Kontakt

Sonderausgabe Kultur&Freizeit zum Thema "Kunst"

Kultur&Freizeit Sonderausgabe 2021

Das KUF bringt eine weitere Sonderausgabe der „Kultur&Freizeit“ heraus, die sich dem Thema Kunst widmet. Es geht gattungsübergreifend um Kooperationen, Ausstellungen und Projekte sowie um viele Kulturschaffende, die zu Wort kommen. Das Heft präsentiert den Kultur-Frühling und -Sommer.

Darunter sind Kurse und Veranstaltungen im Freien und digitale Formate. Das Programm zeigt viele Möglichkeiten – von selbst kreativ werden über Kunst und Literatur bis hin zu Musik machen, analog und digital, für den Besuch im Kulturladen oder den Stream fürs Wohnzimmer.

Die „Kultur&Freizeit“ liegt in Kulturläden, städtischen Dienststellen, im Einzelhandel und Arztpraxen ab sofort kostenlos aus und ist als PDF einsehbar.

Erfahrungsfeld mit Motto „Analog & Draußen“

Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne ist zurück: Es öffnet voraussichtlich – wenn es die Infektionslage zulässt – am 1. Mai mit einem speziellen Hygienekonzept und reduzierter Besucherzahl mit vier verschiedenen, Corona-kompatiblen Bereichen zu „Klang und Rhythmus“, „Optische Phänomene und Luft“, „Wasser“ und „Balance“. Wasser darf zum Schwingen und Klingen gebracht werden, Töne werden sichtbar, Neugier wird geweckt und alle Sinne aktiviert. Es geht um Erleben, Erfahren und Staunen.

Die Kulturwerkstatt Auf AEG präsentiert mit „FrischLuft Auf AEG“ einen Open-Air-Sommer. Voraussichtlich ab Mai werden alle Veranstaltungen im Hof D vor der Kulturwerkstatt Auf AEG stattfinden. Außerdem sind im Hof von Mai bis September viele Wochenenden reserviert, um Kinderkultur zu erleben und selbst aktiv zu werden. Geplant sind viele kreative Workshops und Kulturpicknicks.

Im Kulturladen Loni-Übler-Haus wartet die Loni-Sommerbühne mit vielen Gästen im Freien auf. In der Villa Leon erfährt man viel über die kurdische Kultur bei den 11. Kurdischen Kulturtagen ab 11. Mai.

Der südpunkt organisiert die KommVorZone. Das Projekt wurde im Zuge der Kulturhauptstadtbewerbung entwickelt und soll dazu animieren, die eigene Komfortzone zu verlassen und den öffentlichen Raum zu einer gemeinschaftlich genutzten KommVorZone zu machen. Die Menschen in der Südstadt sind eingeladen, mitzumachen und ihr eigenes Programm nach ihren Wünschen zu gestalten. In der Südstadt entsteht von Juni bis Juli ein temporärer Ort der Begegnung, Kultur und Kreativität – ein Platz für „Kultur für alle, von allen“.

Vischers Kulturladen feiert 20 Jahre „Vischers Blues Jam“. Weil die Räume zu klein sind, ziehen die Blues-Konzerte in den südpunkt um. Im Kulturladen Zeltnerschloss dreht sich alles um Ausstellungen, im Kulturladen Ziegelstein um den Fränkischen Preis für junge Literatur. Die beliebten Schlosshofkonzerte starten wieder im Kulturladen Schloss Almoshof.

Das Stadtteilprojekt „Alles blüht auf!“ mit dem Kultur-Natur-Parcours durch Eibach und Röthenbach geht in die zweite Runde mit Kunst, Musik und Literatur. Die Anwohnerinnen und Anwohner bringen erneut ihre Ideen ein und werden mit fachlicher Unterstützung aktiv. Geplant sind Fassadengestaltungen, Pflanzaktionen und ein Bauernmarkt. So gut wie alles findet im Außenbereich statt. Ob Mutter-Kind-Turnen oder Boule am Platz der Deutschen Einheit, Nordic Walking, Fitness und Entspannung im Grünen, eine Kräuterwanderung oder ein grünes Klassenzimmer – im Juni und Juli 2021 entstehen Mitmach-Angebote für alle.

Neues KUF-Projekt startet: „Frieden ist Klasse!“

Frieden bedeutet mehr als nur die Abwesenheit von Krieg, sondern beispielsweise einen respektvollen Umgang mit Mitmenschen, die Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele oder Zivilcourage. Dabei ist Frieden nirgends selbstverständlich. Er muss vorgelebt und gelernt werden. Nicht nur deshalb ist das Thema bereits für die Kleinsten in der Gesellschaft wichtig. Kuf plant für das Schuljahr 2021/22 das Projekt „Frieden ist Klasse!“ mit Grund- und Förderschulklassen. Die Themen sind vielfältig, es geht um Fluchtgründe, Menschenrechte und Umweltschutz. Die Schulkinder setzen sich mit einem selbstgewählten Thema theoretisch und künstlerisch auseinander. Unterstützt werden sie von ihrer Lehrkraft sowie einem Kulturschaffenden. Ihre Erkenntnisse geben sie an eine Partnerklasse weiter. Grundschulkinder können schon mal ihre Stifte spitzen, denn los geht es im Herbst 2021 mit einem Logowettbewerb.

Digital anschauen, Gemeinschaftshaus besuchen und Global Art

KickOn@Home heißt die Reihe der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur mit Online-Veranstaltungen zu Fußball und Vielfalt. Seit April 2020 lädt die Akademie mit der Inklusionsberatungsstelle „KickIn“ zu digitalen Vorträgen und Gesprächen ein.

Die „Kultur&Freizeit“ gibt schon mal einen fotografischen Ausblick auf die Wiedereröffnung des frisch sanierten Gemeinschaftshaus Langwasser. Neu wird das „Kino im Gemeinschaftshaus“ sein, das sich viele Bürgerinnen und Bürger gewünscht haben.

Die Musikschule stellt viele Musikerinnen und Musiker vor und zeichnet den Weg nach für eine professionelle Karriere.

Unbedingt vormerken sollte man sich das nächste Global Art Festival, das voraussichtlich im September 2021 im und um das Germanische Nationalmuseum Nürnberg stattfindet. Ziel ist es, aus unterschiedlichen Perspektiven die Inhalte des Museums, aber auch die Museumskultur zu reflektieren – besonders die postmigrantische Perspektive und ein transkulturelles Ideal. Es geht darum, wer die Kulturgeschichte repräsentiert, was im Museum ausgestellt wird und was eine Nation ausmacht.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/kuf_kultur/aktuell_71486.html>