Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Machbarkeitsstudie zur Zukunft des Max-Morlock-Stadions

Das max-Morlock-Stadion von innen

Bild vergrößern


Die Stadt Nürnberg hat eine Machbarkeitsstudie zur Entwicklung des Stadions an das Büro PROPROJEKT vergeben. In den kommenden Monaten wird das Unternehmen die Studie erarbeiten. Die Stadt begleitet die Machbarkeitsstudie in enger Zusammenarbeit auch mit dem 1. Fußball-Club Nürnberg (1. FCN). Ergebnisse sollen im Frühsommer
2023 vorliegen.

Im Januar 2022 wurde durch Beschluss des Nürnberger Stadtrats ein Prozess angestoßen, an dessen Ende nicht nur eine Sanierung, sondern auch eine Modernisierung des Max-Morlock-Stadions stehen soll. Die ersten Schritte dieses Prozesses, eine Bestands- und Bedarfsanalyse sowie ein EU-weites Vergabeverfahren für eine Machbarkeitsstudie, sind nun abgeschlossen. Die Vergabe erfolgt an die PROPROJEKT Planungsmanagement & Projektberatung GmbH aus Frankfurt.

1. FC Nürnberg wird eng eingebunden

Bis Mai 2023 wird PROPROJEKT die Studie bearbeiten. Die Stadt erwartet sich als Ergebnis realistische Handlungsoptionen für die Entwicklung des Stadions und des umliegenden Quartiers sowie eine Bewertung dieser Optionen. Im Sommer 2023 werden die Ergebnisse der Studie dem Stadtrat und der Öffentlichkeit präsentiert. Das Büro PROPROJEKT hat langjährige Erfahrung mit verschiedenen Stadion-Projekten. Beispielsweise war Projektleiter Immanuel Geis federführend an der Erarbeitung des Entwicklungskonzepts für den Olympiapark Berlin inklusive Stadion beteiligt.

Der Kick-off der studienbegleitenden Projektgruppe hat bereits stattgefunden. Der 1. FCN als Hauptmieter des Max-Morlock-Stadions wird von der Stadt Nürnberg eng in die Begleitung der Studie eingebunden und ist Teil dieser Projektgruppe. Der Fußball-Club bringt sich aktiv in den Prozess ein und liefert Input für die Ideensammlung, anhand derer im Rahmen der Machbarkeitsstudie Handlungsoptionen entwickelt und geprüft werden.


Stimmen zur Machbarkeitsstudie

Stadion-Bürgermeister Christian Vogel

„In den vergangenen Monaten wurde viel Arbeit hinter den Kulissen geleistet. Jetzt ist die Studie beauftragt und wir freuen uns auf die Ergebnisse im kommenden Jahr. Ich möchte betonen, dass es noch keine Vorfestlegungen gibt. Ob bei der Finanzierung, bei der Laufbahn oder bei der Entwicklung des Stadionumfelds – verschiedene Ideen kommen jetzt auf den Prüfstand und dann haben wir eine Basis, auf der Entscheidungen getroffen und weitere Schritte gegangen werden können.“

Projektleiter Immanuel Geis

„Wir freuen uns sehr, die Stadt Nürnberg und den 1. FCN bei der Entwicklung des Sportareals Dutzendteich und des Max-Morlock-Stadions zu unterstützen. Hierbei sind wir uns den Herausforderungen und Potenzialen des Standorts bewusst und bringen
gerne unsere langjährige Expertise ein, um ein nachhaltiges Stadtquartier sowie zukunftsweisende Entwicklungsperspektiven für das Stadion zu entwickeln.“

Niels Rossow, kaufmännischer Vorstand des 1. FCN

„Wir sind sehr erfreut, dass es nach enger, partnerschaftlicher Zusammenarbeit mit der
Stadt Nürnberg nun zur Beauftragung der Machbarkeitsstudie kommt, die für uns so eminent wichtig ist. Wir werden zu dieser ergebnisoffenen Ideensammlung laufend beitragen und Gleichgesinnte hinter einer Vision versammeln, die die Metropolregion Nürnberg und den Standort Max-Morlock-Platz nachhaltig aufwerten.“


Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/aktuell_82034.html>