Kontakt

Übergangskonzept „Gemeinsam leicht starten“

Schültüte, Stifte und Schere symbolisieren den Schulanfang

Kooperation Grundschule - Kindertageseinrichtungen

Der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule steht in den Kindertageseinrichtungen der Stadt Nürnberg und der freien Träger in Nürnberg seit vielen Jahren im Fokus. Vorschulkinder werden beim Übergang in die Schule gezielt unterstüzt und gefördert.


Erleichterung des Übergangs vom Kindergarten in die Grundschule

Modellprojekt von 2007 bis 2011

Um Kindern den Übergang von der Kindertageseinrichtung in die Grundschule zu erleichtern, wurde im Februar 2007 ein vom Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly initiiertes und von der Geschäftsführerin der Unternehmensgruppe Fürst, Christine Bruchmann, mit 100.000 EUR gefördertes Modellprojekt gestartet. Dieses Projekt wurde 2011 abgeschlossen und dann als Programm verstetigt.

Über die Modellphase wurde am 24.11.2011 im Jugendhilfeausschuss berichtet.


Übergangskonzet „Gemeinsam leicht starten“

Ab 2011 Verstetigung der Kooperation zwischen Grundschule und Kitas

Seit dem Jahr 2011 gibt es eine Initiative zur Verstetigung des Übergangs, die gemeinsam durch das Staatliche Schulamt, das Jugendamt, die Schulverwaltung, das Bildungsbüro und Vertreterinnen und Vertreter der freigemeinnützigen Träger gefördert und fachlich begleitet wird. Die Stadt Nürnberg hat sich zum Ziel gesetzt, durch die Initiierung und Bildung von verlässlichen Sprengel-Netzwerken, die aus der jeweiligen Grundschule und den umliegenden Kindertageseinrichtungen bestehen, die Verstetigung der Kooperation in allen Nürnberger Grundschulen sukzessive auszubauen.

Beschreibung der Kooperation

Am Übergangskonzept teilnehmende Fach- und Lehrkräfte werden durch ein geschultes Trainerinnentandem ein Jahr fachlich begleitet und unterstützt. Ein standortspezifisches Konzept für den gelingenden Übergang wird unter Berücksichtigung von bereits bestehenden Angeboten und den spezifischen Bedingungen vor Ort entwickelt und mit einer Kooperationsvereinbarung verbindlich festgeschrieben. Es werden drei moderierte Workshops sowie drei anschließende Reflexionstreffen angeboten, jeweils circa dreistündig. Für die erfolgreiche Teilnahme erhalten die Lehr- und Fachkräfte ein Zertifikat. Es entstehen keine Kosten für die teilnehmenden Einrichtungen.

Bewerbung

Interessierte Grundschulen können sich zusammen mit den mit ihnen kooperierenden Kindertageseinrichtungen über das Bildungsprogramm für soziale Berufe für eine Teilnahme am Übergangskonzept „Gemeinsam leicht starten“ bewerben.


Kontakt

Karin Wolf

Telefon: 09 11 / 2 31-1 42 18

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=30297>

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/jugendamt/uebergangkindergartenschule.html>