Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Die Kolleginnen und Kollegen des Streicherbereichs:

Lehrkräfte Streicher und Zupfer

Barbara Casino

Lehrkraft für Violine

An meiner Arbeit in der Musikschule ist mir besonders wichtig, den Kindern die Freude an der Geige zu vermitteln.

Mehr zu Barbara Casino

STUDIERT HABE ICH Violine in Wien.

WENN ICH KEINE MUSIKSCHULLEHRERIN GEWORDEN WÄRE, WÄRE ICH ...
Ohne Musik geht gar nichts-

DIESE MUSIK HÖRE ICH IN MEINER FREIZEIT:
Verschiedenes

NEBEN MEINER PÄDAGOGISCHEN TÄTIGKEIT ...
spiele ich in verschiedenen Ensembles

MEIN LIEBLINGSTIER ist mein Hund

Jutta Dressel

Lehrkraft für Violine, Keyboard

An der Arbeit in der Musikschule ist mir besonders wichtig, meinen Schülern*innen Spaß an der Musik zu vermitteln, sie zu motivieren und individuell zu fördern.

Mehr zu Jutta Dressel

STUDIERT HABE ICH ...
- Violine und Kirchenorgel an der BfM In Kronach
- Violine am Meistersinger-Konservatorium der Stadt Nürnberg
- Musikgeragogik an der FH in Münster

WENN ICH KEINE MUSIKSCHULLEHRERIN GEWORDEN WÄRE, WÄRE ICH ...
Kunst und Kultur und alles was damit zu tun hat, waren immer schon mein Traumberuf. Nichts anderes hätte ich mir vorstellen können.

DIESE MUSIK HÖRE ICH IN MEINER FREIZEIT:
Sehr vielseitig....Klassik, Pop, Country, Bluegrass, Weltmusik, Rock,.....

NEBEN MEINER PÄDAGOGISCHEN TÄTIGKEIT ...
bin ich gerne auf Bühnen unterwegs und trete mit verschiedenen Ensembles oder mit Band auf. Ich bin gerne mit dem Motorrad oder auf dem Wasser unterwegs.

MEINE LIEBLINGSBESCHÄFTIGUNG ist, mit meinen Hunden in der Natur unterwegs zu sein.

Ellen Harrison, Streicherwerkstatt

Jakub Horacek

Jakob Horacek

Lehrkraft für Violine und Viola

An meiner Arbeit in der Musikschule ist mir besonders wichtig, meine Schülerinnen und Schüler mit Musizierfreude anzustecken und ein guter Ratgeber auf Augenhöhe zu sein.

Hört alles querbeet (außer Heavy Metal)
Spielt in mehreren Ensembles: Orchester Ventuno, con fuoco, Armonia dell`arcadia…

Stephan Goldbach

Lehrkraft für Kontrabass

An meiner Arbeit in der Musikschule ist mir besonders wichtig, Spaß und Freude für ein ungewöhnliches Instrument zu vermitteln.

Mehr zu Stephan Goldbach

STUDIERT HABE ICH Kontrabass in verschiedenen Fächern in Saarbrücken und den Niederlanden.

WENN ICH KEIN MUSIKSCHULLEHRER GEWORDEN WÄRE, hätte ich wahrscheinlich soziale Arbeit oder Politikwissenschaften studiert.

DIESES BUCH KANN ICH EMPFEHLEN:
"Ein ganzes Leben" von Robert Seethaler

DIESE MUSIK HÖRE ICH IN MEINER FREIZEIT:
Jazz, Klassik Metal ... mal so mal so.

NEBEN MEINER PÄDAGOGISCHEN TÄTIGKEIT ...
bin ich vor allem freischaffender Musiker und überall in Europa unterwegs.

Judith Keresztessy

Lehrkraft für Violine

An meiner Arbeit in der Musikschule ist mir besonders wichtig, die Liebe zur Musik und die Musik als Möglichkeit des Ausdruckes der Seele erlebbar zu machen.

Hört Klassik, Musical, Reggae, Salsa, Hip-Hop und House
Spielt als Aushilfe bei den Nürnberger Symphonikern und dem Nürnberger Ensemble Kontraste
Und: Musiziert auf Hochzeiten als #die_hochzeitsmusikerin (Instagram)

Nan Hong Kim-Herberth

Lehrkraft für Violine, Viola

An meiner Arbeit in der Musikschule ist mir besonders wichtig, Balance zwischen Spaß am Musizieren und einer kontinuierlichen Steigerung der Leistung.

Mehr zu Nan Hong Kim-Herberth

STUDIERT HABE ICH:
Mein Geigenstudium begann ich bei Prof. Valerie Rubin an der Musikhochschule Nürnberg. Dort wechselte ich nach dem künstlerischen Diplom zu Prof. Ulf Klausenitzer und absolvierte die 2. künstlerische Fortbildungsklasse. Anschließend studierte ich bei Prof. Anne Röhrig und erhielt den Master of Music Historische Instrumente/Alte Musik. Im Jahr 2014 schloss ich den Studiengang Musikpädagogik (Diplom) ab.

WENN ICH KEINE MUSIKSCHULLEHRERIN GEWORDEN WÄRE, WÄRE ICH ...
Orchestermusikerin

DIESES BUCH KANN ICH EMPFEHLEN:
Momo

# Der alte Straßenkehrer Beppo
Man muss immer nur an den nächsten Schritt denken, an den nächsten Atemzug, an den nächsten Besenstrich. Dann macht es Freude; das ist wichtig, dann macht man seine Sache gut. Und so soll es sein.
Auf einmal merkt man, dass man Schritt für Schritt die ganze Straße gemacht hat. Man hat gar nicht gemerkt wie, und man ist nicht außer Puste. Das ist wichtig.

DIESE MUSIK HÖRE ICH IN MEINER FREIZEIT:
Jazz

NEBEN MEINER PÄDAGOGISCHEN TÄTIGKEIT ...
musiziere ich gerne mit Freunden zusammen.

Lukas Kroczek-Wagner

Lehrkraft für Violoncello

An meiner Arbeit in der Musikschule ist mir besonders wichtig, meine Schülerinnen und Schüler mit meiner Freude am Cellospielen anzustecken.

Mehr zu Lukas Kroczek-Wagner

STUDIERT HABE ICH Violoncello

WENN ICH KEIN MUSIKSCHULLEHRER GEWORDEN WÄRE, WÄRE ICH ... Chemiker

DIESES BUCH KANN ICH EMPFEHLEN:
Der Herr der Ringe

NEBEN MEINER PÄDAGOGISCHEN TÄTIGKEIT ...
bin ich immer auf der Suche nach neuen musikalischen Impulsen.

MEINE LIEBLINGSBESCHÄFTIGUNG IST Wandern.

Gabriele Pickelmann

Lehrkraft für Violine, Viola, MUBIKIN

An meiner Arbeit in der Musikschule ist mir besonders wichtig, meinen Schüler*innen die Freude an der Musik und am gemeinsamen Musizieren zu vermitteln!

Mehr zu Gabriele Pickelmann

STUDIERT HABE ICH an der „Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz und Wien/Österreich folgende Studienrichtungen:
- Instrumental- und Gesangspädagogik für das Fach Viola mit Schwerpunkt Elementarer Musikpädagogik
- Konzertfach Viola

WENN ICH KEINE MUSIKSCHULLEHRERIN GEWORDEN WÄRE, WÄRE ICH …
…Musikschullehrer war immer klar!

DIESES BUCH KANN ICH EMPFEHLEN:
„Die Anleitung zum Unglücklich sein“ von P. Watzlawick

DIESE MUSIK HÖRE ICH IN MEINER FREIZEIT:
Klassik, Pop und Jazz

NEBEN MEINER PÄDAGOGISCHEN TÄTIGKEIT ….
verbringe ich die Zeit gerne mit meiner Familie in der Natur beim Wandern, Joggen und Radfahren und lese sehr gerne!

MEIN LIEBLINGSKOMPONIST ist Johann Sebastian Bach

Miria Sailer

Lehrkraft für Violine

An meiner Arbeit in der Musikschule ist mir besonders wichtig, den jungen Musiker*innen neben der Natürlichkeit im Musizieren auch eine Natürlichkeit im Umgang mit dem eigenen Körper beim Musizieren zu vermitteln.

Mehr zu Miria Sailer

STUDIERT HABE ICH an den Musikhochschulen Hannover, Nürnberg und Würzburg sowie auf vielen Fortbildungen quer durch Europa, bei vielen tollen Lehrer*innen, Musiker*innen und Künstler*innen.

WENN ICH KEINE MUSIKSCHULLEHRERIN GEWORDEN WÄRE, WÄRE ICH …
Gärtnerin und Bäuerin in den Bergen hoch oben geworden.

DIESE BÜCHER KANN ICH EMPFEHLEN:
"Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" von Rachel Joyce
"Briefe an einen jungen Dichter" von Rainer Maria Rilke

NEBEN MEINER PÄDAGOGISCHEN TÄTIGKEIT …
… konzertiere und arbeite ich zusammen mit meinen liebsten Mit-Musiker*innen und Künstler*innen in kleinen und großen Ensembles und Orchestern.

MEIN LIEBLINGSORT sind die Berge.

Michael Schmidt

Schmidt Michael

Lehrkraft für Kontrabass, E-Bass

An meiner Arbeit in der Musikschule ist mir besonders wichtig, mit meinem gegenüber zu Arbeiten. Die Herausforderung einen Weg für diesen einen Menschen zu suchen, damit er/sie seinen ganz persönlichen Zugang zum Instrument findet. Die Freude am miteinander musizieren zu vermitteln und das Gefühl zu bekommen, auf dem Instrument etwas ausdrücken zu können, was einen selbst und andere berührt!

Mehr zu Michael Schmidt

STUDIERT HABE ICH E-Bass und Kontrabass in der Popular- und Jazzmusik. Au?erdem habe ich das Nebenfach klassischen Kontrabass belegt.

WENN ICH KEIN MUSIKSCHULLEHRER GEWORDEN WÄRE, WÄRE ICH ...
vermutlich Psychologe (wenn ich ein besseres Abitur gehabt hätte), oder Musiktherapeut.

DIESES BUCH KANN ICH EMPFEHLEN:
"The Music Lesson: Die Geschichte einer Suche nach Wahrheit, Weisheit und Vollendung" von Victor Wooten

DIESE MUSIK HÖRE ICH IN MEINER FREIZEIT:
Ich höre gerne alles was groovt und/oder mich in meiner Gefühlswelt berührt! Deshalb höre ich alles (Klassik, Blues, Funk, Rock, R&B, Fusion, Latin, Gospel, Jazz, Electronic) außer Schlager! Habe aber vollstes Verständnis für alle, die Schlager-Musik hören und davon berührt werden!

NEBEN MEINER PÄDAGOGISCHEN TÄTIGKEIT …
bin ich wie viele meiner Kollegen leidenschaftlicher Musiker, der das Zusammenspiel mit den Musikern um sich genießt. Wenn man den Moment erlebt, als Gruppe im „Flow“ zu sein. Dann passieren magische Momente durch die man selbst beseelt wird!

Stefan Teschner

Lehrkraft für Violine

An meiner Arbeit in der Musikschule ist mir besonders wichtig, jede*n Schüler*in gemäß ihren/seinen Fähigkeiten musikalisch zu fördern und für Musik zu begeistern

Mehr zu Stefan Teschner

STUDIERT HABE ICH an den Musikhochschulen Düsseldorf (Prof. Ch. Poppen) und Karlsruhe ( Prof. Ulf Hoelscher)

WENN ICH KEIN MUSIKSCHULLEHRER GEWORDEN WÄRE, WÄRE ICH ...
da gab es tatsächlich nichts anderes, ich kam auf die Welt und wollte Geige spielen.

DIESES BUCH KANN ICH EMPFEHLEN:
„Das Kind, das nicht fragte„ ( Hans Josef Ortheil)

DIESE MUSIK HÖRE ICH IN MEINER FREIZEIT:
W.A.Mozart ,Aston Piazzolla, Eric Clapton und, und, und

NEBEN MEINER PÄDAGOGISCHEN TÄTIGKEIT ...
spiele ich in der Staatsphilharmonie Nürnberg und gebe Konzerte in verschiedenen Formationen.

Fred Torres-Hass

Lehrkraft für Violine, Inka

An meiner Arbeit in der Musikschule ist mir besonders wichtig, meinen kleinen und großen Schüler*innen spielerisch und humorvoll das Geigenspielen beizubringen. (Zumindest versuche ich`s). Dann kann er oder sie alleine, in Gruppen oder einfach just for fun mit der Geige musizieren.

Mehr zu Fred Torres-Hass

STUDIERT HABE ICH von 1977 bis 1983 an der Fachakademie für Musik (Konservatorium) der Stadt Nürnberg mit dem Abschluss als staatl. geprüfter Musiklehrer. Seit 1983 unterrichte an der Musikschule Nürnberg Violine.

WENN ICH KEIN MUSIKSCHULLEHRER GEWORDEN WÄRE, WÄRE ICH
Arzt geworden. Leider habe ich das NC in der Schulzeit nicht geschafft.

NEBEN MEINER PÄDAGOGISCHEN TÄTIGKEIT ...
fahre ich gerne Auto, schlafe lange (wenn möglich), putze meine Wohnung und gehe mit Freunden in den Biergarten. (Man gönnt sich ja sonst nix,oder?)

Irene von Fritsch

Lehrkraft für Violoncello

An meiner Arbeit in der Musikschule ist mir der Kontakt mit Menschen, die sich für Musik interessieren, die Musik lieben und die Cello spielen wollen, besonders wichtig. Das Erleben von Musik, das Bekanntmachen von und Teilhaben an einer großartigen Kultur, die Menschen über lange Zeit erschaffen haben. Das miteinander Musizieren und Spielen und die Freude, sich auf dieser Ebene zu begegnen.

Mehr zu Irene von Fritsch

STUDIERT HABE ICH:
Angefangen habe ich in Erlangen am Musikinstitut, danach studierte ich in Würzburg, Mannheim, Hamburg und London bei großartigen Musikerinnen und Musikern.

WENN ICH KEINE MUSIKSCHULLEHRERIN GEWORDEN WÄRE, WÄRE ICH ...
Diplomatin, Rosenzüchterin in England, Bergsteigerin

DIESES BUCH KANN ICH EMPFEHLEN:
Haruki Murakami: Wovon ich rede, wenn ich vom Laufen rede
Dorothy Dunett: Lymond Chronicles

DIESE MUSIK HÖRE ICH IN MEINER FREIZEIT:
Viel Jazz und Musik aus dem Radio, also meist das, was mein Mann oder meine jugendlichen Söhne hören wollen. Ich liebe Musik von Beethoven, Klaviermusik, Renaissancemusik, eigentlich Kammermusik jeden Alters und natürlich jegliche Geigenmusik. Ich finde einige Rappmusik stark und British Independent Music aus meiner Englandzeit.

NEBEN MEINER PÄDAGOGISCHEN TÄTIGKEIT ...
spiele ich vor allem gerne Cello: im Elisen Quartett und im Salonorchester Lizzy und die Weißen Lilien und vielen weiteren großartigen künstlerischen Projekten, die an mich herangetragen werden.

Aktualisiert am 25.11.2022, 13:23 Uhr

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/musikschule/lkstreichinstrumente.html>