Kontakt

Spielplatz Splittertorgraben

In der Altstadt bestand ein hohes Defizit an Spielmöglichkeiten für Jugendliche. Geeignete Flächen für diese Zielgruppe zu finden, war durch die räumliche Problematik (Anwohner und Lärm) äußerst schwierig. Daher sollte der bestehende Spielplatz Spittlertorgraben umgebaut werden. Dabei wurde sehr viel Wert auf die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen gelegt und es fand eine enge Zusammenarbeit mit dem Pilotprojekt Nürnberger Kinder (NÜKI) statt.

Chronologie

Eine Studentengruppe der Fachhochschule Nürnberg erarbeitete Modelle, Bilder und Pläne, die als Basis für die Gestaltungspläne dienten. Am 14.12.1999 wurde wurden bei einem Informationsabend im Rahmen der Nutzerbeteiligung alle Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit und die interessierte Nachbarschaft aus dem Stadtteil über das Projekt informiert. Wünsche und Anträge der Kinder und Jugendlichen sind mit in die Planung eingeflossen. Die Ergebnisse wurden anschließend in der Infobox Stadterneuerung ausgestellt. Am 08.02.2000 fand eine abschließende Nutzerbeteiligung statt.
Die Umgestaltungsmaßnahmen fanden von Ende 2000 bis Sommer 2001 statt. Der Spielplatz wurde mit einem Streetballplatz mit Toren, einer Rasenfläche, mehreren Tischtennisplatten und einer Skateanlage mit mehreren Skaterampen ausgestattet.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/qb_altstadt/splittertorgraben.html>