Kontakt

Wohngeld und Wohnungsvermittlung

Corona: Erreichbarkeit und Publikumsverkehr

Bitte übermitteln Sie uns Ihre Anliegen und Anfragen soweit wie möglich schriftlich, telefonisch oder per E-Mail. Die Kontaktdaten und die E-Mail Adressen finden Sie unter den untenstehenden Links "Wohngeld Ansprechperson" und "Wohnungsvermittlung Ansprechperson".

Persönliche Vorsprachen und Beratungen können nur mit vorheriger Terminvereinbarung stattfinden. Bitte beachten Sie, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes notwendig ist.

Antragsformulare

Bitte nutzen Sie unsere Online-Formulare. Den Link finden Sie unten.
Falls Sie keine Möglichkeit haben, die Antragsformulare auszudrucken, können Sie diese gerne im Sozialamt, Marienstraße 6, Erdgeschoß von Montag bis Freitag von 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr persönlich abholen.

Erhöhung des Wohngeldes zum 1. Januar 2020

Bitte beachten Sie, dass sich das Wohngeld und die im Rahmen der Wohngeldberechnung anerkannte Miete zum 1.1.2020 wesentlich erhöht haben.

Bitte stellen Sie deshalb einen Antrag auf Wohngeld, auch wenn Sie in den letzten Jahren schon einmal eine Ablehnung Ihres Antrags erhalten haben.

Wohngeld

Wohngeld ist ein staatlicher Zuschuss zur wirtschaftlichen Sicherung angemessenen und familiengerechten Wohnens und wird auf Antrag gewährt. Die Voraussetzungen sind im Wohngeldgesetz geregelt.

Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen wird Wohngeld gewährt als:

  • Mietzuschuss zu den Kosten einer Mietwohnung
  • Mietzuschuss zum Wohnkostenanteil für Heimbewohner/innen
  • Mietzuschuss für Eigentümer/innen in einer selbst genutzten Wohnung im eigenen Mehrfamilienhaus (mehr als 2 Wohnungen)
  • Lastenzuschuss für Eigentümer/innen in einem selbst genutzten Eigenheim
  • Lastenzuschuss für Eigentümer/innen in einer selbst genutzten Eigentumswohnung

Leistungen für Bildung und Teilhabe

Bei einem Anspruch auf Wohngeld kann für Kinder und Jugendliche bis maximal 25 Jahre ein Anspruch auf Leistungen für Bildung und Teilhabe bestehen.


Wohnungsvermittlung

Wenn Sie und die mit Ihnen im Haushalt lebenden Personen bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreiten können Sie eine geförderte Wohnung erhalten. Hierzu benötigen Sie einen Wohnberechtigungsschein.

Aktualisiert am 18.04.2021, 16:06 Uhr

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/sozialamt/wohngeldundwohnungsvermittlung.html>