Kontakt

Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne

Termin 2020

1. Mai bis 6. September

Staunen, entdecken, forschen und erleben – das ist Motto des Erfahrungsfelds zur Entfaltung der Sinne. Der Aktionsparcours zur sinnlichen Wahrnehmung auf der Wöhrder Wiese eröffnet jedes Jahr im Mai. Bis Mitte September können hier Kinder, Eltern, Kindergärten, Schulklassen und alle anderen Interessierten ihrer Neugier beim Fühlen, Hören, Sehen und Ausprobieren freien Lauf lassen.

Programm 2020 mit Jahresmotto „Mensch und Natur“

In dieser Saison steht der Aktionsparcours auf der Wöhrder Wiese ganz unter dem Motto: „Mensch und Natur“. In 20 neuen Angeboten werden verschiedene Aspekte des Schwerpunktthemas deutlich.

Im Zelt der Vielfalt bestimmt der Rhythmus das Geschehen. Unter dem Motto „Mensch – Natur – Rhythmus“ wird gemeinsam wird geklatscht, geklopft, gestampft und geschnipst. Außerdem werden Kinder im Umwelt-Labor für das Thema Umweltschutz sensibilisiert. Auf sieben Stationen des Parcours über das Erfahrungsfeld erfährt man mehr über Bäume. Und an den Tontischen des Lehmspielplatzes kann gegraben, aufgebaut, abgetrennt und modelliert werden. Was für eine tolle Körpererfahrung das Schaukeln ist, können nun auch Rollstuhlfahrer an der von Mitarbeitern betreuten Rolli-Schaukel auf dem Erfahrungsfeld erleben. Auch der Veranstaltungskalender ist wie jedes Jahr prall gefüllt: Führungen, Kulturaustausch, Theater, Aktionstage und Feste warten auf die Besucherer. Freuen dürfen Sie sich unter anderem auf Werkstatt-Basteleien, Kanufahren für alle, den Erfahrungsfeld-Zirkus, eine Nachhaltigkeitswoche und Fußtheater.

Ein weiteres Highlight sind die „Erfahrungen im Dunkeln“, die nach einer umbaubedingten Pause im Jahr 2019 jetzt neu eröffnen. In der Hirsvogelstraße 14 können Besucher im Hirsvogelbunker eine geführte, lange Dunkeltour und ein etwas kürzeres Dunkelerlebnis fest buchen.

Geschichte und Hintergrund

Das Erfahrungsfeld fand 1989 zum ersten Mal statt. Damals war es noch eine einmalige Gastveranstaltung, die jedoch sieben Jahre später nach Nürnberg zurückkehrte und ein regelmäßiges Highlight im Veranstaltungskalender vieler Familien wurde. Die Idee stammt von dem Pädagogen Hugo Kükelhaus. Die Besucher können auf spielerische Art die eigenen Sinne sowie Naturgesetze und Phänomene der Physik entdecken. 2014 feierte das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne sein 20-jähriges Jubiläum. In Kindergärten, Schulen, Kultur- und Freizeiteinrichtungen oder auf Messen ist außerdem das mobile Erfahrungsfeld unterwegs, das man deutschlandweit buchen kann.

Zwei Kinder stehen in scheinbarer Schieflage im Verrückten Haus.

Bild vergrößern

Stehe ich nun schief oder gerade? Das "Verrückte Haus" stellt die Wahrnehmung seiner Besucher auf die Probe.


Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/erfahrungsfeld_der_sinne.html>