Kontakt

Wohlstand für Alle – Wirtschaft verstehen, Zukunft gestalten

Ludwig-Erhard-Zentrum

Das Ludwig Erhard Zentrum (LEZ) in Fürth mit dem Geburtshaus Ludwig Erhards und einem markanten Neubau direkt gegenüber ist ein deutschlandweit einmaliges Zentrum für Ausstellung, Dokumentation, Begegnung und Forschung. Alle Klassen der Fachakademie freuten sich über einen Besuch in dem erst im Juni eröffneten Museum am 20. Dezember 2018.

Der Rundgang startet im Geburtshaus Erhards, in dem der Bogen von seiner Geburt 1897 über den Ersten Weltkrieg bis zum Kriegsende 1945 gespannt wird. Der bekannte Fürther Kabarettist Volker Heißmann begleitet mit unterhaltsamen Kurzfilmen die geschichtliche Entwicklung. Der moderne Neubau stellt Erhards Wirken als Bundeswirtschaftsminister und Bundeskanzler sowie die Idee der Sozialen Marktwirtschaft vor.

Ein Highlight ist der Zukunftsraum, der den Studierenden interaktive digitale Mitwirkung ermöglicht und aktuelle Themen rund um die Digitalisierung kritisch beleuchtet. Hier werden die großen wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Herausforderungen der Zukunft im Sinne Ludwig Erhards betrachtet.

Zielsetzung der Ausstellung ist es, jungen Menschen die wirtschaftlichen Zusammenhänge ihrer Lebensumwelt und deren historische Entwicklung näher zu bringen. Sie sollen ökonomische Aktivitäten eigenverantwortlich gestalten können und motiviert werden, selbst unternehmerisch tätig zu werden.

Die Studierenden waren begeistert vom Aufbau der Ausstellung und können einen Besuch dort jederzeit empfehlen. Gerade für sie bot das LEZ viel Informatives und viele Identifikationsmöglichkeiten mit dem Wirtschaftsgeschehen.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/fachakademie_wirtschaft/ludwig_erhard_zentrum.html>