Kontakt

Pressetext: Nürnberg. Hier lebt Zukunft

Von Nürnberg in die Welt - Die Nürnberg-Story

Als die „vornehmste und best gelegenste Stadt des Reiches“ bezeichnete Kaiser Karl IV. 1361 Nürnberg, als er zum ersten Mal das Reichsheiligtum nach Nürnberg brachte. Was Kaiser Karl schon vor 650 Jahren zu schätzen wusste, zählt nach wie vor zu den wichtigsten Nürnberger Pluspunkten, denn Nürnberg ist eine attraktiver Wirtschaftsstandort in guter Lage. Verkehrstechnisch hat Nürnberg das Mittelalter schon lange verlassen. Der wirtschaftsstarke Süden Deutschlands besitzt eine hervorragende Infrastruktur und so ist Nürnberg heute über das europäische Autobahnnetz, das Bahnnetz sowie über den Albrecht Dürer Airport Nürnberg einfach und schnell zu erreichen.

Heute ist Nürnberg High-Tech-, Industrie- und innovativer Dienstleistungsstandort. Nürnberg ist als Halbmillionenstadt das Herzstück der Europäischen Metropolregion Nürnberg, die mit ihren 3,5 Millionen Einwohnern zu den zehn großen Wirtschaftszentren Deutschlands gehört. Der Wirtschaftsraum zählt zu den dynamischsten High-Tech-Regionen Europas. Nürnbergs heterogene und stabile Wirtschaftsstruktur mit 25.000 Unternehmen ist hierfür die Basis. Eine lebendige Gründerszene, Global Player und Hidden Champions zukunftsgerichteter High-Tech- und Industrie-Sektoren, dynamische Dienstleister, moderne Produktionsstätten und Kleinbetriebe zeichnen Nürnberg aus.

Zeichen für das Vertrauen der Wirtschaft in den Wirtschaftsstandort Nürnberg sind Investitionen, die Unternehmen hier tätigen. So investieren beispielsweise die NürnbergMesse 70 Millionen Euro in den Neubau der Halle 3C,
die KIB Gruppe rund 47 Millionen Euro in den Neubau eines sechsgeschossigen modernen Bürogebäudes im Businesspark FrankenCampus und der Münchner Investor Hubert Haupt Immobilien 150 Millionen Euro in das Projekt Nürnberg NuOffice, dem Neubau und die Revitalisierung des Rundbaus des ehemaligen Hauptpostareals.

Wirtschaftskraft und Innovationsdynamik

Die weltweite Innovationsdynamik nimmt permanent zu. Der Wirtschaftsstandort Nürnberg ist erfolgreich auf die Anforderungen der internationalen Märkte ausgerichtet. Aus der Metropolregion Nürnberg kommen wesentliche Zukunftstechnologien. Industrielle Stärken liegen in den Bereichen IT, Verkehr, Automatisierung, Medizin und Gesundheit sowie Energie und Umwelt. Wachsende Bedeutung haben technologiegetriebene Dienstleistungen und die Kultur- und Kreativwirtschaft. Kompetenzen in wichtigen Querschnittstechnologien wie Digitalisierung, Eingebettete Systeme oder Leistungselektronik geben über Branchengrenzen hinaus neue Innovationsimpulse.

Mit einem Anteil von Beschäftigten im IKT-Bereich von knapp zehn Prozent an der Gesamt-beschäftigung ringen Nürnberg und München um die beiden Spitzenplätze unter den 20 größten Städten Deutschlands. Kernkompetenzfelder der regionalen IKT Wirtschaft sind Kommunikationstechnik, eingebettete Systeme, Open Source-Technologien sowie Softwarelösungen für Automatisierung, Medizin und allgemeine Geschäftsanwendungen.Bei der Patentquote im IKT Sektor liegt die Region Nürnberg europaweit auf Platz drei.

Als industrielle Leitbranche prägt der Energiesektor den Wirtschaftsraum Stadt und Metropolregion Nürnberg. 14 000 energie-technologische Unternehmen mit 111 500 Beschäftigen erwirtschaften einen jährlichen Umsatz von 27 Milliarden Euro. Nürnberg überzeugt mit Kernkompetenzen im Kraftwerksbau, in der Leistungselektronik, in effizienter Gebäudetechnik und bei den Erneuerbaren Energien. Forschung, Technologietransfer, Vernetzung und Gründung im Energiesektor gehen in Nürnberg Hand in Hand. Zusammen mit der starken industriellen Basis machen sie die Region zum Motor bei der technischen Umsetzung der Energiewende.

In Stadt und Region Nürnberg werden die Lösungen für die Verkehrs¬branche entwickelt, die auch im bundesweiten Vergleich Modell¬charakter haben: Antriebstechnik und Automotive, Bahntechnik und intelligente Verkehrssteuerung: Hinter diesen Schwerpunkten stecken Leistungen von Unter¬nehmen sowie zahlreiche Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, die in der Stadt und Region Nürnberg zu Hause sind. Beispielsweise werden Nürnberg und Franken als Modellregion von Hybrid-Lokomotiven zum Impulsgeber für den Einsatz innovativer Technik auf der Schiene.

Kreative Köpfe treffen sich in Nürnberg

Bei Leitmessen wie der BioFach, Spielwarenmesse, Embedded World, SPS IPC Drives und internationalen Kongressen treffen sich kreative Köpfe am Standort Nürnberg, denn die Stadt genießt als Messe- und Kongressstandort international ein hohes Ansehen. Gute Verkehrsverbindungen, attraktive Tagungsstätten und Hotels sowie ein ideales Umfeld für Rahmenprogramme sind die Kennzeichen für den Messe- und Kongressstandort Nürnberg. Durch die Developer Week oder die Nürnberg Web Week (NUEWW) ist Nürnberg Anlaufpunkt für Vertreter der Online- und IT-Branche aus ganz Europa, die sich über die neuesten Trends und Entwicklungen im Bereich digitaler Transformation auf den neuesten Stand bringen wollen.

Der Innovationsdynamik einen Schritt voraus

Permanenter globaler Wandel, Digitalisierung der Wirtschaft, Verknappung der Ressourcen: In Nürnberg entstehen wegweisende Antworten auf die Herausforderungen der Zukunft. Und hier wachsen Talente heran, die von der Wirtschaft dringend gebraucht werden. Ein breitgefächertes Studienangebot vernetzt neben Naturwissenschaft und Technik u.a. auch Wirtschaft, Medien, Soziales und die freien Künste über Branchen hinweg.

Um zukunftsfähig zu bleiben, setzen wir auf qualifizierten Nachwuchs, der mit frischen Ideen und einer ordentlichen Portion Neugier unsere Unternehmen bereichert. Diese innovative Energie wird von den hier angesiedelten wissenschaftlichen Institutionen, der Universität, der Technischen Hochschule und den Fachhochschulen sowie dem Energie Campus Nürnberg befeuert. Anwendungsnahe Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen geben Innovationsanreize für die regionale Wirtschaft.

Im Westen der Stadt hat sich derzeit ein industrienaher Forschungs- und Entwicklungsstandort für die Zukunftsmärkte „Energie“ und „Städtische Infrastrukturen“ herausgebildet. Unter dem Leitthema „Engineering for Smart Cities“ wird am Nuremberg Campus of Technology geforscht. So entsteht ein wissenschaftlich-kreativer Pool, der Nürnberg als High-Tech-Standort weiteren Schub verleiht.

Balance ist einer der entscheidenden Erfolgsfaktoren Nürnbergs

Es ist genau diese Bipolarität zwischen Geschichte, Architektur, Kultur, Tradition und Innovation, die die Energie der Stadt ausmachen – neues, zukunftsgerichtetes Denken, das sich der Traditionen bewusst ist. Im Bewusstsein der Rolle, die die Stadt während des Nationalsozialismus hatte, hat Nürnberg sich als „Stadt des Friedens und der Menschenrechte“ selbst verpflichtet. Mit der im November 2014 gegründeten Internationalen Akademie Nürnberger Prinzipien entsteht ein weltweites Forum für aktuelle völkerstrafrechtliche Themen.

Zwischen Tradition und Innovation, urbaner Kultur und intakter Natur lässt es sich gut leben und arbeiten. Nürnberg entwickelt sich weiter zu einer Innovations-Hauptstadt für Zukunfts-Technologien und Forschung & Entwicklung. Das Resultat: Hier verbindet sich großes wirtschaftliches Potenzial mit hoher Lebensqualität. Beste Aussichten, um aus Chancen Erfolge zu machen.

Dr. Michael Fraas
Berufsmäßiger Stadtrat und Wirtschaftsreferent der Stadt Nürnberg

Ihr Ansprechpartner bei der Wirtschaftsförderung Nürnberg:

Theresienstraße 9

90403 Nürnberg


Karin Forster

Telefon: +49 (0)911 / 231 - 57 94

Telefax: +49 (0)911 / 231 - 85 25

Zur verschlüsselten Übertragung Ihrer Nachricht:

Kontaktformular:
</global/ajax_kontaktformular.html?cfid=33090>
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/wirtschaft/texte_wirtschaftsstandort_nurnberg.html>