Kontakt

Schadstoffe im Boden


Schwermetalle

Schwermetalle können auf natürliche Weise (geogen) oder auf Grund menschlicher Aktivitäten (anthropogen) im Boden enthalten sein. Sie sind nahezu unbeweglich und können sich im Boden anreichern. Ein wesentlicher Schwermetalleintrag fand vor der Einführung des bleifreien Benzins durch den Kfz-Verkehr statt. Weitere Schwermetallquellen sind Emissionen aus industriellen Prozessen und Verbrennungsanlagen, ungeregelte Abfallentsorgung oder Düngung mit belastetem Klärschlamm.


Organische Schadstoffe

Organische Schadstoffe können bei industriellen Produktionsprozessen oder durch Verbrennungsanlagen emittiert werden. Sie gelangen durch Niederschlag oder als Abfälle in den Boden. Als Pflanzenschutzmittel werden sie absichtlich in die Umwelt eingetragen, um dort eine bestimmte Wirkung zu erzielen. Vielfach waren in frühen Jahren die Gefahren, die von bestimmten Stoffen ausgehen, noch nicht bekannt. Beispiele hierfür sind die Phenolbelastungen auf den Geländen ehemaliger Kokereien oder die Belastung des Bodens durch Lösungsmittel bei der Metall verarbeitenden Industrie.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/sun/boden_schadstoffe.html>