Kontakt

Nürnberg präsentierte sich in Brüssel

Kurz nach der Eröffnung des Nürnberger Christkindlesmarkts erlebte auch die EU-Metropole Brüssel Nürnberger Weihnachtsflair. Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas hieß am Dienstag, 5. Dezember 2017, rund 280 Gäste in der Vertretung des Freistaats Bayern in Brüssel zum feierlichen „Abend im Advent“ willkommen. Dabei trat unter anderem auch das Nürnberger Christkind auf.

Wirtschaftsreferent Dr. Fraas nutzte den „Abend im Advent“ zusammen mit einer Nürnberger Delegation um direkten Kontakt zu den EU-Institutionen zu halten. Bei Terminen im Europäischen Parlament und in der Europäischen Kommission sprach die Delegation über aktuelle EU-Entwicklungen, die für Nürnberg von Bedeutung sind. Dabei ging es auch um die Nürnberger Bewerbung als „Kulturhauptstadt Europas 2025“.
Dr. Fraas hierzu: „Es ist wichtig, dass wir uns als Kommune immer wieder direkt mit den EU-Institutionen austauschen. Auf diese Weise können wir uns unmittelbar informieren, aber auch unsere Belange einbringen. Denn Europa findet immer mehr bei uns vor Ort statt. Gleichzeitig können wir Nürnberg als attraktiven Standort in all seinen Facetten präsentieren.“

Die Bayerische Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen, Dr. Beate Merk, hatte gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly zum „Abend im Advent“ eingeladen. Das Europabüro der Stadt Nürnberg im Wirtschaftsreferat organisierte die feierliche Abendveranstaltung und auch die begleitende Informationsreise.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/eu_buero/aktuell_53783.html>