Kontakt

Dankeschön und auf Wiedersehen: Ein Gründungsmitglied zieht weiter...

Wir stellen vor aus dem Kümmererkreis und sagen auf Wiedersehe

Mit Birgit Kretz stellen wir in diesem Newsletter eine der Initiator*innen vom CSR-Netzwerk »Unternehmen Ehrensache« vor und gleichzeitig verabschieden wir uns schweren Herzens von ihr. Sie wird die Einrichtung »Türen Öffnen« verlassen und zu neuen beruflichen Ufern aufbrechen.

Aufgewachsen in Niedersachsen kam sie zum Sozialpädagogik-Studium nach Nürnberg und ist seit 2006 beim Nürnberger Institut für Soziale und Kulturelle Arbeit (ISKA) beschäftigt. Dort war sie bereits seit 2008 für »Türen Öffnen« zuständig und etablierte diese Einrichtung als regionaler Mittler zwischen Unternehmen und gemeinnützigen Einrichtungen in Nürnberg. Privat ist sie auf einem von ihren vier Fahrrädern zu sehen, ob beim Cruisen oder auf dem Weg zur Arbeit. Neben dem Job ist sie ehrenamtlich im Kulturort Badstraße 8 engagiert und veranstaltet dort Konzerte und mehr. 2010 initiierte Sie mit die Netzwerk-Gründung und ist seither kontinuierlich im Kümmererkreis aktiv.

Warum engagierst du dich im Kümmererkreis des CSR-Netzwerks? Was möchtest du mit und für den Kümmererkreis erreichen?

Als ich 2010 die aller ersten Schritte mit Dr. Uli Glaser zur Gründung des CSR-Netzwerkes initiiert habe, hatte ich die Idee, eine Plattform in Nürnberg zu schaffen, auf der der fachlicher Austausch und aktive Mitwirkung zwischen sozialen Institutionen und Unternehmen möglich ist. Diesen fachlichen Austausch schätze ich weiterhin sehr. Über das CSR-Netzwerk haben wir die Chance, Einrichtungen, Unternehmen und Menschen aller Art zu verbinden. Dabei geht es um solidarisches gemeinsames Handeln von Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung. Denn nur zusammen können wir den globalen Nachhaltigkeitszielen (den SDGs) etwas näherkommen.

Was war das schönste Projekt, an dem du im CSR- Netzwerk beteiligt gewesen bist?

Einer der glanzvollsten Momente war sicherlich die Gründung von »Unternehmen Ehrensache« im Schönen Saal des Rathauses im Jahr 2011. Aber auch die Umbenennung vom Corporate-Volunteering-Netzwerk zum CSR-Netzwerk im Jahr 2017 fällt mir ein, weil wir dem Netzwerk mit der thematischen Erweiterung damit noch mehr Bedeutung und inhaltliche Tragkraft verleihen konnten. Und natürlich liebe ich unsere jährlichen Einsatztage, weil sie die Menschen zusammenbringen und in kürzester Zeit enorm viel Hilfe leisten.

Welches Unternehmen wärst du gerne?

Wenn ich ein Unternehmen wäre, wäre ich gerne gemeinnützig – das heißt beispielsweise ein Verein oder eine Stiftung, die dem Gemeinwohl dient.

Was liest Du gerade?

Ich bin Stammkundin der Stadtbibliothek und habe immer eine Stapel Belletristik neben meinem Bett liegen. Da die Bibliothek derzeit aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen hat, habe ich mir einen meiner Favoriten aus den letzten Jahren aus dem Regal gezogen und lese es zum zweiten Mal: »Americanah« von Chimamanda Ngozi Adichie ist meine Empfehlung für alle, die wie ich zur Gruppe der kartoffeldeutschen Weißbrote gehören und gerne mal die Perspektive wechseln wollen.

Welche Vision hast Du für das CSR-Netzwerk in Nürnberg?

Seit der Gründung des Netzwerks 2011 hat sich viel getan. Das Wissen über bedrohliche klimatische Veränderungen hat sich weiterverbreitet, ebenso wie das Bewusstsein über globale Folgen von lokalem Handeln und Wirtschaften. Das macht Angst, biete aber auch viele Chancen. Das Netzwerk ist kontinuierlich gewachsen, die Aufgabenstellung hat sich erweitert, die Aufmerksamkeit für das Netzwerk und seine Aktivitäten ist gestiegen. Damit können wir viel mehr erreichen als früher. Dafür wünsche ich allen im Netzwerk viel Kraft und Energie und inspirierende Partnerschaften.

Was wirst Du ohne das Netzwerk machen?

Ich werden zum ersten April 2021 zum Amt für Kultur und Freizeit der Stadt Nürnberg wechseln und die Leitung des Kulturladens Röthenbach übernehmen. Dort gibt es ein sehr umfangreiches Kulturprogramm und ich freue mich sehr, dieses zukünftig mitzugestalten.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/csr_nuernberg/aktuell_70470.html>