Kontakt

Wahlhelfen ist Ehrensache!

Ihr Stückchen Demokratie

Ihr Stückchen Demokratie

Möchten Sie Demokratie einmal direkt miterleben?
Demokratie lebt davon, dass Bürgerinnen und Bürger aktiv am politischen Geschehen teilnehmen - beispielsweise als Wahlhelferin oder Wahlhelfer. Vor Ort im Wahllokal oder bei der Ermittlung des Briefwahlergebnisses.

Durch Ihre Mithilfe leisten Sie ein wichtiges Stückchen Demokratie.

In Nürnberg werden für eine Wahl circa 3.500 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer benötigt. Neben den städtischen Bediensteten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern anderer Behörden und Parteimitgliedern benötigen wir auch die Mithilfe unserer Bürgerinnen und Bürger.

Online Bewerbung

Welche Voraussetzungen gibt es?

  • Wahlvorstandsmitglied in einem Wahllokal oder Briefwahlbezirk kann jeder werden, der zur jeweiligen Wahl wahlberechtigt ist.

Welche Aufgaben übt ein Wahlvorstand aus?

  • Überwachung der Wahlhandlung im allgemeinen
  • Wahrung der Geheimhaltung und Aufrechterhaltung von Ruhe und Ordnung im Wahlraum
  • Beschlussfassung über Zulassung oder Zurückweisung eines Wählers
  • Entscheidung über die Gültigkeit der Stimmzettel und Stimmen
  • Entscheidung über Wahlhandlung und Ergebnisermittlung
  • Feststellung des Wahlergebnisses im Wahlbezirk.

Wie ist die zeitliche Inanspruchnahme?

  • Die allgemeinen Wahlvorstände treffen sich in der Regel um 7:30 Uhr im Wahllokal, um den Raum einzurichten und für die Wahlhandlung vorzubereiten.
  • Bei den allgemeinen Wahlvorständen, wird in der Regel bis 18:00 Uhr in zwei „Schichten“ gearbeitet. Die Absprache der Pausen treffen die Wahlvorstandsmitglieder eigenverantwortlich.
  • An der Auszählung nehmen dann wieder alle teil.
  • Die Briefwahlvorstände treffen sich erst am Nachmittag und bereiten die Auszählung vor, die dann ebenfalls um 18:00 Uhr beginnt.

Wie werde ich auf den Einsatz vorbereitet?

  • Sie erhalten Schulungsunterlagen, aus denen Sie alle wichtigen Informationen für den Wahltag entnehmen können, auch bereits im Voraus online.
  • Außerdem bieten wir allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern die Teilnahme an Schulungsveranstaltungen an. Die Präsentation dieser Schulungen finden Sie vor der Wahl auch hier online.

Wie erfahre ich, ob ich eingesetzt werde?

  • Rechtzeitig vor dem Wahltag erhalten alle Wahlvorstandsmitglieder eine schriftliche Berufung, aus der auch hervorgeht, in welchem Wahlraum und in welcher Funktion sie eingesetzt sind.

Aufwandsentschädigung

Die Höhe der Aufwandsentschädigung ist von der Art der Wahl und der Aufgabe im Wahlvorstand abhängig. Detaillierte Informationen finden Sie in der Wahlhelferentschädigungssatzung und in der Übersicht zur Wahlhelferentschädigung.

Informationen für ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer bei der Stichwahl

An dieser Stelle erhalten Sie Informationen für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit als Wahlhelferin und Wahlhelfer bei der Oberbürgermeisterstichwahl am 29. März 2020:

Für die Auszählung der Briefwahl wurden 375 Briefwahlvorstände (bestehend aus sieben Wahlvorstandsmitgliedern) gebildet. Darunter sind 65 Briefwahlvorstände, die in Klassenzimmern der Bertolt-Brecht-Schule auszählen. 310 Briefwahlvorstände zählen in einer Reihe von Schulräumen aus, die bisher als Urnenwahllokale genutzt wurden. So ist gewährleistet, dass sich in jedem Raum nur ein Wahlvorstand aufhält und eine Zusammenarbeit mit Einhaltung des Mindestabstands möglich ist. Natürlich haben wir davon abgesehen, die Briefwahl-Auszählung wie ursprünglich geplant in der Messehalle aus zählen zu wollen. Auch die Halle in der Bertolt-Brecht-Schule wird nicht genutzt. Für die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer werden wieder Handdesinfektionsmittel und Einweg-Handschuhe zur Verfügung gestellt.

Als Briefwahlvorstände wurden viele von denjenigen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern eingeteilt, die sonst in den betreffenden Schulräumen bzw. Wahllokalen als Urnen-Wahlvorstandsmitglieder tätig waren und für die Stichwahl bereits zugesagt hatten. An sie alle wurde zur Einteilung ein Brief geschickt. Weil die Stichwahl ausschließlich als Briefwahl durchgeführt wird, werden nicht alle bisherigen Wahlhelfer/innen gleich angeschrieben, werden bei Absagen anderer aber möglicherweise zu Hilfe gerufen.

Wie der Briefwahlvorstand vorgeht, darüber informiert der Leitfaden, der versandt wurde und auch im Internet verfügbar ist. Außerdem hat das Wahlamt versucht, erfahrende Briefwahlvorstands-Mitglieder auf die Wahlvorstände zu verteilen. Der Briefwahlvorstand beginnt am Sonntag, den 29.3.2020, um 14:00 Uhr mit den Vorbereitungen und mit dem Öffnen der roten Wahlbriefe. Aus den roten Wahlbriefen wird der Wahlschein und der Stimmzettelumschlag entnommen. Wenn der Wahlschein gültig und die eidesstattliche Erklärung darauf unterschrieben ist, wird der Stimmzettelumschlag in die versiegelte Urne geworfen. Um 18:00 Uhr wird die Urne geöffnet und die Stimmzettelumschläge werden gezählt. Dann werden auch die Stimmzettelumschläge geöffnet und die Stimmzettel entnommen. Je nach angebrachter Kennzeichnung werden die Stimmzettel auf Stapel gelegt und dann gezählt. Das Ergebnis der Zählung wird per telefonischer Schnellmeldung an das Wahlamt weitergegeben. Dort werden die Ergebnisse der Briefwahlvorstände zusammengezählt und so das Ergebnis der Oberbürgermeister-Stichwahl ausgerechnet.

Angesichts verschiedener Anfragen zum Coronavirus möchten wir Sie an dieser Stelle zusätzlich darüber informieren, dass in den Gebäuden der Wahllokale flächendeckend Möglichkeiten zum Händewaschen vorhanden sind. Weiterhin werden wir jedem Wahlvorstand Einweghandschuhe und 250 ml Desinfektionslösung zur Verfügung stellen.

Diese Dokumente bekommt jeder Wahlvorstand jeweils als DinA3-Plakat in die Unterlagen:

Präsentationen und Leitfäden zur Kommunalwahl:

Die jeweilige Präsentation wird auch auf den Schulungen für Wahlhelfer/innen gezeigt:

Musterdokumente:

Datenschutzhinweise im Zusammenhang mit der Tätigkeit als Wahlvorstandsmitglied

Haben Sie noch Fragen? Brauchen Sie mehr Informationen?

Wahlamt der Stadt Nürnberg

Wahlvorstandseinteilung

Unschlittplatz 7a

90403 Nürnberg

Telefon: 0911 231-3800

Telefax: 09 11 / 2 31-2844

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=21033>
URL dieser Seite
<http://www.nuernberg.de/internet/wahlen/wahlhelfer.html>