Kontakt

Frauenbeauftragte der Stadt Nürnberg

100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland

Am 12. November 1918 war es soweit. Eines der Meilensteine der politischen Gleichberechtigung - das Wahlrecht für Frauen - wurde verkündet. Das Regierungsprogramm des Rats der Volksbeauftragten enthielt eine große Wahlrechtsreform, die Frauen und Männer ab 20 Jahren für wahlberechtigt erklärte und damit das aktive und passive Wahlrecht für Frauen festschrieb. Der Weg dahin war lang. Das Frauenstimmrecht wurde von Akteurinnen verschiedener Flügel seit Mitte des 19. Jahrhunderts erstritten und erkämpft. Nach langem, zähen Ringen und der Reform in 1918 fanden die ersten Wahlen in Deutschland dann 1919 statt.
Zum Jubiläum des Frauenwahlrechts gibt es eine sehr gute Informationsseite von FRAUEN - MACHT - POLITIK. Vorbeischauen lohnt sich....

Tropfen abstrakt

Pink Stinks - Vielfalt ist Schönheit - Eine Empfehlung

Die Kolleg*innen von Pink Stinks haben sich auch mit "richtig gendern" befasst.
Sich über Sprache lustig machen ist einfach, gute Ideen zu haben schwer. Sich zu bemühen alle richtig anzusprechen trotzdem lohnenswert. Klickt dort dochmal vorbei. #dontshamemysistas

Interner Link: Kulturhauptstadt Europas 2025. Wir bewerben uns!

Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg

Straße der Menschenrechte

Zur Webseite in Leichter Sprache

Menschen

Gut zu wissen

  • Umsetzung Fortschreibung Gleichstellungsaktionsplan <https://cms1.stadt.nuernberg.de/imperia/md/frauenbeauftragte/dokumente/internet/gender_mainstreaming/gap_web.pdf>

Prädikat

  • Total E-Quality Prädikat<https://cms1.stadt.nuernberg.de/internet/frauenbeauftragte/interessantes_totalequality.html>
Zurück zum Seitenanfang URL dieser Seite:
<http://www.nuernberg.de/internet/frauenbeauftragte/index.html>