Kontakt

Die Premiere: Der Mosaik Jugendpreis 2015

Am 21. März 2015, dem Internationalen Tag gegen Rassismus, wurde zum ersten Mal der Mosaik Jugendpreis verliehen. Die Feier fand im Foyer des Heilig-Geist-Hauses statt. In diesem Jahr gab es sogar vier Preisträger, da der erste Preis zweimal vergeben wurde.

Die Preisträger

Erster Preis: Yallah – junge Flüchtlinge aktiv!

Der Münchner Verein „heimaten e.V.“ hat vor einigen Jahren das Projekt „Yallah – junge Flüchtlinge aktiv!“ ins Leben gerufen. Bei diesem Jugendprojekt lernen junge Menschen verschiedener Herkunftsländer und Religionen, Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen. So unterstützen sie zum Beispiel junge Flüchtlinge, die neu in Deutschland sind, oder informieren Jugendverbände über die Situation junger Flüchtlinge. Damit helfen sie mit, Vorurteile abzubauen und Flüchtlingen einen Zugang zur Gesellschaft zu öffnen.


Erster Preis: Nein zur Grauzone

Das Projekt „Nein zur Grauzone“ des Nürnberger Senders Radio Z setzt sich mit Musik aus rechten Lebenswelten auseinander, die weder das Label „Nazi“ trägt noch das Label „unpolitisch“. Dennoch tauchen in dieser Musik häufig Muster und Werte auf, die politisch dem rechten Lager nahestehen. Über diese „Grauzone“ in der Musik machen junge Redakteure in einer Radiosendung aufmerksam und sensibilisieren somit andere Jugendliche für diese Problematik.


Zweiter Preis: Kinderrechtestation Flüchtlingskinder

Schülerinnen und Schüler der Nürnberger Berufsschule 11 entwickelten gemeinsam mit der Kinderkommission, ebenfalls Nürnberg, eine Kinderrechtestation in der Straße der Kinderrechte. Die neunte Station konzipierten sie als Memory-Spiel über Flüchtlingskinder und verknüpfen damit die Themen Menschenrechte und Flüchtlinge. Das Memory-Spiel soll dauerhaft im Stadtpark aufgestellt werden.


Dritter Preis: Ice-Breaker

Die multikulturelle Klasse 8c der Mittelschule Scharrerstraße aus Nürnberg entwickelte einen Stadtteilrundgang, bei dem die Teilnehmenden ihren Stadtteil unter dem Blickwinkel „Menschenrechte“ wahrnehmen können. Außerdem ergänzte sie einen bereits bestehenden Geocache um weitere Stationen mit sogenannten Ice-Breakern, kleinen spielerischen Einheiten. Der erweiterte Geocache soll auch anderen Schulklassen zur Verfügung gestellt werden.


Eindrücke von der Preisverleihung

Impressionen der Preisverleihung vom ersten Mosaik Jugendpreis

Die Mitglieder der Jury, zu der auch Angehörige der NSU-Opfer zählen, mit Stadtrat Christian Vorländer.

Impressionen der Preisverleihung vom ersten Mosaik Jugendpreis

Auch die Musik durfte bei der Feier nicht zu kurz kommen.

Impressionen der Preisverleihung vom ersten Mosaik Jugendpreis

Impressionen der Preisverleihung vom ersten Mosaik Jugendpreis.

Impressionen der Preisverleihung vom ersten Mosaik Jugendpreis

Die Leiterin des Menschenrechtsbüros Martina Mittenhuber mit Stadtrat Christian Vorländer und Bürgermeister Christian Vogel (v. l. n. r.).

Impressionen der Preisverleihung vom ersten Mosaik Jugendpreis

Martina Mittenhuber, Leiterin des Menschenrechtsbüros.

Impressionen der Preisverleihung vom ersten Mosaik Jugendpreis

Stadtrat Christian Vorländer mit Bürgermeister Christian Vogel (v. l. n. r.).

Impressionen der Preisverleihung vom ersten Mosaik Jugendpreis

Der Jurist und Buchautor Dr. Mehmet Gürcan Daimagüler, im Hintergrund Stadtrat Christian Vorländer und Bürgermeister Christian Vogel (v. l. n. r.).

Impressionen der Preisverleihung vom ersten Mosaik Jugendpreis

Impressionen der Preisverleihung vom ersten Mosaik Jugendpreis.

Impressionen der Preisverleihung vom ersten Mosaik Jugendpreis

Impressionen der Preisverleihung vom ersten Mosaik Jugendpreis

Impressionen der Preisverleihung vom ersten Mosaik Jugendpreis

Das Interesse war groß und das ein oder andere Foto als Erinnerung an die Preisverleihung wurde geschossen.

Impressionen der Preisverleihung vom ersten Mosaik Jugendpreis

Asip Kaya, Generalkonsul der Türkischen Republik, mit seinem Mitarbeiter Nayil İnal (v. l. n. r.).

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/menschenrechte/mosaik_jugendpreis_2015.html>