Kontakt

Dritte Qualifikationsebene

Die Ausbildung für den Seiteneinstieg in die dritte Qualifikationsebene umfasst sechs Ausbildungsabschnitte mit einer Dauer von insgesamt 24 Monaten.

Abschnitt 1 – Feuerwehrgrundausbildung (6 Monate)

Der Anwärter nimmt an der Feuerwehrgrundausbildung für die zweite Qualifikationsebene (B I Lehrgang) teil.

Abschnitt 2 – Erster auswärtiger Abschnitt (3 Monate)

Der Anwärter nimmt am Einsatzdienst in verschiedenen Funktionen der zweiten Qualifikationsebene (mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst), sowie am allgemeinen Dienstbetrieb einer Berufsfeuerwehr in Deutschland teil. Dabei erhält er einen Einblick in die Aufgaben der verschiedenen Abteilungen.

Abschnitt 3 – Führungsausbildung zweite Qualifikationsebene (3 Monate)

Der Anwärter nimmt an der Führungsausbildung für die zweite Qualifikationsebene (mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst) teil.

Abschnitt 4 – Zweiter auswärtiger Abschnitt (3 Monate)

Der Anwärter nimmt am Einsatzdienst als Zugführer unter Aufsicht sowie am allgemeinen Dienstbetrieb einer Berufsfeuerwehr in Deutschland teil.

Abschnitt 5 – Brandinspektorenlehrgang (5 Monate)

Der Anwärter nimmt am Lehrgang für die dritte Qualifikationsebene (gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst) teil und schließt ihn mit der Laufbahnprüfung ab.

Abschnitt 6 – Praktika bei externen Behörden (1 Monat)

Der Anwärter erhält einen Einblick bei der Kriminalpolizei, dem Rettungsdienst sowie der zuständigen Bezirksregierung.

Die verbleibenden drei Monate sind für Urlaubszeiten und weitere Ausbildungen vorgesehen.

URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/feuerwehr/dritte_qe.html>