Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

34. Fränkischer Preis für junge Literatur: Preisverleihung

Werbegrafik Literaturpreis 2022

Der 34. Fränkische Preis für junge Literatur steuert auf seinen Höhepunkt zu. Von den 85 Einsendungen junger Autorinnen und Autoren aus ganz Franken haben es 10 bis ins Finale geschafft. (Angaben nach Reihenfolge der Einreichung)

12. Anja Mäderer aus Ansbach
13. Julo Drescowitz aus Schweinfurt
17. Christian Weiglein aus Würzburg
29. Anika Gräbner aus Erlangen
64. Carlina Eizenberger aus Würzburg
65. Steven Stone aus Nürnberg
73. Hannah Pfister aus Bergrheinfeld
77. Maria Pacurariu aus Nürnberg
84. Max Propiech aus Feucht
85. Anna Ludwig aus Nürnberg

Die ausgewählten Beiträge werden nun unserer Jury vorgelegt, die in diesem Jahr aus der Autorin Madeleine Weishaupt, dem Journalisten Reinhold Lamprecht, der Lektorin Marion Voigt, der Übersetzerin Ariane Böckler sowie dem Lyriker und Poetry-Slammer Michael Malcherek besteht. Die Autorin Pauline Függ war bei der Auswahl der Finalistinnen und Finalisten beteiligt, kann aber bei der Preisverleihung nicht anwesend sein.

Und auch das Publikum kann wieder mitentscheiden und einen eigenen Preis vergeben.

Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von Sevi Salam (Sevinc Salmanli), einer aserbaidschanischen Pianistin und Komponistin.

Die Festrede hält der Autor und Lyriker Theobald Fuchs.

Moderiert wird die Veranstaltung vom Maler, Fotografen, Verleger und Lyriker Alexander Wang. Er ist Gründer des Nürnberger Omasen Verlags und arbeitete viele Jahre im Theater- und Festivalbereich in ganz Deutschland, u.a. auch beim Staatstheater Nürnberg.

Die Preise im Gesamtwert von 1500.- Euro werden vom Amt für Kultur und Freizeit der Stadt Nürnberg; dem KUNO, Literaturzentrum Nürnberg Nord, und dem VS, Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller in ver.di, beigesteuert.

Sie sind herzlich eingeladen, sich von der Qualität der eingereichten Arbeiten zu überzeugen und Ihre Favoriten zu wählen!

Die Gala zur Preisverleihung findet am Samstag, den 28. Mai ab 14 Uhr (Einlass 13.30 Uhr) im Großen Saal des Gemeinschaftshauses Langwasser, Glogauer Straße 50, 90473 Nürnberg, U-Bahnhaltestelle Gemeinschaftshaus, statt.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/kuf_kultur/aktuell_78679.html>