Kontakt

Unternehmenspreis 2016: Auszeichnung geht an "glore"

Oberbürgermeister mit Preisträger auf der Preisverleihung für

Bild vergrößern

In der Ehrenhalle des Nürnberger Rathauses überreicht Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly die Auszeichnung an Bernd Hausmann, Inhaber der Firma glore.

Die Jury des „Nürnberger Preises für diskriminierungsfreie Unternehmenskultur“ hatte in ihrer Sitzung am 16. Juni 2016 einstimmig beschlossen, das Nürnberger Unternehmen "glore Handels GmbH" auszuzeichnen. Die Auszeichnung wurde am 24. September im Rahmen des Friedensmahls in der Ehrenhalle des Rathauses verliehen.

Begründung der Jury

Es gibt zwischenzeitlich viele Alternativen zur so genannten „fast fashion“, das heißt billig und schnell produzierter Massenware im Bekleidungssektor. Doch nur wenige Unternehmen in der Region führen ausschließlich und konsequent Marken, die fair produzierte und ökologisch nachhaltige Mode mit ethischem Anspruch bieten.

glore steht für globally responsible fashion und verkauft hochwertige Produkte, die im Einklang mit Mensch und Natur hergestellt werden. Darunter versteht die Geschäftsführung sowohl den Respekt vor den Menschen, die sie produzieren als auch die Rücksicht auf die Natur, welche die Rohstoffe liefert. Dieser Grundsatz wird in der gesamten Wertschöpfungskette vom Anbau der Rohstoffe bis zur Weiter- und Endverarbeitung eingehalten. Grüne und nachhaltig produzierte Mode ist für glore keine PR- oder Marketingstrategie, sondern ein transparentes Gesamtkonzept.

Um diesen Standard zu sichern, achtet glore bei der Auswahl der Produkte und Marken auf die Zertifizierung durch das internationale Siegel GOTS (Global Organic Textile Standard), das den ökologischen Anbau der Rohstoffe sowie eine umweltschonende und schadstofffreie Weiterverarbeitung der Textilien kontrolliert. Zudem garantieren Siegel wie das der Fair Wear Foundation und Fairtrade hohe Sozialstandards in der Produktion und gewährleisten Transparenz für die Kundinnen und Kunden.

Dass dieses Konzept tragfähig ist und sich im Wettbewerb behaupten kann, beweist die Eröffnung weiterer „glore“-Läden in sechs Großstädten seit dem start-up in Nürnberg im Jahr 2006.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/menschenrechte/verleihung_unternehmenspreis_2016.html>