Kontakt

Drei Franken To Go – Hans Sachs, Jakob Wassermann, Hermann Kesten

Literaturklassiker digital - Drei Franken To Go

Im YouTube-Kanal SOMMERS WELTLITERATUR TO GO stellt Michael Sommer in der Regel einmal wöchentlich ein Werk der Weltliteratur in zehn Minuten mit Hilfe seines Playmobil-Ensembles vor. Zum Jubiläum der Stadtbibliothek entdeckt er im Fränkischen verortete Texte. Als Literatur „zum Mitnehmen“ vermitteln die Videos einen ersten Eindruck, der Lust auf mehr macht.

Wesentliche Punkte der Handlung werden zusammengefasst, verplaymobilisiert und mit klaren Bildern und einem Augenzwinkern neu durchdacht.

Nachteil: Die sprachliche Form kann nur hier und da erfahrbar gemacht werden.
Vorteil: Schwerzugängliche oder vergessene Werke erreichen eine breitere Öffentlichkeit.
Die Botschaft: Literatur ist lebendig, wenn wir uns damit auseinandersetzen.

Michael Sommers Kanal wurde 2018 mit einem GRIMME ONLINE AWARD in der Kategorie „Kultur und Unterhaltung“ ausgezeichnet.


Das Narrenschneiden

Hans Sachs war ein Nürnberger Spruchdichter, Meistersinger, Dramatiker und Schuhmachermeister im 16. Jh. und verdankt seine Bekanntheit vor allem seiner Tätigkeit als Meistersinger.
Das Narrenschneiden ist ein Fastnachtsspiel. Was ist denn Meistergesang und was hat das mit Schuhen zu tun? Im Video darf Hans Sachs selbst zu Wort kommen.


Caspar Hauser oder die Trägheit des Herzens

Der fränkische Romancier Jakob Wassermann (1873-1934) zählt zu den produktivsten Erzählern seiner Zeit. Er begeisterte seine Leser mit historischen Stoffen. So auch in seinem bekanntesten Werk, in dem er die Geschichte der skandalumwitterten Gestalt des Caspar Hauser erzählt.
Ein bemerkenswerter Teilnachlass Wassermanns lagert in der Historisch-Wissenschaftlichen Stadtbibliothek Nürnberg und beinhaltet u.a. das handschriftliche Druckmanuskript des Buches „Caspar Hauser oder die Trägheit des Herzens“. YouTuber Michael Sommer nähert sich diesem Text von 1908 mit seinem Playmobile-Ensemble auf informative und kurzweilige Weise.


Dichter im Café

Hermann Kesten ist Literat und Ehrenbürger der Stadt Nürnberg. Er engagierte sich u. a. als Präsident des PEN-Zentrums Deutschland und förderte zeitlebens literarische Talente – am liebsten in Cafès. Kesten war ein Weltbürger, musste jedoch 1940 ins Exil nach New York, USA flüchten. Hier unterstützte er vom NS-Regime verfolgte Künstler. Im Zeitungs-Cafè der Stadtbibliothek Zentrum sitzt er heute noch im Garten.


Jetzt zum Newsletter anmelden!

  • NEWS<https://cms1.stadt.nuernberg.de/internet/stadtbibliothek/newsletter.html>

1,50 Euro je Stofftasche. In Ihrer Bibliothek!

  • Stofftasche 650 Jahre Stadtbibliothek jetzt für 1,50 Euro in Ihrer Bibliothek!<https://cms1.stadt.nuernberg.de/internet/stadtbibliothek/stofftaschen_jubilaeum.html>
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtbibliothek/aktuell_67775.html>