Kontakt

Marktbericht Immobilien 2019 zeigt Dynamik auf dem Nürnberger Immobilienmarkt

Seetor City Campus

Seetor City Campus

Die anhaltend hohe Dynamik auf dem Immobilienmarkt Nürnberg zeigt: Der Wirtschafts- und Immobilienstandort ist und bleibt attraktiv für Projektentwickler und Investoren und beweist, dass sich Nürnberg in den letzten Jahren zu einem der nachgefragtesten Immobilienstandorte in Deutschland entwickelt hat. Dieser Entwicklung wird mit dem Marktbericht Immobilien 2019 Rechnung getragen, indem Unternehmen, Projektentwicklern und Investoren noch mehr maßgeschneiderte Informationen zum Nürnberger Immobilienmarkt an die Hand gegeben und so die Transparenz des Marktes weiter erhöht wird.

Wie attraktiv beispielsweise der Nürnberger Büromarkt ist, zeigt der Flächenumsatz der letzten Jahre. 2018 hat dieser zum dritten Mal in Folge einen Wert über 100 000 Quadratmetern erreicht und lag mit 138 000 Quadratmetern doppelt so hoch wie 2015. Die Leerstandsquote in diesem Bereich sank gleichzeitig auf einen historischen Tiefstwert von 2,9 Prozent, was unter Berücksichtigung der natürlichen Fluktuationsreserve Vollvermietung entspricht.

Nicht nur bei Büros, auch in den anderen Marktsegmenten übersteigt die Nachfrage nach attraktiven Immobilien das derzeitige Angebot – trotz zahlreicher Neubauprojekte. Konstant steigende Einwohnerzahlen, eine erfolgreiche und stabile Wirtschaftsstruktur und eine hohe Zufriedenheit der Nürnberger Unternehmen mit ihrem Standort sind die Treiber dieser Entwicklung. Die Konsequenz: Steigende Miet- und Kaufpreise in allen Assetklassen. Die Spitzenmiete für Büroflächen lag 2018 mit 16,10 Euro pro Quadratmeter 11,4 Prozent über dem Vorjahreswert.

Vergleichsweise hoch fielen auch die durchschnittlichen Preissteigerungen im Produktions- und Logistikbereich aus, was die Stärke des Industriestandorts Nürnberg untermauert.

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/wirtschaft/aktuell_61548.html>