Kontakt

11.02.2020: "Viele Fachkräfte sind nicht genug!" mit Karin Böllert (Nr. 01107) - es sind noch Plätze frei!

Fachlichkeit und Fachkräftebedarf in der Kinder- und Jugendhilfe

Dienstag, 11. Februar 2020
17:30 Uhr - 20 Uhr (Einlass: 17:00 Uhr)

Die Entwicklung des Personals in der Kinder- und Jugendhilfe ist überwiegend eine Erfolgsgeschichte, die fortgeschrieben werden kann, wenn Strategien zum Umgang mit einem wachsenden Fachkräftebedarf nicht zu einem Verlust an Fachlichkeit beitragen.

Prof. Dr. Karin Böllert ist der Ansicht, dass Ausbildungsträger, Hochschulen und die Träger der Kinder- und Jugendhilfe gefordert sind, mehr junge Menschen für eine Ausbildung bzw. ein Studium im Kontext der Sozialen Arbeit zu interessieren und die Fachlichkeit der Kinder- und Jugendhilfe als einen Prozess des lebenslangen Lernens zu ermöglichen.

Es diskutieren mit:

  • Reiner Prölß, Sozialreferent der Stadt Nürnberg
  • Dr. Kerstin Schröder, Leiterin des Jugendamts der Stadt Nürnberg
  • Christian Oerthel, Leiter der Ausbildung soziale Berufe bei den Rummelsberger Diensten

Prof. Dr. Karin Böllert ist Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ. Sie lehrt am Institut für Erziehungswissenschaft/ Arbeitsbereich Sozialpädagogik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Sie ist u.A. Mitglied des Erziehungswissenschaftlichen Fakultätentags und des Bundesjugendkuratoriums, stellvertretende Vorsitzende des Beirats des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen, im Kuratorium und wissenschaftlichen Beirat des Deutschen Jugendinstituts und Co-Vorsitzende des Beirats des Bundesfamilienministeriums zur Jugendstrategie der Bundesregierung.


Die Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe "sozial.quer.denken - Kommunale Sozialpolitik in einer sich verändernden Welt".


Veranstaltungsort

Café Tante Noris am See

Veilhofstraße 38 (Zugang über Johann-Soergel-Weg)

90489 Nürnberg


Begrenzte Parkplätze. Es wird die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen. Straßenbahnlinie 8: Haltestelle Tauroggenstraße, Buslinie 65: Haltestelle Sebastianspital.


Online-Anmeldung erforderlich!

Bitte bei Anmeldung angeben: Veranstaltungsnummer 01107

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/sozialreferat/aktuell_62897.html>