Kontakt

Sportlerehrung am 20. Januar 2017

Erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2016

225 Einzelsportlerinnen und -Sportler, eine Funktionärin und drei Funktionäre wurden am 20. Januar 2017 im Rahmen der jährlichen Sportlerehrung im Historischen Rathaussaal ausgezeichnet.
Sie alle hatten insgesamt eine beeindruckende Anzahl an Erfolgen vorzuweisen: Eine Olympia-Medaille, drei Teilnahmen an den Olympischen Spielen, 12 Weltmeister- und 13 Europameistertitel, 40 Mitgliedschaften in Deutschen Nationalmannschaften und insgesamt 180 Deutsche Meistertitel.

Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly begrüßte die Anwesenden mit der Würdigung Nürnbergs als Standort leistungsstarker Vereine - und damit leistungsstarken Sports. Gleichzeitig zeigte er sich erfreut darüber, dass die Stadt sich als Austragungsort hochrangigster Sportveranstaltungen und Wettbewerbe einen Namen gemacht hat, zum Beispiel mit dem WTA-Tennisturnier, das 2017 erneut stattfindet. Dabei lies er die Bedeutung der ehrenamtlichen Arbeit an der Basis als unersetzliche Stütze einer funktionierenden Sportlandschaft nicht unerwähnt und lobte insbesondere, wie Vereine die Herausforderung, Flüchtlinge in den Sport zu integrieren, engagiert und kreativ angenommen haben. Dem schloss sich Bürgermeister Dr. Klemens Gsell an und hob insbesondere die Bedeutung der Förderinitiativen Team Nürnberg und Goldener Ring hervor. Im Rahmen der Ehrung wurden die hier geförderten Sportlerinnen und Sportler vorgestellt - unter ihnen Tahir Gülec, Olympiateilnehmer 2016: Er ist Pate der Initiative Team Nürnberg und im Förderkader des Goldenen Rings.

Bildergalerie der Sportlerehrung 2016 am 20.01.2017

Ehrung von Funktionärinnen und Funktionären

Geehrt für Jahrzehnte herausragender ehrenamtlicher Arbeit für den organisierten Sport wurden: Heinz Brockel (Verein Nürnberger Sportkegler e.V. und ATV 1873 Frankonia Nürnberg e.V.), Helmut Prager (Turnverein Nürnberg-Reichelsdorf e.V. 1928), Robert Seel (Deutsche Jugendkraft Berufsfeuerwehr Franken Concordia e.V.) und Helga Walchshöfer (Bayerischer Landes-Sportverband und Bayerische Sportjugend, Kreis Nürnberg).

Sonderehrungen

Das U-17-Damenfußball-Team der Bertolt-Brecht-Schule, U17-Europameister und Vize-Weltmeister der Schulen, wurde als „Mannschaft des Jahres“ gewürdigt. Der Titel als „Sportlerin des Jahres“ ging an die Taekwondo-Kämpferin Rabia Gülec, siebter Platz bei den Olympischen Spielen. Hockeyspieler Christopher Wesley hatte bei den Olympischen Spielen die Bronzemedaille gewonnen und wurde zum „Sportler des Jahres“ gekürt.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/sportservice_nbg/sportlerehrung2016.html>