Kontakt

Informationen zur Realschule

Schulhaus

Bild vergrößern

Peter-Vischer-Schule

Die Realschule - eine gute Wahl für die Zukunft

Die Realschule umfasst die Jahrgangsstufen 5 mit 10. Ihr Bildungsangebot richtet sich an junge Menschen, die an theoretischen Fragen interessiert sind und zugleich praktische Fähigkeiten und Neigungen haben. Sie vermittelt eine allgemeine und berufsvorbereitende Bildung.

Die Realschule endet mit einer Abschlussprüfung und verleiht den Realschulabschluss, einen mittleren Schulabschluss. An der Realschule gibt es drei Ausbildungsrichtungen, die sogenannten Wahlpflichtfächergruppen. Sie setzen ab Jahrgangsstufe 7 verschiedene Schwerpunkte im Unterrichtsangebot.

Was bietet die Realschule Ihrem Kind an der Peter-Vischer-Schule?

Gebundene Ganztagsklassen oder reguläre Halbtagsklassen in den Klassen 5 und 6

Sowohl für die Halbtagsklassen als auch für die Ganztagsklassen gilt:

- Doppelstundenprinzip (Rhythmisierung des Unterrichts, Entlastung des Schultags)
- Differenzierungsräume für die 5. und 6. Klassen, individuelles Lernen und Üben
- Förderstunden in Mathematik und Englisch in den 5. und 6. Klassen
- Zusammenarbeit der Lehrkräfte im Team
- Methodenschulung, Medienschulung und Kompetenzorientierung ab der 5. Klasse
- Das Peter-Vischer-Logbuch (Aufgabenheft, Entschuldigungen, Befreiungen,
Kenntnisnahme von Elternbriefen; Kommunikationsmittel zwischen Elternhaus und
Schule)

Nur Ganztag (Ausführliche Informationen siehe Informationsblatt zum gebundenen Ganztag):

- Wahl der Chorklasse möglich
- Rhythmisierung des Unterrichts bis 16:15 Uhr
- Übungsstunden anstelle von schriftlichen Hausaufgaben
- Wochenplanarbeit
- Wahlfachangebote als Mittagsaktivitäten
- Verpflichtendes Mittagessen in der Mensa

Nur Halbtag:

- Rhythmisierung des Unterrichts bis 12:55 Uhr
- Schriftliche Hausaufgaben
- Wahlfachangebote auf freiwilliger Basis
- Auf Wunsch Mittagessen in der Mensa

Bildungsweg

Die sechsstufige Realschule eröffnet den Schüler/innen die Möglichkeit, ihren Bildungsweg an der Fachoberschule, der gymnasialen Oberstufe, an Berufsfachschulen, Fachschulen, Fachakademien und an der Berufsoberschule bis hin zum Fachhochschul- oder Universitätsstudium fortzusetzen.

Übergangsmöglichkeiten im Haus

- Einführungsklasse in Jahrgangsstufe 10: Nach erfolgreichem Realschulabschluss
Möglichkeit des Wechsels an das Gymnasium

Fächer und Wahlpflichtfächergruppen an der Peter-Vischer-Schule

- Jahrgangsstufe 5: Englisch als erste Fremdsprache
- Ab Jahrgangsstufe 7: Wahl der Wahlpflichtfächergruppen
- Berufsorientierung ab Jahrgangsstufe 8: Speed-Dating, Bewerbungstraining mit externen
Partnern, Berufsbasare, Berufsmessen (z. B. Vocatium), einwöchiges Berufspraktikum,
Arbeitsagentur an der Schule, Berufsinfoabend, BIZ-Besuche, Job-Truck, Girls- und
Boysday

Die Wahlpflichtfächergruppe I:
- Schwerpunkt: Mathematisch-naturwissenschaftlicher Bereich, vertieft Mathematik und
Physik
- Informationstechnologie
- Physikübungen in der geteilten Klasse, Experimentierkurse
- Qualifizierung für naturwissenschaftlich-technische und gewerblich-technische Berufe

Die Wahlpflichtfächergruppe II:
- Schwerpunkt: Wirtschaftlicher Bereich, vertieft Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen,
Wirtschaft und Recht sowie Informationstechnologie
- Exkursionen zu regionalen Betrieben, Projekte (z. B. umweltbewusstes
Verbraucherverhalten)
- Planspiel Börse
- Qualifizierung besonders für Berufe in Handel, Banken, Versicherungen,
Industrieunternehmen und in der Verwaltung


Die Wahlpflichtfächergruppe IIIa:
- Schwerpunkt: Französisch als zweite Fremdsprache,
Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen
- Schüleraustausch mit Frankreich
- Erwerb des DELF-Zertifikats (international anerkanntes Sprachdiplom Französisch)
- Qualifizierung besonders für Berufe, die Fremdsprachenkenntnisse erfordern


Die Wahlpflichtfächergruppe IIIb:
- Schwerpunkt: Werken
- Theorie und Praxis, Schwerpunkt praktisches Arbeiten
- Bearbeitung der Bereiche Holz, Metall, Papier, Kunststoff und Ton
- Zweiwöchiges Projekt mit der Handwerkskammer (Erwerb eines Zertifikats) in der
8. Klasse
- Qualifizierung besonders für Berufe im musisch-gestalterischen Bereich und für
Handwerksberufe

Chorklasse der PVS

Was ist anders in der Chorklasse?

Die Chorklasse unterscheidet sich nur im Musikunterricht von einer „normalen“ 5. oder 6. Klasse: Im Rahmen des regulären Pflichtunterrichts im Fach Musik lernen die Schülerinnen und Schüler in der Gemeinschaft der Gruppe den richtigen Umgang mit der eigenen Stimme. Die Chorklasse läuft verbindlich über zwei Schuljahre, d. h. in der 5. und 6. Klasse, zusätzlich besuchen die Schülerinnen und Schüler den Unterstufenchor und erhalten Stimmbildungsunterricht.

Wer ist geeignet?

Voraussetzung ist die Freude am Singen und die Bereitschaft zur Arbeit an der eigenen Stimme.
Geeignet für die Chorklasse ist grundsätzlich jedes Kind, das Freude am Singen mitbringt. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Bausteine für die Berufsvorbereitung im 9. Jahrgang der Realschule

Das wichtige Thema Berufsfindung begleitet die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen der Realschule durch das Schuljahr.
Diesen Gedanken hat die Planungsgruppe für ein einheitliches Konzept zur Berufsorientierung in der Realschule umsetzen wollen, konzentriert in bestimmten Zeitfenstern.

Oktober:

• Elternabend zum Thema "Bewerbungsschreiben erstellen"
• Berufsorientierung wird in möglichst vielen Fächern zum Thema gemacht
• Berufsk(n)ick : Eine Ausbilderin informiert über die Erwartungen der Arbeitgeber an Bewerbungsanschreiben und bei Bewerbungsgesprächen.
• BIZ-Besuch: Unsere Berufsberaterin Frau Domschke von der Arbeitsagentur stellt sich unseren Schülern und Schülerinnen vor und führt sie in das Berufsinformationszentrum ein.

Februar/ März:

• Besuch einer Berufsinformationsmesse, verpflichtendes, einwöchiges Betriebspraktikum aller Schülerinnen und Schüler
April:
• Bewerbungstraining für alle Klassen bei unterschiedlichen Einrichtungen, Nachbereitung des Betriebspraktikums im Unterricht und Bewertung der erstellten Praktikumsmappen und der Vorträge zu verschiedenen Ausbildungsberufen.
Juli:
• Besuch der Berufsinformationsmesse Vocatium in Fürth

Das Konzept wurde im Schuljahr 2010/11 erstmals erprobt. Danke an die Kolleginnen und Kollegen, die am Konzept mitgearbeitet haben und es mit viel Engagement umgesetzt haben.

Vieles ist sehr gut gelaufen, einige Bausteine müssen noch neu überdacht bzw. ausgebaut werden. Über Anregungen würden wir uns sehr freuen.
Danke auch an alle Schülerinnen und Schüler, von denen wir v.a. im Betriebspraktikum ganz neue und sehr vielversprechende Eigenschaften und Fähigkeiten kennen lernen durften.

Im Schuljahr 2016/17 unterstützt uns wieder Frau Domschke bei der Suche nach einer geeigneten Arbeitsstelle durch individuelle Beratungsgespräche. Vielen Dank dafür!


Karin Neumüller

Termine der Realschulabschlussprüfung im Schuljahr 2017/18

Deutsch: 20.06.2018
Französisch: 21.06.2018
Englisch/Andere Fremdsprachen: 22.06.2018
Mathematik I/II: 25.06.2018
BwR: 26.06.2018
Physik: 27.06.2018
Kunst, Haushalt und Ernährung, Sozialwesen, Musik, Sport: 28.06.2018
Werken: 29.06.2018
Spanisch/Tschechisch: 02.07.2018


Speaking Test Englisch: Zeitraum vom 19.03.2018 - 22.03.2018
Sprechfertigkeit Spanisch: Zeitraum vom 02.05.2018 - 04.05.2018
Sprechfertigkeit Französisch: Zeitraum vom 11.06.2018 - 15.06.2018
Sprechfertigkeit Tschechisch: Zeitraum vom 11.06.2018 - 15.06.2018

Die Entlassung der Realschulabsolventinnen und -absolventen findet am Freitag, den 20. Juli 2018, statt.

Mehr zum Thema

Interner Link: Kulturhauptstadt Europas 2025. Wir bewerben uns!

Häufig nachgefragt:

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/peter_vischer_schule/realschule.html>