Kontakt

Neujahrsgruß des Oberbürgermeisters


In seiner Videobotschaft ruft Oberbürgermeister Marcus König dazu auf, im Kampf gegen die Pandemie nicht nachzulassen. Aber auch andere Themen stehen im Jahr 2022 im Fokus. Dazu gehören mehr Grün, der Ausbau von Nahverkehr und Radwegen, bezahlbarer Wohnraum und innovative Forschung und Wissenschaft.


Neujahrs-Gruß von Oberbürgermeister Marcus König


Liebe Nürnbergerinnen und Nürnberger, ich wünsche Ihnen ein frohes, gesundes neues Jahr 2022!

Das Jahr 2021, das nun hinter uns liegt, war für viele Menschen belastend und so ganz anders, als wir es uns eigentlich gewünscht hatten. Wir hatten doch alle gehofft, dass die Pandemie für beendet erklärt werden kann. Dem ist leider nicht so. Wir werden auch im neuen Jahr Corona bekämpfen müssen.

Wenn ich „wir“ sage, so meine ich uns alle, die gesamte Stadtgesellschaft. Ja, Politik und Verwaltung müssen die Regeln vorgeben, müssen für die Einhaltung sorgen und auch die entsprechende Hilfe und Logistik zur Verfügung stellen. Aber wir alle als Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt können unseren Teil zur Bekämpfung der Pandemie beitragen: Wenn wir uns an die Regeln halten, uns impfen lassen, helfen wir dabei, die Pandemie zu beenden. Ein herzliches Dankeschön an alle, die mithelfen, obwohl es schwerfällt, und an alle, die sich bisher für die Impfung entschieden haben. Meine Bitte: Lassen Sie nicht nach.

Investitionen in Umwelt- und Klimaschutz

2022 wird uns aber viel mehr als die Bekämpfung der Pandemie beschäftigen. Die große Herausforderung unserer Zeit ist der Umwelt- und Klimaschutz. Die Stadt Nürnberg wird in den kommenden Jahren immense Mittel investieren, beispielsweise über 100 Millionen Euro für mehr Grün, Grünflächen und Bäume in der Stadt. Auch wird die Förderung des Nahverkehrs mit fast 150 Millionen Euro ein Kraftakt für unsere Kommune. Warum tun wir das? Wir haben eine Verantwortung, auch unseren Kindern und Enkeln eine Stadt zu hinterlassen, in der man gut und gerne lebt

Damit wir die wirtschaftliche Kraft haben werden, in die wichtigen Dinge zu investieren, brauchen wir eine starke Wirtschaft und eine innovative Wissenschaft. Der Wissenschafts-Standort Nürnberg wird weiter ausgebaut. Im vergangenen Jahr wurde die neue Technische Universität Nürnberg gegründet und sie baut nun Strukturen und Inhalte auf. Bildung und Wissenschaft sind die Schlüssel zu Wohlstand und wirtschaftlicher Kraft. Wie wichtig Wissenschaft überhaupt ist und sein kann, haben wir doch im vergangenen Jahr bei der Entwicklung von Corona-Impfstoffen gesehen.

Intelligent mobil sein

Das Thema intelligente Mobilität wird immer wichtiger. 2021 hat der Stadtrat den Mobilitätspakt verabschiedet. Damit stärken wir den Nahverkehr, bauen mehr und sicherere Radwege und nehmen die Fußgänger mehr in den Blick. Gleichzeitig wird auch das Auto weiter eine wichtige Rolle spielen, etwa beim Ausbau der Elektromobilität. Die einzelnen Maßnahmen des Mobilitätsbeschlusses werden nach und nach umgesetzt. Auch 2022 arbeiten wir weiter engagiert daran, Mobilität intelligent zu organisieren. Um der Klimaneutralität in großen Schritten näher zu kommen, stärken wir den Umweltverbund, machen Angebote, die das Umsteigen auf Busse und Bahnen attraktiv machen.

Mehr bezahlbarer Wohnraum

Eine große Herausforderung auch im neuen Jahr wird das Wohnen sein. Viele Menschen sind auf der Suche nach bezahlbarem Wohnraum. Bis 2035 sollen 27 000 neue Wohneinheiten entstehen. Mir ist wichtig dabei, dass wir klug bauen und planen, dass wir stets Grün, Schulen und Kitas sowie die Nahversorgung um die Ecke berücksichtigen und Flächen schonen. Um in den Stadtteilen den öffentlichen Raum neu zu organisieren, wollen wir in den nächsten Jahren Quartiersparkhäuser errichten. So schaffen wir mehr Platz für die Menschen und für Grün.

Stark im Bereich IT

Wussten Sie übrigens, dass in Nürnberg über zehn Prozent der Beschäftigten im Bereich IT, Kommunikation, Digitalisierung beschäftigt sind? Das sind doppelt so viele wie im Bundesdurchschnitt! Als Stadtverwaltung bauen wir unsere digitalen Angebote weiter aus und werden so den Bürgerservice noch deutlich verbessern.

Sie sehen: Die Aufgaben und Herausforderungen gehen uns nicht aus. Dies alles wird auch Sie als Bürgerinnen und Bürger betreffen. Daher bitte ich Sie: Bringen Sie sich in den vielfältigen Beteiligungsformaten ein – vor Ort und in der ganzen Stadt. Sagen Sie uns Ihre Meinung und was Sie sich wünschen.

Für das nun neue Jahr 2022 wünsche ich Ihnen alles Gute, viel Freude, Glück und Segen sowie vor allem auch Gesundheit. Auf Begegnungen und den Austausch mit Ihnen, den Nürnbergerinnen und Nürnbergern, freue ich mich.

Alles Gute!

Ihr
Marcus König

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/aktuell_76365.html>