Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Radkampagne geht weiter

Radfahrer in der Stadt.

Bild vergrößern

Der Verkehrsausschuss hat die Fortschreibung der Kampagne „Nürnberg steigt auf“ beschlossen. Sie baut auf der im Jahr 2009 vom Stadtrat verabschiedeten Kampagne auf, die neben Information der Öffentlichkeit auch den Ausbau der Radinfrastruktur beinhaltete. Mit der schrittweisen Realisierung von unterschiedlichen Projekten aus dieser Kampagne konnte der Radverkehrsanteil am Modal Split von zehn Prozent im Jahr 2009 auf 15 Prozent im Jahr 2020 gesteigert werden.

Auf Initiative des Runden Tisches Radverkehr wurde die Kampagne von einem externen Büro evaluiert. Geprüft wurde dabei, welche Schritte umgesetzt werden konnten und welche Ziele noch nicht oder nur teilweise erreicht wurden. Die Evaluation war Grundlage für eine Fortschreibung der Kampagne, die gemeinsam mit den Mitgliedern des Runden Tisches Radverkehr erarbeitet wurde. Auch Maßnahmen aus dem Mobilitätsbeschluss für Nürnberg von 2021 wurden eingearbeitet.


Übergeordnete Ziele und konkrete Maßnahmen

Übergeordnete Ziele sind unter anderem „Vision Zero“, die Steigerung des Anteils von Radfahrern auf 20 Prozent bis 2030 und mehr Rücksichtnahme im Straßenverkehr. Zudem wurden 21 Steckbriefe aus den Handlungsfeldern Infrastruktur, Kommunikation und Rahmen erarbeitet. Sie sehen für konkrete Maßnahmen bestimmte Fristen vor und orientieren sich so an den Zielen des Mobilitätsbeschlusses. In der Fortschreibung sind einige Maßnahmen wie Fahrradstraßen, Radvorrangrouten oder Radschnellverbindungen neu hinzugekommen, die im Jahr 2009 noch kein Thema waren.

Neben Finanzmitteln für die geplanten Bauvorhaben werden auch wieder finanzielle Mittel für die Öffentlichkeitsarbeit benötigt. Zur Veranschaulichung der geplanten Maßnahmen ist bis Oktober die Zusammenstellung aller Steckbriefe in einer Broschüre geplant, die auch auf der Internetseite des Verkehrsplanungsamts zu finden sein wird.


Verkehrsausschuss am 7. Juli

Weitere Informationen zu „Nürnberg steigt auf“ finden Sie in den Unterlagen zum Verkehrsausschuss, die im Ratsinformationssystem veröffentlicht wurden.


Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/aktuell_79828.html>