Kontakt

Methoden und Leitlinien des Projektes

Case Management

Perspektiven im Quartier hat eine Mittlerfunktion zwischen Jugendlichen (einschließlich ihrer Familien) und Angeboten des Bildungssystems, der Jugendhilfe, des Arbeitsmarktes, der Arbeitsagenturen, der Jobcenter und der freien Träger bis hin zu Sport- und Kulturangeboten sowie Gemeinwesenarbeit.

Aufgaben und Schritte des Case Management:

  • Kontaktaufnahme
  • Anamnese
  • Zielvereinbarung
  • Hilfeplanung
  • Durchführung
  • Leistungssteuerung
  • Evaluation

Kompetenzfeststellungsverfahren

Mit individuellen Bedarfsanalysen, Handlungskonzepten und Zielvereinbarungen werden junge Menschen unterstützt, ihre persönlichen Kompetenzen zu erkennen und so zu erweitern, dass sie im aktuellen Arbeits- und Ausbildungsmarkt Fuß fassen können.

Kooperation mit dem regionalen Netzwerk

Bei Bedarf helfen wir den jungen Menschen, den Weg zu geeigneten Fördermaßnahmen und -angeboten zu finden.
Ein zentrales Element unserer Arbeit im Vorfeld dazu ist die regionale Netzwerkarbeit. Für eine effektive Umsetzung dieser Methode sind wir auf Kooperationspartner aus professionellen und angrenzenden Hilfsangeboten angewiesen. Hierbei wollen wir eine Brückenfunktion zwischen bestehenden Fördersystemen schaffen.
Auch das Feststellen von Angebots- und Maßnahmedefiziten und das Initiieren entsprechender Angebote gehört zu unserem Aufgabenspektrum.

Niederschwelligkeit

Der Zugang zu Perspektiven im Quartier ist niederschwellig. Wir sind in der Nürnberger Südstadt im Südstadtforum Service und Soziales gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.
Für unsere Dienstleistungen ist keine Antragstellung nötig. Die Teilnahme ist freiwillig und kostenfrei.

Prävention und Nachhaltigkeit

Wir klinken uns bereits beim Übergang von der Schule in den Beruf ein und begleiten z.B. auch nach der Vermittlung in eine Maßnahme oder Ausbildung. Wir sind durchgängiger Ansprechpartner bei Problemen, um nachhaltig die Erreichung der Ziele zu sichern.

Culture & Gender Mainstreaming

Darüber hinaus gehen wir auf die unterschiedlichen Lebenswelten und Bedürfnisse der jungen Menschen ein – bedingt durch Geschlecht, Nationalität oder kulturelle Herkunft - und richten unsere Arbeitsweise danach aus.


Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/perspektiven_im_quartier/methoden_leitlinien.html>