Kontakt

Förderperiode 2018

Zielscheibe

Über 30 Partner engagieren sich im Team Nürnberg für den Nachwuchs im Leistungssport ebenso wie für die Förderung von Breitensportprojekten.
Besondere Leistungen werden monatlich mit einer Prämie für jeweils ein Team, ein Talent oder eine Tat gewürdigt.


Der Förderkader 2018

Die Bandbreite der Projekte und die sportlichen Erfolge der Teams und Talente im Team Nürnberg sind beeindruckend.

Teams

Talente

Taten



Team, Talent und Tat des Monats

Aus den besten Bewerbern des Förderkaders wird monatlich ein Team, ein Talent oder eine Tat des Monats mit jeweils 500,- Euro prämiert.
Die Auswahl erfolgt aufgrund der jüngsten Erfolge.


Tat des Monats Oktober 2018: fechtkids

Info zur Tat des Monats Oktober

Hinter dem Projekt fechtkids des Fechterrings Nürnberg e.V. stehen viel Engagement, Überzeugungskraft und vor allem ein durchdachtes Konzept. So ist es in Nürnberg gelungen, den Fechtsport für Kinder zu einer festen Größe zu machen.
In Zahlen ausgedrückt sieht die aktuelle Erfolgsbilanz so aus: 20 Grundschulen sind aktiv im Projekt und mehr als 100 Kinder treiben hier Sport. Mit vier Stützpunktschulen ist der Fechtsport überall in Nürnberg vertreten: Im Norden an der Ludwig-Uhland-Schule, im Süden an der Ketteler Schule, im Osten an der Theodor-Billroth-Schule und im Westen an der Michael Ende Schule.

An den Start ging das Projekt 2012 mit einer Schularbeitsgemeinschaft, konnte 2013 bereits auf zehn Grundschulen und 2014 sogar auf insgesamt 20 Sportarbeitsgemeinschaften im Rahmen des durch den Freistaat Bayern geförderten Programms "Sport nach eins" ausgebaut werden. Damit werden in Bayern nun über 50% aller Schularbeitsgemeinschaften im Fechten beim Fechterring Nürnberg durchgeführt. Der Verein, seit 2011 Träger des Landesleistungsstützpunktes für Fechten und seit 2014 "Zentrum für Nachwuchsleistungssport des Deutschen Fechter-Bundes", konnte seit Projektbeginn über 60 Kinder für eine Mitgliedschaft im Verein gewinnen. Einige davon besuchen mittlerweile sogar die Bertolt-Brecht-Schule (BBS), Eliteschule des Sports in Nürnberg, um Fechten als Leistungssport auszuüben. Mit den beiden Kindern, die im Schuljahr 2018/2019 aufgenommen wurden, besuchen aktuell zehn Kinder, die über das fechtkids-Projekt zum Sport gekommen sind, die Leistungssportklassen der BBS. Viele von ihnen erkämpfen mittlerweile auch bei internationalen Turnieren vordere Plätze.
Diese Fakten zeigen: Das Konzept, Verein und Eliteschule gleichermaßen mit Talenten zu versorgen, hat sich bewährt.

Highlight und krönender Abschluss jedes Projektjahrs ist regelmäßig die Bayerische Schulmeisterschaft. 2018 nahmen 23 Mannschaften daran teil. Allein 20 Teams kamen aus Nürnberg – unter ihnen knapp 60 Kinder und Jugendliche aus den Sportarbeitsgemeinschaften des Fechterrings.


Talent des Monats September 2018: Cornelius Ried

Info zum Talent des Monats September

Seit geraumer Zeit spielt Cornelius Ried in der Sportart Racketlon mit erst 14 Jahren ganz oben mit: Alleine in diesem Jahr stellte er sein herausragendes Talent mehrfach unter Beweis. Zweimal zum Beispiel bei den Internationalen Nussloch Open, wo er in der Jugend U16 den 3. und den 1. Platz in Herren D machen konnte – beide Male hatte er gegen ältere und erfahrene Gegner anzutreten. Umso respektabler der Erfolg!
Weiter ging es mit einem 1. Platz beim Augsburger Tagesturnier in Herren C. Die kurze Zusammenfassung des Turniers: Überlegener Sieg ohne knappe Spiele!
Diesem Erfolg schloss beim Augsburger Tagesturnier ein überraschender Sieg in der höchsten Herrenkategorie A im Doppel an – überraschend, weil gegen starke Spieler (Vizeweltmeister und Nationalspieler!) angetreten werden musste. Ein starker Partner und eine starke Eigenleistung führten zum Gewinn beim 3. Turnier in Folge bei den Herren.
Auch beim internationalen Stuttgarter Tagesturnier in Herren B durfte Cornelius antreten und er erkämpfte hier souverän den 2. Platz.
Einen seiner größten Erfolge in diesem Jahr aber erreichte er bei der WM in Zürich, wo er gegen die 32 weltweit besten Racketlonspieler im Jugendbereich zu kämpfen hatte. Das beeindruckende Ergebnis hier: 3. Platz mit dem Team Germany U16 und damit Bronzemedaille!

Zur Verfügung gestellt wurde der Preis zum Talent des Monats vom Unternehmen Fries Rechtsanwälte - Rechtsanwalt Dr. Andreas Schröder freute sich, den Scheck vor der Veranstaltung "Sport trifft Klassik" überreichen zu dürfen.


Tat des Monats August 2018: MädelsGO!Basketball

Info zur Tat des Monats August

MädelsGO! – Der Name ist Programm! Und er steht für ein Projekt des Post SV, das schon seit dem Schuljahr 2014/2015 zeigt, wie begeistert und erfolgreich Mädels im Basketball sind. Die Idee, den weiblichen Nachwuchs durch Schulprojekte, Athletiktraining und Spielerfahrung so früh wie möglich für Sport und Basketball zu begeistern, hat den Team Nürnberg - Förderer VIACTIV Krankenkasse überzeugt und Lea Kastner überreichte Michaela Fuhrmann vom Post SV den Förder-Scheck "Tat des Monats".

Seit seinem Start konnte sich Projekt verstetigen und wird nach wie vor sehr gut angenommen: Neue Schulen sind als Kooperationspartner dazu gekommen und zahlreiche Mädchen unterschiedlicher Leistungsniveaus werden integriert. Sie können sich entweder ganz einfach im Basketballsport ausprobieren, aber auch leistungsorientierten Sport betreiben. Für jede interessierte Spielerin gibt es eine passende Mannschaft; neben dem regulären Training stehen auch Wettkämpfe, Turnierfahrten und Trainingscamps auf dem Programm.
In diesem Jahr konnte das Projekt mit der Qualifikation der U14 und U16 zu den Bayerischen Meisterschaften den größten Erfolg seiner Geschichte schreiben. Die Qualifikation zeigt, wie sinnvoll die kontinuierliche Jugendarbeit im Mädchenbasketball des Post SV Nürnberg ist.
Aktuell spielen 90 Mädchen in neun SAGs, drei davon finden an Grundschulen statt, sechs an weiterführenden Schulen. Allein in diesem Jahr sind 15 Mädchen aus den SAGs in den Vereinssport gegangen.


Tat des Monats Juli 2018: Freizeitnetzwerk Sport

Info zur Tat des Monats Juli

Das „Freizeitnetzwerk Sport“ der Lebenshilfe Nürnberg e.V. setzt den Begriff „Inklusion“ in allerbeste Praxis um: Durch gemeinsamen Sport von Menschen mit und ohne Behinderung, das selbstverständliche Miteinander in der sportlichen Aktivität, ermöglicht dieses Projekt die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben.

Seit dem Projektstart im Juli 2015 ist es gelungen, die Basis für eine inklusive Sportlandschaft in Nürnberg zu schaffen: In den letzten drei Jahren haben bereits über 200 Sportlerinnen und Sportler mit und einige Menschen ohne Behinderung an den Angeboten des Projektes teilgenommen, bereits über 50 Nürnberger Sportgruppen, -vereine, -verbände und –institutionen sind im Netzwerk aktiv, viele weitere sind interessiert. Das Projekt unterstützt und berät aber nicht nur Sportlerinnen und Sportler mit Behinderungen sowie Verantwortliche in Sportvereinen und –institutionen. Es gewinnt und schult auch Ehrenamtliche, die dann als sogenannte Assistenzen die Sportangebote vor Ort unterstützen.
Auf dieser Basis konnten attraktive inklusive Angebote entwickelt und verstetigt werden; darunter eine Reitgruppe beim Reitverein Avalon e.V., Kurse im Bogenschießen, eine Schwimmgruppe beim TSV Altenfurt, der Rolli-Treff Franken e.V. oder ein Selbstverteidigungs-Kurs im Nachbarschaftshaus Gostenhof. Auch die Abnahme des Behindertensportabzeichens zählt zu den Angeboten – die stolze Sportlerin Julia Rittner, die dieses Abzeichen mit Bravour abgelegt hat, war ebenfalls bei der Ehrung zur Tat des Monats vor Ort.

Der Preis für die Tat des Monats Juli wurde gesponsert durch das Unternehmen exito GmbH & Co. KG., vertreten durch Geschäftsführer Jochen Hauser. Entgegen genommen wurde der Scheck von Kristina Höhn und Monika Schropp von der Lebenshilfe Nürnberg e.V..


Team des Monats Juni 2018: Hockey-Damen des NHTC

Info zum Team des Monats Juni

Souverän und spielerisch glanzvoll in der Bundesliga: Die Saison der Hockey-Damen des NHTC 2017/18 war mit dem Klassenerhalt in der Halle und dem Aufstieg auf dem Feld rundum gelungen.

In der Vorsaison sicherten die Hockey-Damen mit dem Aufstieg in die Hallen-Bundesliga den Klassenerhalt schon frühzeitig und sehr souverän. Beeindruckend war insbesondere der spielerische Einfallsreichtum des Teams, das aktuell aus vielen jungen Hockey-Talenten besteht.

Mit der Motivation aus der erfolgreichen Hallenrunde machten die NHTC-Damen dann auf dem Feld die Rückkehr in die 2. Bundesliga perfekt. Die beeindruckende Bilanz: 14 Spiele, 14 Siege, 52:5 Tore.

Die vielversprechenden, nun durch Team Nürnberg prämierten Erfolge, werden sicher nicht die letzten dieses leistungsstarken Teams sein. Man darf also gespannt auf die weitere Entwicklung der jungen talentierten Spielerinnen sein.

Zur Verfügung gestellt wurde der 500,-€ - Scheck für die Hockey-Damen des NHTC als Team des Monats vom Unternehmen L/M/B Druck GmbH Louko.
Geschäftsführer Oliver Stapfer überreichte den Scheck am 20. Juli 2018 im VIP-Bereich der Deutschen Leichtathletikmeisterschaften am Hauptmarkt. Die Titelkämpfe der Kugelstoßerinnen und Kugelstoßer waren ein motivierender und stimmungsvoller Rahmen für die Preisübergabe.


Talent des Monats Mai 2018: Antonia Berger

Info zum Talent des Monats Mai

Schon 2017 war die Schwimmerin vom TSV Altenfurt im Team Nürnberg – Förderkader und glänzte dort mit persönlichen Bestzeiten.
Aktuell steht sie in der offenen Altersklasse über 1500 m Freistil deutschlandweit auf Platz 16 und über 800 m Freistil auf Platz 21.
Der entscheidende Grund, Antonia Berger als Talent des Monats zu nominieren, lag in ihrer sich ständig steigernden Leistungsstärke – und natürlich den damit verbundenen Erfolgen: So gewann sie bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften vom 29. Mai bis 2. Juni in Berlin Gold über 800 m Freistil. Vizemeisterin wurde sie dort über 200 m sowie 1500 m Freistil und holte sich über 400 m Freistil die Bronzemedaille.

Zur Verfügung gestellt wurde der Preis zum Talent des Monats vom Unternehmen Fries Rechtsanwälte. Rechtsanwalt Dr. Andreas Schröder freute sich, den Scheck im Rahmen des Trainings überreichen zu dürfen und er verband damit die besten Erfolgs-Wünsche für die im Juli anstehenden Deutschen Meisterschaften in Berlin.


Talent des Monats April 2018: Adrian Barnowski

Info zum Talent des Monats April

Bevor der erfolgreiche Athlet Adrian Barnowski in den Förderkader 2018 aufgenommen wurde, hatte er als Leistungssportler schon einiges erarbeitet: 2016 waren es vordere Plätze bei internationalen Turnieren und den Deutschen Meisterschaften.
2017 dann wurde er Bayerischer Meister der B-Jugend und Dritter der A-Jugend bei der Deutschen Meisterschaft sowie Mitglied der Deutschen Kadetten-Nationalmannschaft im Ringen. Bereits in der Saison 2017 war er fester Bestandteil des Bundesliga-Teams der Johannis Grizzlys und er ist es auch in der aktuellen Saison.
Diese kann sich in der Bilanz schon jetzt sehen lassen: Bayerischer Meister der A-Jugend, 2. Platz beim großen Preis der Ukraine und ein Vorbereitungslehrgang, bei dem er sämtliche Trainingskämpfe gewonnen hat!

Bei der Ehrung zum Talent des Monats April hatte Adrian frisch den Deutschen Meistertitel erkämpft und die Teilnahme an der EM vor sich! Beim Team Nürnberg Treff gab es dafür großen Beifall! Die Auszeichnung zum Talent des Monats wurde vom Unternehmen ipp. übernommen und durch Geschäftsführer Dr. Volker Klügl übergeben.


Tat des Monats März 2018: Badminton für Kids

Info zur Tat des Monats März

"Badminton für Kids – Kids für Badminton" vom ESV Flügelrad Nürnberg ist ein Projekt, mit dem es seit einigen Jahren schon gelingt, Kinder nachhaltig für den Badmintonsport zu begeistern und sie, falls sie dabei ihr sportliches Talent entdecken, weiter in Richtung Leistungssport zu fördern:
„Badminton für Kids“ heißt: In Kooperation mit Grundschulen werden Kinder an den Sport herangeführt, können sich darin ausprobieren. Aktuell trainieren 45 Kinder in SAGs an Grundschulen.
„Kids für Badminton“ beschreibt die zweite Ebene des Projektes, nämlich die gezielte leistungssportliche Förderung talentierter Kinder. Die Kinder haben umfassende Trainingsmöglichkeiten (bis zu drei Mal die Woche) und sie können über den Verein Badminton auf hohem Niveau erleben – das ist selten und sehr motivierend für die Kinder. Das Projekt hat sich in den vergangenen Jahren höchst erfolgreich entwickelt: Zum Beispiel erkämpften die ESV- Schüler den 5. Platz bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft 2017 - 90% der Spieler kamen aus dem Projekt! Auch sportliche Talente konnten entdeckt werden: Aus der Trainingsgruppe haben es mittlerweile fünf Spielerinnen und Spieler bis zum Landesstützpunkt an der Bertolt-Brecht-Schule geschafft. Darunter sind auch die Team Nürnberg – Talente Lino Degenkolb und Aurelia Wulandoko, die beide sogar im Nationalteam spielen. Aktuell bemüht man sich darüber hinaus, in Nürnberg einen Bundesstützpunkt Badminton zu installieren. Diesen zukunftsweisenden Schritt möchte das Team Nürnberg nach Kräften unterstützen.

Zur Verfügung gestellt wurde die Prämierung von der Dorfnergruppe, vertreten durch Vertriebskoordinator Thomas Hilger.


Talent des Monats Februar 2018: Aurelia Wulandoko

Info zum Talent des Monats Februar

Die erfolgreiche Badminton-Sportlerin Aurelia Wulandoko vom Turn- und Sportverein 1846 Nürnberg e.V. ist Jahrgang 2007 und obwohl sie so jung ist, schon seit Längerem ganz vorne dabei: Bevor sie in den Team Nürnberg-Förderkader 2018 aufgenommen wurde, konnte sie bereits mit Siegen und Topplatzierungen bei internationalen Turnieren punkten.

Das Ergebnis ihrer Leistungsstärke und ihr Highlight 2017 war die Nominierung in die U13 Nationalmannschaft im Badminton (TTD = Talent Team Deutschland).
In das Jahr 2018 startete sie als aktuelle Nummer 2 im Einzel und Nummer 1 im Doppel der U11 Masters Serie Deutschlands – und sie konnte ihre Erfolgsserie mit tollen Platzierungen in diesem Jahr hervorragend ausbauen. Dazu nur Stichpunkte:
Im März:
- German Masters Finale in Mülheim/Ruhr: Jeweils Zweitplatzierte im Mädcheneinzel und –doppel U11
- BBV RLT U11-U19 2018 (ein Ranglistenturnier des Badminton-Verbandes nur für Einzel): 1. Platz im Mädcheneinzel U13
Im Februar:
- U11 Babolat Berlin Cup 2018 (German Masters Turnier): 3. Platz im Mädcheneinzel U11 und 1. Platz im Mädchendoppel U11.
- BBV RLT U13-U19 2018 (Ranglistenturnier des Badminton-Verbandes nur für Doppel und Mix): Auch hier stand sie als Erstplatzierte sowohl im Mädchendoppel U13 als auch im Mixed U13 ganz oben auf dem Treppchen.
Im Januar:
- U11 Oliver-Nordlicht-Cup 2018: Jeweils Platz 1 im Mädcheneinzel und –doppel U11

Aurelia muss sich oft der besonderen Herausforderung stellen, im U13-Wettkampf gegen Ältere anzutreten. Umso bemerkenswerter sind ihre Erfolge! Gesponsert wurde die Auszeichnung für den Monat Januar vom Unternehmen exito GmbH & Co. KG.


Talent des Monats Januar 2018: Shayna Guerra

Info zum Talent des Monats Januar

Die 16-jährige Taekwondo-Sportlerin Shayna Guerra ist aktuell Vize Europameisterin und amtierende Deutsche Meisterin. Sie erkämpft bereits seit Jahren beeindruckende Erfolge: Insgesamt sind das bereits 39 nationale und internationale Titel und Platzierungen unter den Top 3! Ihre bisher größten Erfolge sind die Teilnahme an der Kadetten-Weltmeisterschaft U15 im Jahr 2014, die Silbermedaille bei der Kadetten-Europameisterschaft U15 im Jahr 2015 und der 2. Platz bei den Jugend-Europameisterschaften 2017. Erste Plätze konnte sie 2017 bei den German Open, den Belgian Open, den Luxembourg Open, den Deutschen Jugend-A-Meisterschaften und den Bavaria Open erkämpfen. Einen zweiten Platz erreichte sie außerdem bei den Dutch Open.
Shayna Guerra ist damit eines der ganz großen Sporttalente Nürnbergs und hat sicher eine große Karriere vor sich. Mit der Aufnahme in den Bundeskader DC ist hierfür bereits ein Grundstein gelegt. Aber auch ihr Verein Taekwondo Özer, einer der führenden Taekwondo Vereine Deutschlands, bietet ihr beste Unterstützung. Bereits im April 2017 wurde Shayna Guerra durch Team Nürnberg schon einmal zum Talent des Monats ausgezeichnet. Seither hat sie unter Beweis gestellt, dass jede Art der Förderung von ihr bestens umgesetzt wird. Sie hat das Potential, sich, wie ihre Vereinskollegen Rabia und Tahir Gülec, auf olympisches Niveau zu entwickeln.

Der Preis für das Talent des Monats wurde zur Verfügung gestellt vom Unternehmen L/M/B Druck GmbH Louko.



Interner Link: Kulturhauptstadt Europas 2025. Wir bewerben uns!

Gemeinsam stark!

  • Logo Team Nürnberg<http://www.team.nuernberg.de>
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/team_nuernberg/aktuell.html>