Kontakt

Erzieherausbildung mit Vergütung

Die Berufliche Schule 10 der Stadt Nürnberg beteiligt sich am Modellversuch OptiPrax des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst (StMBW). In Kooperation mit dem Jugendamt der Stadt Nürnberg, dem Jugendamt der Stadt Erlangen und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband soll ab September 2016 ein neuer Weg der Erzieherausbildung erprobt werden.

Der Modellversuch OptiPrax ermöglicht eine Erzieherausbildung mit optimierten Praxisphasen und Ausbildungsvergütung ab dem Schuljahr 2016/2017.

OptiPrax für Interessenten mit mittlerem Schulabschluss

Dieser Modellversuch richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber mit gutem mittlerem Schulabschluss bietet Ihnen, im Vergleich zu bisherigen Ausbildungsformen, eine

  • verkürzte Berufsausbildung zum Erzieher / zur Erzieherin,
  • optimierte Praxisphasen und
  • eine Vergütung während der Berufsausbildung.

Zugangsvoraussetzungen

  • Ausbildungsvertrag mit einem der Kooperationspartner (Stadt Nürnberg, Paritätischer Wohlfahrtsverband)
  • guter mittlerer Schulabschluss oder ein höherwertiger Abschluss
  • gute Deutschkenntnisse (mind. Niveau C1)
  • gesundheitliche Eignung
  • erweitertes Führungszeugnis ohne einschlägige Einträge
  • Einverständnis der Erziehungsberechtigten (bei Minderjährigen)

Dauer und Gliederung der Ausbildung

Die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin / zum staatlich anerkannten Erzieher gliedert sich wie folgt:

  • 1- jähriger Vorkurs
    Der Besuch des Vorkurses ist für staatlich geprüfte Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger nicht notwendig.
  • 3-jährige „Erzieherausbildung mit optimierten Praxisphasen“ (startet im Schuljahr 2017/2018)

Je nach Vorbildung dauert diese Form der Ausbildung also 3 bzw. 4 Jahre.

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte direkt an unsere Kooperationspartner (Stadt Nürnberg, Paritätischer Wohlfahrtsverband)

Ihre Ansprechpartner finden Sie auf unserem Flyer.

Beachten Sie bitte, dass die Bewerberauswahl durch unsere Kooperationspartner erfolgt. Die Schule prüft lediglich die Zulassungsvoraussetzungen und die Inhalte des Ausbildungsvertrages.


OptiPrax für Interessenten mit fachfremder Berufsausbildung

Dieser Modellversuch richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber mit einem guten mittleren Schulabschluss und einer fachfremden Berufsausbildung und bietet Ihnen, im Vergleich zu bisherigen Ausbildungsformen, eine

  • verkürzte Berufsausbildung zum Erzieher / zur Erzieherin,
  • optimierte Praxisphasen und
  • eine Vergütung während der Berufsausbildung.

Zugangsvoraussetzungen

  • Ausbildungsvertrag mit einem der Kooperationspartner (Stadt Nürnberg, Stadt Erlangen, Paritätischer Wohlfahrtsverband)
  • guter mittlerer Schulabschluss oder ein höherwertiger Abschluss
  • Abschluss einer fachfremden Berufsausbildung
  • gute Deutschkenntnisse (mind. Niveau C1)
  • gesundheitliche Eignung
  • erweitertes Führungszeugnis ohne einschlägige Einträge
  • Nachweis eines einschlägigen sechswöchigen Praktikums

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin / zum staatlich anerkannten Erzieher dauert drei Jahre und schließt mit der Abschlussprüfung zum staatlich anerkannten Erzieher / zur staatlich anerkannten Erzieherin.

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte direkt an unsere Kooperationspartner (Stadt Nürnberg, Stadt Erlangen, Paritätischer Wohlfahrtsverband)

Ihre Ansprechpartner finden Sie auf unserem Flyer.
Beachten Sie bitte, dass die Bewerberauswahl durch unsere Kooperationspartner erfolgt. Die Schule prüft lediglich die Zulassungsvoraussetzungen und die Inhalte des Ausbildungsvertrages.

Mehr zum Thema

Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/berufsschule_10/optiprax.html>