Kontakt

Wohngeld und Wohnungsvermittlung

Erhöhung des Wohngeldes zum 1. Januar 2016

Bitte beachten Sie, dass sich das Wohngeld und die im Rahmen der Wohngeldberechnung anerkannte Miete zum 1.1.2016 wesentlich erhöht haben.

Bitte stellen Sie deshalb einen Antrag auf Wohngeld auch wenn Sie in den letzten Jahren schon einmal einen Ablehung erhalten haben

Wohngeld

Der Bereich Wohngeld und Wohnungsvermittlung gehört nach Auflösung des Amtes für Wohnen und Stadtentwicklung seit 1.5.2014 zum Sozialamt.

Wohngeld ist ein staatlicher Zuschuss zur wirtschaftlichen Sicherung angemessenen und familiengerechten Wohnens und wird auf Antrag gewährt. Die Voraussetzungen sind im Wohngeldgesetz geregelt.

Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen wird Wohngeld gewährt als:

  • Mietzuschuss zu den Kosten einer Mietwohnung
  • Mietzuschuss zum Wohnkostenanteil für Heimbewohner/innen
  • Mietzuschuss für Eigentümer/innen in einer selbst genutzten Wohnung im eigenen Mehrfamilienhaus (mehr als 2 Wohnungen)
  • Lastenzuschuss für Eigentümer/innen in einem selbst genutzten Eigenheim
  • Lastenzuschuss für Eigentümer/innen in einer selbst genutzten Eigentumswohnung

Leistungen für Bildung und Teilhabe

Bei einem Anspruch auf Wohngeld kann für Kinder und Jugendliche bis maximal 25 Jahre ein Anspruch auf Leistungen für Bildung und Teilhabe bestehen.

Wohnungsvermittlung

Wenn Sie und die mit Ihnen im Haushalt lebenden Personen bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreiten können Sie eine geförderte Wohnung erhalten. Hierzu benötigen Sie einen Wohnberechtigungsschein.

Aktualisiert am 28.01.2016, 15:31 Uhr

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/sozialamt/wohngeldundwohnungsvermittlung.html>