gegebenheiten ist die Einrichtung nur bedingt für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen geeignet.
Rollstuhlfahrer und Pflegebedürftige sowie Konsumenten illegaler Drogen und akut psychisch Kranke können leider nicht aufgenommen werden.

Die Hilfen sind grundsätzlich zeitlich befristet.

Notschlafstelle

Für die kurzfristige Unterbringung von wohnungslosen Frauen stehen 3 Plätze in der Notschlafstelle zur Verfügung.
Neben einer Schlafmöglichkeit wird ein Frühstück und bei Bedarf sozialpädagogische Beratung, insbesondere hinsichtlich weiterer Hilfen, geboten.
Ein Tagesaufenthalt ist leider nicht möglich. Die Notschlafstelle muss nach dem Frühstück verlassen werden.

Aufnahmezeiten der Notschlafstelle

April bis September

18.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Oktober bis März

17.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Amt für Existenzsicherung und soziale Integration – Sozialamt

Haus Großweidenmühlstraße

Großweidenmühlstraße 33

90419 Nürnberg

Telefonisch rund um die Uhr erreichbar: 0911/231-2462

Gabriele Metschl

Telefon: 0911 / 231 - 85 64

Telefax: 0911 / 231 - 6825

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=45619>
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/sozialamt/wohnheim_fuer_frauen.html>