Kontakt

„Miteinander“ auf dem Erfahrungsfeld in Nürnberg

"Staunen, entdecken, forschen und erleben" - so lautet das Motto des Erfahrungsfelds zur Entfaltung der Sinne. Seit 20 Jahren eröffnet immer im Mai der Aktionsparcours zur sinnlichen Wahrnehmung auf der Wöhrder Wiese. Bis Mitte September können hier Kinder, Eltern, Kindergärten, Schulklassen und alle anderen Interessierten ihrer Neugier beim Fühlen, Hören, Sehen und Ausprobieren freien Lauf lassen.

360-Grad Rundblick über das Erfahrungsfeld

Panorama starten Erfahrungsfeld der Sinne

Programm 2018

Am 1. Mai 2018 öffnet das Erfahrungsfeld wieder seine Pforten. Das Motto dieser Saison lautet „Miteinander“. An 13 neuen Stationen können Sie gemäß dem Jahresmotto zusammenhelfen, gemeinsam anpacken, sich gegenseitig unterstützen und solidarisch zeigen. Bis 9. September können Sie die neuen und altbekannten Stationen ausprobieren.

Im neuen „Zelt der Vielfalt“ können Sie Fadenspiele spielen, die auf der ganzen Welt gespielt werden. Auf der Baustelle gibt es dieses Jahr neben den gewohnten Tonsteinen auch Naturholzsteine. In der beliebten Druck-Werkstatt finden Sie dieses Jahr auch eine Postkarten-Druckpresse. Das Team-Zelt beherbergt pädagogische angeleitete Spiele für Gruppen. Im Kooperationszelt müssen Sie Seite an Seite und mit vereinten Kräften Aufgaben lösen.

Wie jedes Jahr sind auch 2018 wieder die beliebten Klassiker dabei, zum Beispiel die Backstation, das verrückte Haus, das Wasserkissen, die Slackline und das Kugel-Balancierbrett. Im beliebten Dunkelcafé lernen Sie, sich auf andere Sinne als Ihre Augen zu verlassen. Auch das Werkstätten- und Kreativprogramm ist 2018 wieder vollgepackt: Sie können zum Beispiel Modellraketen oder Bienenhotels bauen, mit Glas, Holz, Ton und Stoffen gestalten, mauern, malen oder Bogenschießen.


Geschichte und Hintergründe

Das Erfahrungsfeld fand 1989 zum ersten Mal statt. Damals war es noch eine einmalige Gastveranstaltung, die jedoch sieben Jahre später nach Nürnberg zurückkehrte und ein regelmäßiges Highlight im Veranstaltungskalender vieler Familien wurde. Die Idee stammt von dem Pädagogen Hugo Kükelhaus: Die Besucher können auf spielerische Art die eigenen Sinne sowie Naturgesetze und Phänomene der Physik entdecken. 2014 feiert das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne sein 20-jähriges Jubiläum. In Kindergärten, Schulen, Kultur- und Freizeiteinrichtungen oder auf Messen ist außerdem das mobile Erfahrungsfeld unterwegs, dass man deutschlandweit buchen kann.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/erfahrungsfeld_der_sinne.html>