Kontakt

Berufsbasar

Beim Berufsbasar an der Wirtschaftsschule stellten sich viele Firmen, Verbände und Schulen vor, um für die Ausbildung in ihrem Beruf zu werben.
Der Berufsbasar wurde vor allem von den 8. und 9. Klassen der Wirtschaftsschule besucht. Es waren aber direkt und über die Medien alle Schulen in Nürnberg und der Region eingeladen. Für die Schüler/-innen diente der Berufsbasar zur Berufsfindung.
Am Freitag wurde den Klassen der Wirtschaftsschule und anderer angemeldeter Schulen die verschiedenen Berufe vorgestellt. Dafür standen je Beruf 10 Minuten zur Verfügung.

Berufsbasar

Die Ausstellungsfläche der Floristen befand sich im Eingangsbereich der Wirtschaftsschule. Präsentiert wurde floraler Raumschmuck, gefertigt von der Fachklasse F 12. Zur Berufsinformation hatten die Schülerinnen der Klasse F10 vier anschauliche, klar strukturierte Pinnwände für den Ausbildungsberuf Florist/-in gestaltet.
Schülerinnen der Klasse F 10 präsentierten am Freitag, den 01. März 2013 in der Zeit von 8.00 bis 14.00 Uhr ihren Ausbildungsberuf Florist/-in und stellten sich den Fragen der Besucher/-innen.

Durch die Vorbereitung im Unterricht waren die Schülerinnen der Aufgabe des Präsentierens gut gewachsen und engagierten sich für die Darstellung ihres Berufes in der Öffentlichkeit. Die selbst erstellten Informationen erleichterten die verbale Präsentation.
Die Floristklasse F 12 konnte sich anhand der Planung und Ausführung der vier Raumschmuckobjekte gut auf die komplexe Prüfungsaufgabe der Abschlussprüfung vorbereiten und damit gleichzeitig den Beruf in der Öffentlichkeit präsentieren. Durch die spezielle Aufgabenstellung, die gestalterische Aussage auf die Klimazonen zu beziehen, vertieften die Schüler/-innen damit ihre Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich Pflanzenkunde.

Seitens der Lehrkräfte wurden während des Berufs- und Studienbasars Kontakte mit Eltern, Lehrkräften anderer Schulen und der IHK aufgenommen und gepflegt. Die florale Raumgestaltung wurde von vielen Ausstellern und Besuchern äußerst positiv aufgenommen. Bei der Präsentation des Floristberufes an der Wirtschaftsschule wurde auf den kaufmännischen Aspekt deutlich verwiesen.

Eine Gruppe von Wirtschaftsschüler/-innen nutzte daraufhin das Angebot für ein floristisches Praktikum in der Bielefelder Straße am 22. März.

Der Fachverband Deutscher Floristen stellte Schautafeln und Flyer zur Berufsinformation Florist/-in zur Verfügung und unterstützte dadurch die Beteiligung der Berufsschule 5 am Berufsbasar der Wirtschaftsschule Nürnberg.

Deutlich spürbar war das starke Interesse aller Aussteller, Bewerber speziell für ihren Ausbildungsberuf zu gewinnen. Abnehmende Schülerzahlen, demographisch bedingt, waren Gesprächsstoff bei den Vertretern der verschiedenen Ausbildungsberufe.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_5/berufsbasar.html>