Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

„Vorsprung durch Technik“-F1 besucht AUDI

Am 19. Juli 2022 besuchte die erste Klasse der Fachakademie das Audi
Werk in der Mitte Bayerns (Ingolstadt). Der Standort produziert nicht
nur für die AUDI AG, sondern ist zusätzlich der Sitz der Konzernzentrale
und der Technischen Entwicklung.

In Ingolstadt werden die Modellreihen Audi A3, A4, A5 und der Audi Q2
produziert. Das Werk umfasst 43.142 Mitarbeiter:innen und ist damit der
größte Arbeitgeber der Region.

Die Führung begann im Presswerk, wo aus Stahlrollen Rohlinge geformt und
automatisiert zu Karosserieteilen gepresst werden.
Zusätzlich wurde geschildert, dass tonnenschwere Werkzeuge binnen 6
Minuten getauscht werden können, um ganze Produktionsserien zu wechseln.
Die zahllosen Karosserieteile werden danach mit etwa 5000 Schweißpunkten
fixiert und mit weiteren patentierten Schweißnähten zu einer Rohkarosse
geformt.

Im Anschluss daran wechselten wir direkt zur Produktionsstraße, wo wir
die Montage des Motors, die Hochzeit zwischen Motor und Karosserie,
sowie die Endmontage live verfolgen konnten.
Die dafür benötigten Teile werden „just in sequence“ von fahrerlosen Transportfahrzeugen geliefert. Der benötigte Artikel wird zeit-, mengen- und artgenau an
den richtigen Platz geliefert und sofort verarbeitet.

Nach der pandemiebedingten Pause war es sehr interessant, die Produktion „life“ mitzuerleben und einen kleinen Einblick in das gigantisch große Audi-Werk zu bekommen.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/fachakademie_wirtschaft/faw_audi.html>