Stadt Nürnberg
Nachrichten aus dem Rathaus
   
Nr. 162 / 26.02.2011

Erneuter Bombenfund auf Siemensgelände –
Evakuierung von Anwohnern am Sonntag, ab 13 Uhr

 

Bei Bauarbeiten auf dem Gelände der Firma Siemens an der Straßburgerstraße in der Südstadt ist am heutigen Samstag, 26. Februar 2011, erneut eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Für die Anwohner besteht keinerlei Gefahr. Die Entschärfung der 450-Kilogramm-Bombe ist am morgigen Sonntagnachmittag vorgesehen.

Zur Sicherheit müssen die Anwohner in einem Umkreis von rund 300 Metern vorher ihre Wohnungen verlassen. Die Evakuierung wird voraussichtlich am Sonntag, 27. Februar 2011, um 13 Uhr beginnen. Erst wenn alle betroffenen Bürgerinnen und Bürger außerhalb des Gefahrenbereichs sind, wird der Sprengmeister mit der Entschärfung beginnen.

Die Stadt Nürnberg bittet alle Anwohnerinnen und Anwohner um Verständnis für die Maßnahmen. Mobile Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, ab Sonntagmittag ihre Wohnungen nach Möglichkeit selbstständig zu verlassen. Die Bürger werden am Sonntag von Einsatzkräften vor Ort informiert und evakuiert. Die Stadt richtet in naheliegenden Schulen Sammelunterkünfte ein, die am Sonntag ab 11 Uhr geöffnet sind. Mit Handzetteln werden die Betroffenen noch am heutigen Samstag informiert.

Die Stadt richtet in Kürze ein Bürgertelefon vor. Sobald die Nummern geschaltet sind, erfolgt eine weitere Pressemitteilung.

Der Blindgänger wurde am heutigen Samstag gegen 10.15 Uhr bei Bauarbeiten entdeckt.