Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Digitalranking: Platz 6 für Nürnberg

Blick auf den Plärrer in Nürnberg

Bild vergrößern

Nürnberg liegt dieses Jahr im Digitalranking für Deutschlands Großstädte, dem Smart City Index, auf Rang 6 und damit erstmals unter den besten zehn Großstädten. 2021 belegte Nürnberg noch Rang 16. Grund für diesen Sprung nach vorn ist vor allem das exzellente Abschneiden in den Kategorien Verwaltung und Mobilität. Darin platzierte sich Nürnberg bundesweit auf Platz 1 und ist damit die einzige Großstadt, die in zwei Kategorien den ersten Platz belegt. Auch in den Bereichen IT und Kommunikation, Energie und Umwelt sowie Gesellschaft hat Nürnberg seine Position verbessert.


Spitzenwerte für Verwaltung und Mobilität

Bereits 2021 war Nürnberg im Themenfeld Verwaltung mit Platz 3 hervorragend positioniert. Nun hat sich die Stadt weiter verbessert und belegt in dieser Kategorie bundesweit den ersten Platz. Wie im Vorjahr konnte Nürnberg damit punkten, dass die Stadtverwaltung durch ein Dokumentenmanagementsystem und die Elektronische Akte bei der Digitalisierung ihrer internen Prozesse sehr gut aufgestellt ist.

Auch bei der diesjährigen Abfrage fiel bei der Bewertung in der Kategorie Verwaltung die Serviceplattform „Mein Nürnberg“ stark ins Gewicht. Sie bietet einen sicheren und schnellen Kommunikationskanal mit der Stadtverwaltung. Außerdem schlug positiv zu Buche, dass die Stadt die Möglichkeiten zur Online-Terminvereinbarung ausgebaut hat. Weitere Pluspunkte gab es für die erweiterte Palette von Bezahlverfahren, mit denen die Gebühren für Behördendienstleistungen entrichtet werden können.

Im Themenfeld Mobilität hat Nürnberg ebenfalls den ersten Platz erreicht. Vergangenes Jahr belegte die Stadt noch Rang 7. Den aktuellen Platz verdankt Nürnberg vor allem smarten Lösungen im öffentlichen Personennahverkehr wie beispielsweise freies WLAN oder der Erwerb von Handy-Tickets per App. Auch die App der VAG „NürnbergMOBIL“ zahlte auf das Punktekonto in der Bewertung ein. Eine wichtige Rolle spielte außerdem der Einsatz intelligenter Ampeln fürs Verkehrsmanagement, hier vor allem im Bereich Messe und in den grünen Wellen.


Fortschritte in der Kategorie Gesellschaft

Mit einem Sprung von Rang 32 auf 19 hat sich Nürnbergs Positionierung im Themenfeld Gesellschaft deutlich verbessert. Reichlich Punkte in dieser Kategorie gab es für die Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung sowie das Angebot an Co-Working-Spaces. Die Rahmenbedingungen für Startups und digitale Gründerzentren wurden erneut mit der Höchstpunktzahl bewertet, ebenso die Plattformen für lokale Anbieter, die stationären und Online-Handel verbinden. In der Platzierung im Smart City Index spiegelt sich die Entwicklung der letzten Jahre wider: Nürnberg hat sich als innovativer Standort für eine dynamisch wachsende digitale Gründerszene profiliert.


Smart City Index

Der Smart City Index wird seit 2019 jährlich im Auftrag des Digitalverbands Bitkom erstellt und gilt als Gradmesser für den Fortschritt der digitalen Transformation der Kommunen in Deutschland. Analysiert und bewertet werden alle 81 Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern. Für das Ranking werden die Themenfelder Verwaltung, IT und Kommunikation, Energie und Umwelt, Mobilität sowie Gesellschaft untersucht. Die fünf Bereiche fächern sich in 36 Indikatoren auf, die wiederum aus 133 Parametern bestehen – von Onlinediensten der Verwaltung über multimodale Mobilitätsangebote bis zum öffentlichen WLAN. Für die Datenerhebung haben die Städte eine umfangreiche Fragenliste beantwortet, wobei die Angaben mit Quellen belegt werden mussten. Anschließend haben Bitkom-Experten die Daten überprüft. Auf diese Weise wurden für den Smart City Index insgesamt rund 11.000 Datenpunkte erfasst, validiert und qualifiziert.

Die detaillierten Ergebnisse des Digitalrankings mit den fünf Teilbereichen Verwaltung, Energie und Umwelt, IT und Kommunikation, Mobilität und Gesellschaft sind als interaktive Karte online verfügbar.


Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/aktuell_81017.html>