Kontakt

Aktuelle Informationen zu Corona

Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Infos zum Thema Corona an der B7

Regelungen zum Unterrichtsbetrieb

Bitte beachten Sie die geänderten Regelungen zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen

Bescheinigung von negativen Selbsttestergebnissen durch die Schule

Download eines Selbsttest-Ausweises für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte

Die rückläufigen Infektionszahlen erlauben derzeit auch außerhalb des Schulbereichs weitere Öffnungsschritte. Je nach Inzidenzlage wird jedoch
nach der jeweils gültigen Fassung der BayIfSMV bei bestimmten Aktivitäten die Vorlage eines negativen Testergebnisses vorausgesetzt.
Um unnötige und ressourcenintensive Mehrfachtestungen zu vermeiden, können nach den Pfingstferien negative Ergebnisse von in der Schule durchgeführten Selbsttests (Schülerinnen und Schüler wie auch schulisches Personal, d. h. Lehrkräfte und sonstige an der Schule tätige Personen) auf Wunsch der Betroffenen von der Schule bestätigt werden. Ein solcher Nachweis kann dann auch im privaten Bereich überall dort verwendet werden, wo die Vorlage eines Testergebnisses erforderlich ist.
Die Bestätigung eines negativen Selbsttests erfolgt mit einem von der Schule ausgegebenen „Corona-Selbsttest-Ausweis“. Entsprechende Muster – entweder in DIN A4 oder im (faltbaren) „Taschen-format“ – finden Sie unten in der Linkbox.

Präsenzunterricht nur mit negativem Testergebnis

Auch für die neuen Regelungen zum Unterricht gilt die Verpflichtung für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte, ein negatives Testergebnis nachzuweisen, welches nicht älter als 48 Stunden ist (entspricht einer Testpflicht). Nur mit diesem darf am Präsenzunterricht teilgenommen werden. Hierzu bestehen für Sie zwei Möglichkeiten:

Entweder führt man einen Test in einer der öffentlichen Teststationen (z.B. Nunnenbeckstraße u.a.) durch und bringt von dort die Bestätigung des negativen Ergebnisses mit (Lk dokumentiert in eigenen Unterlagen).

Oder man muss montags, mittwochs und freitags am Test IN der Schule (Klassenzimmer oder bei verträglichem Wetter auch vor dem Gebäude oder im grünen Klassenzimmer) in der 1. Stunde!! (auf keinen Fall später!) teilnehmen.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre Klassenleitung.

Beratungsangebote während des Distanzunterrichts

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

die besondere Situation nach den Schulschließungen aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus verunsichert viele Menschen:

Frau Bruns (Jugendsozialarbeit an Schulen) erreichen Sie während der Schulschließungen zu den üblichen Bürozeiten auch unter 0151-53553706.

Bei Fragen zur Schullaufbahn wenden Sie sich bitte an Frau Mekezer oder Frau Spengler. (Das Kontaktformular finden Sie unter "Über uns - Beratung".)

Informationen zum Distanzunterricht

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

Bitte beachten Sie die untenstehenden Informationen des Amtes für berufliche Schulen, Nürnberg, für einen möglichen Distanzunterricht:

"Seit Beginn dieses Schuljahres ist der Distanzunterricht als vollwertige Unterrichtsform in der Bayerischen Schulordnung (BaySchO) eingeführt. Die im Präsenzunterricht bestehenden Rechte und Pflichten für Schülerinnen und Schüler (z. B. hinsichtlich Anwesenheit, Krankheit, Freistellung durch Arbeitgeber, etc.) bestehen im Wesentlichen auch im Distanzunterricht.

Er kann in zwei Formen eingeführt werden:
- synchroner Distanzunterricht: gleichzeitig stattfindendes eLearning z.B. in einer Audio- oder Videokonferenz
- asynchroner Distanzunterricht: örtlich und zeitlich ungebundenes eLearning z.B. mittels Lernplattformen, Lernvideos oder per elektronischer Übermittlung.

Die Schule legt die (elektronischen) Verfahren hierfür fest. Die Schülerinnen und Schüler sind zur aktiven Teilnahme am Distanzunterricht verpflichtet (vgl. Art. 56 Abs. 4 Satz 3 BayEUG).

Die von den Lehrkräften gestellten Arbeitsaufträge sind verbindlich. Für die Teilnahme am Distanzunterricht sind Auszubildende von den Ausbildungsbetrieben freizustellen. Ausbilder/-in und Auszubildende legen den passenden Lernort (Betrieb oder Wohnort) einvernehmlich fest. Die Teilnahme wird von der Schule überprüft. Der im Distanzunterricht bearbeitete Stoff gilt als behandelt. Mündliche Leistungsnachweise sind auch im Distanzunterricht möglich."

Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise der jeweiligen Klassenleitungen.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_7/corona.html>