Kontrast Hilfe zur Nutzung dieser Seite

Twittergewitter der Feuerwehr

Twittergewitter der Feuerwehr Nürnberg

Bild vergrößern

Jedes Jahr am 11. Februar zieht das „Twittergewitter“ der Berufsfeuerwehren übers Land. Am Tag des Europäischen Notrufs geben die hauptamtlichen Einsatzkräfte von Feuerwehren aus ganz Deutschland Einblick in ihre tägliche Arbeit. Auch die Feuerwehr Nürnberg beteiligt sich.

Über den Twitterkanal der Feuerwehr Nürnberg wird ab 8 Uhr morgens nahezu in Echtzeit getwittert: über Einsätze und den Tagesbetrieb auf den Feuerwachen und in der Integrierten Leitstelle. Zwischen den Einsatz-Tweets gibt es außerdem viele Info- und Service-Tweets rund um das Thema Feuerwehr und Notruf.



Teilnehmer beim Twittergewitter 2022

Ob Hamburg, Essen, Leipzig oder München – in ganz Deutschland twittern am 11. Februar hauptamtliche Einsatzkräfte der Feuerwehr und Nürnberg ist dabei.


Integrierte Leitstelle der Feuerwehr Nürnberg

Wer in Nürnberg, Fürth oder Erlangen sowie in den Landkreisen Nürnberger Land, Fürth und Erlangen-Höchstadt die Nummer 112 wählt, landet bei der Integrierten Leitstelle (ILS) der Feuerwehr Nürnberg. Das Einzugsgebiet der ILS Nürnberg umfasst rund 1,2 Millionen gemeldete Einwohner. Pro Tag werden zwischen 1.200 und 1.500 Notrufe abgearbeitet. Bei Großschadens- und Unwetterlagen können bis zu 35 Einsatzleitplätze besetzt werden. Damit gehört die ILS Nürnberg zu den größten Leitstellen in Deutschland. In der Corona-Pandemie koordiniert die ILS Nürnberg zusätzlich zum Regelbetrieb bundesweite Patientenverlegungen aus und nach Bayern, um Kliniken vor einer Überlastung zu bewahren.


Notrufabfrage ist standardisiert

Um die Qualität der Notrufabfrage zu sichern und zu verbessern, wird in der ILS Nürnberg seit Anfang des Jahres 2022 ein softwaregestütztes „Standardisiertes Notrufabfrage Protokoll“ eingesetzt. Die ILS Nürnberg ist die erste Leitstelle in Bayern, die ein derartiges System, das bereits in anderen Bundesländern betrieben wird, einsetzt. Das Protokoll stellt sicher, dass den Menschen, die den Notruf gewählt haben, immer die gleichen Fragen gestellt werden. Mit schnellen und qualitativ hochwertigen Informationen können die Disponenten bessere Entscheidungen treffen. Der Notrufeingang ist der Beginn des Einsatzes in der Rettungskette. Hier werden die entscheidenden Weichen für den weiteren Einsatzverlauf gestellt.


Tag des Europäischen Notrufs

Mit dem jährlich wiederkehrenden Tag des Europäischen Notrufs am 11. Februar rückt die Europäische Union seit dem Jahr 2009 den europaweit gültigen Notruf 112 in den Mittelpunkt. Durch die zunehmende Bekanntheit der 112 als gemeinsame Notrufnummer entwickelt sie sich zum gemeinsamen Symbol für Hilfe in Notfällen und gleichzeitig zum Symbol für die Europäische Union.


Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/twittergewitter_feuerwehr.html>