Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Grenzenlos - Nürnberg trifft Krakau zum polnischen Sommerfest am 13.+14.08.2022

Am zweiten Augustwochenende unternimmt das traditionsreiche Fest der Partnerstädte eine Reise nach Krakau. Die Stadt, von der manche sagen, sie sei das „Paris an der Weichsel“. Legendär sind ihre Kunstwerke, Dackelparaden und Musikfestivals.

Markt auf einem belebten Platz in Krakau

Bild vergrößern

Höhepunkte am Samstag sind deshalb die Auftritte der Krakauer Klezmer-Band Bester Quartett und dem Duo The Silver Lining. Und was haben Polen und Kuba gemeinsam? Polnisch-kubanische Musik mit dem Díaz Wojtas Duo am Sonntag.

Bester Quartett aus Krakau

Die vier Musiker um Akkordeonist Jarosław Bester kombinieren Klezmer, Jazz, Klassik und Avantgarde zu einer eigenen Musiksprache, die sie zu Auftritten in die wichtigsten Konzertsäle und Clubs der Welt führte.

The Silver Lining

Das Duo mit Izabella Effenberg und Anton Mangold changiert hingegen zwischen schwebenden Klängen der Array Mbira und wohltemperierten Saitenanschlägen. Blasinstrumente allerdings nicht ausgeschlossen.

Diaz Wojtas Duo

Kompositionen von Frédéric Chopin, Thelonious Monk und Ernesto Lecuona gehören zum Repertoire von Anna Wojtas und Alberto Diaz sowie eigene Musikwerke.

Ausschnitt aus dem Animationsfilm "Kaprysia" von Betinas Bozek

Bild vergrößern

Animationsfilme auf höchstem Niveau zeigt Krakau jährlich bei ihren Sommer-Animationstagen. Und auch wir blicken tief in die Seele der Kreativität junger Studentinnen und Studenten der Krakauer Akademie der Schönen Künste mit ihren Animationsfilmen. Ergänzt werden sie mit Videoclips aus dem Krakauer Haus.

2. Nürnberger Dackelparade

Tierisch wird es am Sonntag. Nach dem berühmten Krakauer Vorbild führt die 2. Nürnberger Dackelparade vom Hauptmarkt ins Tucherschloss.
Seit 1990 treffen sich in Krakau jährlich hunderte Dackel und ihre Besitzer*innen, um ihre Liebe zu den Teckel zu zeigen. Der Aufmarsch wird von den Einwohner*innen Krakaus innig geliebt. Die Dackelparade geht zurück auf den polnischen Dramatiker Sławomir Mrożek, Dackelliebhaber und nahe Krakaus geboren. Er wollte damit ursprünglich Militäraufmärsche parodieren.

Dackelphantastereien mit WashiTapeART

Im Anschluss können die tierischen Eindrücke künstlerisch umgesetzt werden können. Mit WashiTapeArt gelingen Dackelphantastereien aufs Feinste.

Barbara Engelhard lädt alle Menschen von 6 - 99 Jahren ein mit ihr zu werkeln. "Wir malen nicht, sondern kleben mit dem beliebten Washitapes fantasievolle Dackel in allen Formen und Farben. Die länglichen Karten können als Grußkarten versandt, verschenkt oder mit nach Hause genommen werden.

Sprachkurs "Polnisch - leicht gemacht"

Beim kurzweiligen Crashkurs „Polnisch – schwierig gibt's nicht“ gibt Silvie Preußer Verständigungstipps für den nächsten Polenaufenthalt. Sie verrät auch, wie das polnische Zauberwort lautet und was das Ganze mit der polnischen Seele zu tun hat.

Kurzführungen durch das Tucherschloss

„Katharina Tucher“, gespielt von Inge Bickel im Kostüm, zeigt in Kurzführungen ihr Schloss und Mitarbeiterinnen des Kunst- und Kulturpädagogischen Zentrums (KPZ) geben Einblick in die feine Gesellschaft der Nürnberger Renaissance.

Die Nürnberger Restauration Brotzeit übernimmt den kulinarischen Teil des Festes.

Grenzenlos - Nürnberg trifft Krakau
Sa. 13.08.2022 von 17 - 22 Uhr
So. 14.08.2022 von 14 - 18 Uhr

Museum Tucherschloss und Hirsvogelsaal

Hirschelgasse 9-11

90403 Nürnberg


Der Eintritt ist frei.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/international/aktuell_80001.html>