Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Aktuelle Informationen zu Corona

Auf dieser Seite finden Sie alle wichtigen Infos zum Thema Corona an der B7

Regelungen zum Unterrichtsbetrieb ab 10. Januar 2022

+++ CORONA - Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb +++

Ab Montag, den 10. Januar 2022 dürfen alle Schülerinnen und Schüler den Präsenzunterricht nur besuchen, wenn sie über einen negativen Testnachweis verfügen. Dies gilt somit auch für geimpfte (inclusive 3.-Impfung) oder genesene Schülerinnen und Schüler.

Die bekannten Testmöglichkeiten (Testungen in der Schule unter Aufsicht bzw. externe Testnachweise) stehen unverändert weiter zur Verfügung.

Den besten Schutz gegen Covid-19 bietet eine Impfung. Bitte nutzen Sie daher für sich und Ihre Familie das Impfangebot!

Noch eine dringende Bitte: Während der Weihnachtsferien sind viele Infektionen nicht entdeckt worden. Wegen Omikron ist es jedoch noch wichtiger, dass infizierte
Schülerinnen und Schüler nach den Ferien gar nicht erst in die Schule gehen. Bitte lassen Sie sich bereits vor dem Schulstart testen – entweder am Wochenende in einer Teststation oder auch am Montagmorgen zuhause mit einem Selbsttest. Auf diese Weise beginnt der sichere Schulbesuch bereits auf dem Schulweg!

Untenstehend lesen Sie den Elternbrief des Kultusministeriums

Bitte beachten Sie die geänderten Regelungen zum Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen


Beratungsangebote

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

die besondere Situation nach den Schulschließungen aufgrund der Verbreitung des Corona-Virus verunsichert viele Menschen. Nach nunmehr fast 2 Jahren "Corona-Ausnahmesituation" benötigen viele Menschen Unterstützung:

Über den untenstehenden Link können Sie die Beratungsangebote der B7, wie auch der Stadt Nürnberg einsehen.

Informationen zum Distanzunterricht

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

Bitte beachten Sie die untenstehenden Informationen des Amtes für berufliche Schulen, Nürnberg, für einen möglichen Distanzunterricht:

"Seit Beginn dieses Schuljahres ist der Distanzunterricht als vollwertige Unterrichtsform in der Bayerischen Schulordnung (BaySchO) eingeführt. Die im Präsenzunterricht bestehenden Rechte und Pflichten für Schülerinnen und Schüler (z. B. hinsichtlich Anwesenheit, Krankheit, Freistellung durch Arbeitgeber, etc.) bestehen im Wesentlichen auch im Distanzunterricht.

Er kann in zwei Formen eingeführt werden:
- synchroner Distanzunterricht: gleichzeitig stattfindendes eLearning z.B. in einer Audio- oder Videokonferenz
- asynchroner Distanzunterricht: örtlich und zeitlich ungebundenes eLearning z.B. mittels Lernplattformen, Lernvideos oder per elektronischer Übermittlung.

Die Schule legt die (elektronischen) Verfahren hierfür fest. Die Schülerinnen und Schüler sind zur aktiven Teilnahme am Distanzunterricht verpflichtet (vgl. Art. 56 Abs. 4 Satz 3 BayEUG).

Die von den Lehrkräften gestellten Arbeitsaufträge sind verbindlich. Für die Teilnahme am Distanzunterricht sind Auszubildende von den Ausbildungsbetrieben freizustellen. Ausbilder/-in und Auszubildende legen den passenden Lernort (Betrieb oder Wohnort) einvernehmlich fest. Die Teilnahme wird von der Schule überprüft. Der im Distanzunterricht bearbeitete Stoff gilt als behandelt. Mündliche Leistungsnachweise sind auch im Distanzunterricht möglich."

Bitte beachten Sie darüber hinaus die Hinweise der jeweiligen Klassenleitungen.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_7/corona.html>