Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Stifter-Initiative Nürnberg

Informieren, vernetzen, ermutigen! Das ist das Motto der Stifter-Initiative Nürnberg. Stiftungen sind ein unverzichtbares Element unserer Gesellschaft geworden – viele gesellschaftliche Aufgaben wären ohne das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern nicht mehr umzusetzen. Stiftungen agieren dabei als Ideen- und Impulsgeber, Projekt- oder finanzielle Träger. Die Stifter-Initiative Nürnberg bietet Ermutigung und Information für potenzielle Stifter sowie Austausch und Anerkennung für bereits vorhandene Stiftungen.

Die Partner der Stifter-Initiative

Die Partner der Stifter-Initiative Nürnberg sind Brochier-Stiftung, Bürgerstiftung Nürnberg, Deutschland im Plus, HypoVereinsbank, Ökumenische Stiftungsinitiative, Sparkasse Nürnberg und Stadt Nürnberg. Gemeinsam wollen wir zum Stiften anstiften und Stifterinnen und Stifter besser miteinander vernetzen.

Die aktuelle, umfangreiche Broschüre "Vererben, Erben, Stiften in Nürnberg“ liefert Informationen, Tipps und Kontakte für einen unkomplizierten Einstieg in die Materie. Gedruckte Exemplare können per Kontaktformular bestellt werden. Wir alle sind bei Fragen zur Stiftungsgründung und -betreuung direkt und per e-Mail ansprechbar.

Planungen der Stifter-Initiative Nürnberg für 2022

• Sonderveröffentlichung Stiftungen im Magazin „sechs+sechzig“ im Mai, September und Dezember
• Stiftungs-Führungen bei den Stadt(ver)führungen vom 16. bis 18. September 2022
• „Spuren hinterlassen – Zukunft gestalten“: Informationsveranstaltung für potentielle Stifterinnen und Stifter

Zwischen-Bilanzen der Partner der Stifter-Initiative

Der Trend zum Stiften nahm in Deutschland im Jahr 2020 wieder zu: Seit 2011 wurden nicht mehr so viele Stiftungen geründet: 712 rechtsfähige neue Stiftungen.

Die Stiftung „Deutschland im Plus“ ist seit Januar 2022 jüngster Partner der Stifter-Initiative. Philipp Blomeyer (Vorstandsvorsitzender): „Die gemeinnützige Stiftung setzt sich seit 15 Jahren für die Überschuldungsprävention und ganz besonders für die finanzielle Bildung von Jugendlichen ein. Als Mitglied der Stifter-Initiative Nürnberg freuen wir uns über eine Stärkung der Nürnberger Stiftungslandschaft und den engen Austausch.“

2022 feiert die Sparkasse Nürnberg zehn Jahre Stiftergemeinschaft. Mathias Bauer (Direktor Stiftungen und Vermögensnachfolge): „Zehn Jahre nach der Gründung ist das Stiftungskapital der Stiftergemeinschaft auf 10 Millionen Euro angewachsen. Neben den aktiven Stiftern, die bereits zu Lebzeiten einen Stiftungsfonds eingerichtet haben, werden weitere Stiftungsfonds durch Testamente errichtet, so dass unter dem Dach der Stiftergemeinschaft mittlerweile insgesamt 228 (unselbstständige) Stiftungen versammelt sind.“

Die HypoVereinsbank begann vor rund 30 Jahren als eine der ersten Banken, die Vermögensberatung um den Aspekt der strategischen Vermögensplanung zu erweitern. Mit der Gründung der Stiftung HypoVereinsbank Stiftergemeinschaft im Oktober 2021 schuf die Bank für ihre Kundinnen und Kunden einen einfachen und unkomplizierten Zugang zur Stiftungswelt und bietet dadurch mehrere Möglichkeiten, schon mit relativ kleinen Beträgen eine Stiftung im eigenen Namen oder für einen bestimmten Zweck ins Leben zu rufen.

Lea Ebert von der Bürgerstiftung Nürnberg: „Wir werden auch in diesem Jahr das bürgerschaftliche Engagement fördern, damit die Nürnberger:innen mit Freude viele Projekte für ein noch lebens- und liebenswerteres Nürnberg initiieren und umsetzen können.“ Aktuell sind bereits zwei Benefiz-Veranstaltungen für die Ukraine-Geflüchteten geplant.

Die Brochier-Stiftung ist Gesellschafter des Hauses des Stiftens in München, die beispielhaft für die dynamische Entwicklung des Stiftungswesens steht: Im Mai 2021 verwaltete es fast 1 500 Stiftungen (meist Treuhandstiftungen) mit einem Stiftungsvermögen von rund 906,5 Millionen Euro.

Die Ökumenische Stiftungsinitiative, vertreten durch Armin Langmann: „Stiftungen aus dem Bereich der evangelischen und katholischen Kirche bieten die Möglichkeit zur Unterstützung, und die Initiative hat in den letzten Jahren allein zehn Neugründungen im Bereich Diakonie zu verzeichnen.“

Die Stiftungsverwaltung der Stadt Nürnberg, angesiedelt im Finanzreferat, verwaltet derzeit 61 Stiftungen mit einem Volumen von insgesamt über 300 Millionen Euro; zwei weitere Stiftungen sind in der Gründungsvorbereitung. Durch den prognostizierten langsamen Zinsanstieg und die Reform des Stiftungsrechts sieht die Stiftungsverwaltung positiv in die Zukunft.

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular

Stifter-Initiative Nürnberg

Unsere Partner

Video und aktuelle Informationen

Clip über die Stifter-Initiative
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stifterinitiative/index.html>